1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Gemeinsam einsam...

Dieses Thema im Forum "Hundeverhalten & Erziehung" wurde erstellt von Bullerina, 4. September 2018.

  1. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.116
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Ist hier ähnlich mit Luke.

    Wenn ich Urlaub habe gewöhnt er sich derart daran das er in der Anfangszeit bei Papa sehr unruhig ist. Viel unruhiger als sonst.
    Bei Luke ist es nämlich tatsächlich auch so das er bei Papa weit weniger zur Ruhe kommt als bei mir. Das liegt zum einen an Papa (Luke muss sich nur von einem Schlafplatz zum anderen bewegen dann geht mein Dad von aus das Luke irgendwas will) und zum anderen auch an Luke der, so glaube ich, bei Papa tatsächlich das Gefühl hat auf ihn aufpassen zu müssen.
    Das merk ich oft daran das ich nach hause komme, wir haben ja Epi-bedingt nicht jeden Tag Programm, und sobald Luke merkt das heute nichts mehr statt findet schläft er innerhalb von Augenblicken richtig tief ein.

    Ich würde Casha da erst einmal Zeit geben sich wieder an die neue Situation zu gewöhnen genau wie du dich wieder daran gewöhnen musst und selbst wenn bei deiner Abwesenheit eine kleine Unruhe bleibt und ein und ein auf dich warten dann wird sie daran nicht eingehen. Solange es eben auf diesem Niveau bleibt.
     
    Blake, RosAli, Lesko und einer weiteren Person gefällt das.
  2. T S
    Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Ich danke euch.
    Gut, dann werde ich mal sehen, wie sich das entwickelt.

    Wie gesagt: wirklich alleine ist sie ja nicht. Den FD am Freitag wird sie wahrscheinlich gar nicht mitkriegen, bis die mit Herrchen gegen 9:00 aufsteht bin ich schon (fast) wieder zu Hause..

    Aber schön zu lesen, dass ich nicht irgendwas grundlegend übersehe und deswegen nicht handle.
     
  3. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    1.001
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich würde da auch etwas abwarten, wie sie sich in den nächsten Tagen macht.

    Bei Enzo muss ich immer aufpassen und ihn auch zwischendurch mal "vor die Tür schmeißen". Wenn ich durch Homeoffice dauerhaft "greifbar" für ihn bin, wird er für 2 Tage zum absoluten Mama-Kind, wenn ich dann mal 2-3 Stunden weg war. Seit dem er aber auch mal ne Stunde alleine in den Hof muss hat sich das deutlich gebessert.
     
  4. Beaglefan

    Beaglefan Stammuser

    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Köln
    Erster Hund:
    Lupo/ Beagle/ (15.03.04)
    Zweiter Hund:
    Pascha/ Shih-Tzu (*99-2016)
    Hier steigert sich die Anhänglichkeit in Urlaubs,- und Krankzeiten immer. Ich achte deshalb drauf, ihn auch im
    Urlaub mal länger allein zu lassen, so 4-5 Std. Dann klappts ohne jede Unruhe wieder mit dem Alleinbleiben, wenn´s
    nötig ist.
     
    weltbesde gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com