Futtertabellen: Wie lese ich die richtig?

Erster Hund
Sziggi (Cocker, 11 Monate)
Hallo,

mein Sziggi, Cocker Spaniel, 3 Monate alt, 4,6 kg schwer, bekommt zur Zeit Trockenfutter.

Zum einen Purina Friskies Junior, dann markenloses Trockenfutter für Puppies von der Tierhandlung, und dann
habe ich noch Pedigree Vital gekauft.

Jetzt unabhängig von den Qualitäten habe ich bei den Tabellen für den Tagebedarf Bauklötze gestaunt.

Bei Purina Friskies sieht die Tabelle so aus:



Links die Spalte habe ich so interpretiert, dass sie das Gewicht des Hundes im Erwachsenenstadium angibt.
Bei meinem Sziggi wären das dann 5-12 kg. Die Folgespalten kennzeichnen die Monate Lebensalter.
Da wären wir dann bei 1,5-3 Monate. Ich habe ihm bisher 3 x am Tag zuerst je 50 g, dann gesteigert auf 60 g,
jetzt sind wir bei 70 g pro Mahlzeit, also derzeit 210 g am Tag. Und Sziggi war´s zufrieden.

Für das markenlose Trockenfutter habe ich keine Tabelle, habe es genauso wie bei Purina gemacht.

Jetzt kommt Pedigree Vital:



Da ist die Tagesration bei einem 5 kg Hund 85 g! Also fast nur ein Drittel von dem, was ich aus Purina rauslese.

Was mich ausserdem irritiert, ist die Geschwindigkeit, mit der Sziggi das verschlingt. Das ist dann alles ratzfatz weg,
bei Purina zieht sich das schon über ein paar Stunden.

Fragen an Euch:

o Wie sind denn diese Tabellen richtig zu interpretieren?
o Das Gewicht 4,6 kg passt bei 3 Monaten für einen Cocker Spaniel Rüden (Endgewicht 12 bis 14 kg)?

Dank schon mal im Voraus.


Grüsse,
vom Helmut
 
Erster Hund
Mini Australian Shepherd
Hi, der Unterschied erklärt sich einfach. Das erste ist eine Tabelle für Welpen, das zweite ein Tabelle für erwachsene Hunde, was man daran sieht, dass keine Aufteilung nach Alter gemacht wird. Welpen bekommen immer deutlich mehr Futter als erwachsenen Hundes des gleichen Gewichts.


Als weiteren Hinweis kann ich Dir noch sagen, dass die wenigsten erfahrenen Hundehalter auf die bekannten Marken aus den Supermärkten und der Werbung von den Großkonzerne Mars und&Co zurückgreifen, darunter fallen Pedigree, Frolic. Purina Beneful, Hills, Royal Canin und einige andere.
Die sind von der Zusammensetzung der Nährstoffe und Mineralien etc. zwar ok, aber qualitativ eher nicht so doll, viele Zutaten die eben nicht die hochwertigsten, aber billig sind (Weizen tierische Nebenprodukte usw.), dafür viel künstl. Zusätze, und dafür im Verhältnis dann auch noch zu teuer. Da kann man genausogut das ganz billige vom Discounter kaufen wo 3kg ca. 3€ kosten (aber möglichst das ohne Farbstoffe und Zuckerzusatz).

Wenn Du was besseres willst, würde ich Bosch Bio Puppy für die ersten Monate empfehlen, das ist natürlich etwas teurer, aber im Verhältnis zu dem was es bietet, sehr günstig.
Andere gute Marken sind Terra Pura, Hermanns, Lupo Natural, Thetis, Acana, mit Einschränkung auch das normale Bosch (ohne Bio), Josera, Markus Mühle, Bozita, Magnusson, Terra Canis, Canis Alpha, Köbers, Real Nature und einige andere. Manche von den bieten allerdings kein Welpenfutter an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Sziggi (Cocker, 11 Monate)
Ja doch, das passt dann schon, was Du da sagst.

Das Pedigree Vital ist für "Small dogs" < 10 kg. Und auf der Vorderseite war auch noch ein
kleiner Dackel abgebildet. Da dachte ich halt, meiner ist ja auch (noch) klein, passt schon.

Dann gibt es das halt nur noch in der Welpenmenge (3 x 70 g) ab und zu, bis es aufgebraucht ist.

Und ansonsten sehe ich mich mal nach den von Dir genannten Marken um.

Danke für die Info.


Grüsse,
vom Helmut
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben