Grundstellung - welche Art habt ihr beigebracht und warum?

Hermelin

Stammuser
Erster Hund
Hermes / Whippet (6)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (1)
ach, den hab ich jetzt nicht verstanden, da war ich zu blauäugig.
Wir haben nämlich im Moment auch einen tauben Hund im Training. Der ist aber tatsächlich taub.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haylee

Stammuser
Erster Hund
DSH -Aussi Amber(13)
Zweiter Hund
XMechelaar Haylee6M
Also nee, da werden meine Süße und ich wohl nicht dazugehören können und wollen, weil es ihre Rasse und mein Ansinnen einfach nicht hergeben.
Auch wird bei HSH sowieso DRINGENDST empfohlen, niemals Schutzhundetraining mit ihnen zu machen.

Aber - wie schön - wieder mal was gelernt.
Abseits meiner damaligen, eher nicht ganz so positiven Erfahrungen vom Schäferhundeplatz/-verein, wo es dann eher SO zuging:

Unterordnung ist zwar bei Schutzdienst wichtig und ein grosser Bestandteil, aber wird in jedem Hundesport und für jede Ausbildung verlangt. Egal ob Rettungshund, Schutzhund, Therapiehund ...
In vielen Gegenden gibt's übrigens Steuervergünstigung für Hunde mit Begleithundeprüfung, und manche Versicherungen geben auch Prozente.
Aber dringend BRAUCHEN tut's keiner im Alltag.

HSH is ja jetzt eh nicht dafür bekannt ne Leidenschaft für akkuraten Gehorsam zu haben. Und nein nicht böse gemeint, ich denke du weisst was ich meine.


Zum Thema Schäferhundplatz:
Bei den Prüfungen wird verlangt die Kommandos so zu geben, dass der Prüfer sie hört.
Übrigens können diese Hunde im Alltag auch angeflüstert werden 😎
 
Zuletzt bearbeitet:

Hermelin

Stammuser
Erster Hund
Hermes / Whippet (6)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (1)
Ich bin schon Hundesportfreund. Trotzdem finde ich dieses Anplärren albern.
Klar braucht ein Hund in hoher Erregungslage eine deutliche und nachdrückliche Ansprache. Aber dieses generelle Brüllen.... naja...
 

Haylee

Stammuser
Erster Hund
DSH -Aussi Amber(13)
Zweiter Hund
XMechelaar Haylee6M
Ich bin schon Hundesportfreund. Trotzdem finde ich dieses Anplärren albern.
Klar braucht ein Hund in hoher Erregungslage eine deutliche und nachdrückliche Ansprache. Aber dieses generelle Brüllen.... naja...
Ich find's auch blöd, noch schlimmer find ich es wenn die dann zuhause im Alltag auch nur angebrüllt werden 😖
 

Wautzi

Stammuser
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Was mir in Moglis Rally Obedience-Kurs auffällt (in einer Hundeschule, also im Hobbybereich), dass manche Hundehalter denken man muss Kommandos brüllen damit der Hund den Menschen ernst nimmt. Der Hund, der angebrüllt wurde hat den Menschen dann übrigens trotzdem nicht ernst genommen und weiter am Boden geschnüffelt.😉

Toll finde ich in dem Video, dass der Hund in der hohen Erregungslage sofort auf ein "sitz" und "Fuß" reagiert.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben