Große Hunde, kleine Hunde ist das wirklich so ein enormer Unterschied?

Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Ich empfehle Windhund. Beim Barsoi kriegst du 75 cm bei 30 kg,

Ich glaub das war im Bett weniger eine Gewichts als eine "Größenfrage". Luke legte sich mit dem Rücken zur Wand, zuerst noch eingekringelt und irgendwann Nachts dann Beine gegen Herrchen und drück. Mit den langen Haxen eines Windhundes fürchte ich endet das genauso auf dem Boden wie bei anderen, schwereren Rassen. 😜

Ansonsten vom Körperbau bin ich total bei Windhunden. Ich mags ja eher schlank-drahtig bis kurz vor schlacksig (genau wie ich halt bin 😄).
 
Erster Hund
Rika, Barsoi
Weiß nicht, ob Rika genug Kraft in den Beinen hätte, um mich wegzudrücken. Aber vor allem steht mein Bett nicht an der Wand, da kann sie sich nicht abstützen ;)
 
Erster Hund
Mandy Tibetter. (geb.2001)
Zweiter Hund
Micky Terrier-Mix (geb.2006
Fährst du mit Anhänger? Ich ja, und ohne Motor mag ich mir das nicht vorstellen. Und mit Motor zehrt der Anhänger gewaltig an der Batterie. Und stark befahrene Straßen mag ich dem Hund auch nicht zumuten. Radwege dagegen sind hierzulande oft unbenutzbar, weil die Schleusen bei Straßenüberquerungen so eng sind, dass der Anhänger nicht durch passt. Anhänger für den Hund ist theoretisch eine tolle Idee, in der Praxis aber ziemlich problematisch (vom Preis reden wir noch gar nicht).

Korb am Lenker ist natürlich auch eine Katastrophe, sowohl unter physikalischen wie Sicherheitsaspekten.
Ja, ich bin viele Jahre mit Anhänger gefahren, zuerst mit Hunden und später auch mit meinen Kindern. Das Handling ist reine Übungssache. Hier sind die Strassen und Wege alle breit genug, da hatte ich noch nie Probleme egal ob mit Hundeanhänger oder den für die Kids. Ok, die Preise sind sicher nicht immer ohne, ich hatte bei allen die von Croozer einfach weil ich da nicht verschiedene Systeme zum koppeln mit dem Rad brauchte. Meinen Hundeanhänger habe ich damals aber gebraucht bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft und den für die Kids konnte ich wieder sehr gut weiter verkaufen als der nicht mehr nötig war.

Zu Anfang hatte ich auch einen Fahrradkorb für vorne am Rad aber das fand ich auch sehr unpraktisch. Mittlerweile habe ich einen für hinten von Rixen & Kaul und bin damit sehr zufrieden. Der sitzt sicher und ich kann ihn bei nicht gebrauch einfach entfernen und einen normalen Korb drauf stecken oder eben Seitentaschen.
 
Erster Hund
Rika, Barsoi
Mein Anhänger ist auch von Croozer und läuft problemlos hinterher ohne Risiko umzukippen - aber das Gewicht will trotzdem gezogen werden. Von "kaum bemerkbar" keine Spur...

@Crime: Ich weiss nicht, wie widerstandslos ich beim Schlafen bin. Wenn ich das Bett mit jemandem geteilt habe, hatte meistens ich morgens die Decke... Und Rika ist auch öfters aus dem Bett gefallen (zwei oder drei mal in 5 Monaten) als ich (gar nicht).
 
Erster Hund
Mandy Tibetter. (geb.2001)
Zweiter Hund
Micky Terrier-Mix (geb.2006
Mein Anhänger ist auch von Croozer und läuft problemlos hinterher ohne Risiko umzukippen - aber das Gewicht will trotzdem gezogen werden. Von "kaum bemerkbar" keine Spur...
Ist vielleicht auch eine Frage vom Gewicht des Hundes. Meine Bonnie (Schäferhund-Collie-Mix) hatte 25 Kilo und lag immer ruhig im Hänger. Ich war damals auch noch 20 Jahre jünger 😎. Würde heute vielleicht auch anders aussehen.
 
Erster Hund
Rika, Barsoi
@Crime Weil es so schön zu obiger Diskussion passt: https://www.bassic.de/threads/witz-des-tages.14780344/page-1883 (runterrollen, ist Beitrag 37.651)

Zum eigentlichen Thema: Manche Sachen sind bei einem kleinen Hund schon schwieriger - ich könnte ihm nicht mal schnell beim bei-Fuß-laufen ein Leckerli ins Maul schieben. Oder ihm schnell mal über den Rücken streicheln. Andererseits spürt man's, wenn der Barsoi-Kopf mit dem eigenen Kinn zusammenstösst...
 
Erster Hund
Tibbers / ZP (3)
Zweiter Hund
Phineas / ZP (1)
Andererseits spürt man's, wenn der Barsoi-Kopf mit dem eigenen Kinn zusammenstösst...
Spürt man bei 5,6kg auch... Phineas hat mir schon Nasenbluten beschehrt und meiner Schwester eine blutige Oberlippe... 🙈

Wenns um das kurz mal streicheln geht: meine beiden positionieren sich im Alltag gerne mal so, dass ich sie im Vorbei laufen streicheln kann. Schnell aufs Bett, auf die Bank oder den Stuhl, aufs Sofa und den Kopf hingestreckt 🤣

Schnell mal Leckerlis in den Hund ist aber tatsächlich schwierig... Phineas das ordentliche Leinelaufen beizubringen hat mir ganz schön Rückenschmerzen eingebracht. Immer bücken, blocken, zurückschieben... Sicher hätte die typische Methode der Hundetrainerin funktioniert, aber hey, mein Rücken hat es mir gedankt, dass ich es aufgegeben habe 🙈
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben