1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

freiwillig lange aushalten...gesundheitsschädlich?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von via, 28. Dezember 2017.

  1. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.468
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Also bei uns entscheide ich, wann wir zum Spaziergang aufbrechen. Manchmal entscheide ich mich (notgedrungen) für 5:30 Uhr, manchmal für 11:00 Uhr. Wenn mein Hund dann nicht möchte (bei Lucy kommt das morgens öfter vor; kleine Schlafmütze:p), hat er eben Pech gehabt. Aber ob mein Hundchen bis zu dieser Zeit im Bettchen bleiben möchte, oder ob es vorher schon einmal in den Garten muss, um das Nötigste zu verrichten, das ist eines der wenigen Dinge, die mein "kleiner Prinz"/meine "kleine Prinzessin" gerade noch selber entscheiden darf.;)

    Meine Hunde halten über Nacht oft 12 Stunden ein, manchmal auch länger. Das liegt vor allem daran, dass sie recht früh ins Bett gehen. Besonders Rico legt sich meist zwischen 20:00 und 20:30 Uhr selbstständig schlafen, und inzwischen scheuche ich ihn nicht mehr um 21:00 oder 22:00 Uhr noch einmal hoch, damit er Pipi machen geht. Selbst wenn er so früh zu Bett geht, hält er problemlos bis 8:00 oder 8:30 Uhr aus, und das reicht mir, weil ich dann sowieso aufstehe (auch am Wochenende). Bei Lucy ist es ganz ähnlich. Und da meine Hunde beide zeigen, wenn sie sich lösen müssen, verlasse ich mich da einfach auf sie.
    Ich glaube, ungesund wird es dann, wenn ein Hund weiter einhalten muss, obwohl er eigentlich schon dringend müsste. Aber solange ein Hund, der seinen Drang normalerweise signalisiert, seelenruhig im Körbchen schläft, kann es nicht dringend sein, und dann ist es sicherlich auch nicht gesundheitsschädlich. Ein gesunder Mensch geht doch auch dann zur Toilette, wenn er den Drang verspürt. Ich jedenfalls rechne morgens im Bett nicht nach, wie lange mein letzter Toilettengang her ist und ob es jetzt wohl gesundheitlich sinnvoll wäre, wieder mal zu gehen.:p

    Liebe Grüße
    Amica
     
    RosAli, lina27 und Karojaro gefällt das.
  2. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    17.869
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    So ist es auch bei uns.
    Klar, wenn wir weg müssen, "fliegen sie in den Garten", aber wenn ich daheim bin warum raus zerren, wenn sie nicht wollen?
    Wenn der Hund nicht will, dann will er eben nicht.

    Alcantha zb. macht draußen nix ( wenn sie nicht mag ) und fängt an zu bellen bis ich sie rein hole.
    Soll ich sie melken :-D
     
    Karojaro und Entenwackele gefällt das.
  3. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    4.312
    Geschlecht:
    weiblich
    Aber bitte mit Foto fürs Forum :D
     
  4. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.359
    Ort:
    BB
    Ja, schön wenn man ein Grundstück hat und nur die Tür öffnen muss. Da würde ich mir auch keine großen Gedanken machen. Tür auf und gut ists erstmal. Die meisten müssen aber gleich raus zum Gassi.Anziehen, Treppen runter und raus, bei jedem Wetter.
    Bis jetzt hatte ich noch nie Hunde, die sich gedacht haben, Frauchen, geh Du mal alleine Gassi. Wir schlafen lieber noch eine Runde. Da wird genau beobachtet, wann Frauchen die Leine in die Hand nimmt und schon steht Hundchen daneben und will mit. Sagen muss ich da nichts, egal wie spät oder früh es ist, ob es regnet oder stürmt. Im Gegenteil. Öfters haben mich meine Hunde aus dem Bett geschmissen, nicht nur weil sie dringend mussten, sondern weil sie Gassi gehen wollten. Schlafen ist langweilig, draußen ist mehr los. Nach der Gassirunde oder nach dem Toben wird dann wieder zufrieden geschlafen.
     
  5. cockerspaniel

    cockerspaniel Stammuser

    Beiträge:
    4.535
    Ort:
    -
    Erster Hund:
    Bruno
    Ganz ehrlich ? Wenn ich frei hab und nix geplant hab, keine Termine habe oder Besuch bekomme darf mein Hund auch mal entscheiden wann er raus will . Ich sehe darin kein Problem . Und wenn er dann mal bis 11 schlafen will, ist das eben so . Und wenn er mich früh um 5 weckt weil er raus muss dann stehe ich natürlich auch auf .

    Mein Hund ist allerdings eh nicht der Typ Hund der mich beobachtet ob ich jetzt die Leine in die Hand nehme und springt dann sofort auf weil es raus geht .

    Ich glaube jeder Hund freut sich doch mal wenn er ausschlafen kann :)
     
    Wautzi, lina27 und Hanca gefällt das.
  6. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Rex geht sehr gern spazieren, aber morgens hat er trotzdem keine Lust, das kuschelige Körbchen zu verlassen :D Wenn ich dann mit Geschirr und Leine ankomme, bedeckt er manchmal mit den Pfoten sein Gesicht, als wolle er nicht von mir gesehen werden :p
     
    Julia1, Wautzi, RosAli und 2 anderen gefällt das.
  7. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    16.691
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Die Frage ist ja ob es gesundheitsschädlich ist und ich denke das es das ist.

    Das ist es beim Menschen ja auch und die Funktionsweise ist ja die selbe (zumindest vermute ich das).

    Als wir jünger waren, hab ich mir darüber so gar keinen Kopf gemacht. Ich glaube unser "Rekord" war irgendwo bei 21h. (Für ihn, ich war vor dem zu Bett gehen nochmal also war es bei mir kürzer ;) ).
    Seit ich das mal gelesen hab das es beim Menschen schädlich ist (und vermute das das selbe für Hunde gilt) achte ich da schon bisschen drauf. Luke ist, wie ich in einem anderen Thread eben zufällig geschrieben hab, genau wie ich ja kein Morgenmuffel sondern nur Langschläfer. Muss aber sagen. Wir hatten natürlich auch die Unreinphase durch die Epi. Das hat auch einiges bei uns geändert.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | Tierfreund.com