1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

freiwillig lange aushalten...gesundheitsschädlich?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von via, 28. Dezember 2017.

  1. Monstie

    Monstie Stammuser

    Beiträge:
    3.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Penny / Flat(2012)
    Zweiter Hund:
    Baghira / Flat(2016)
    Dritter Hund:
    Cody / Flat (2016)
    Vierter Hund:
    Diesel (gest.)
    Wenn es richtig regnet will Baghira sich draußen auch nicht lösen, obwohl sie normalerweise immer ihre Zeiten hat. Da denke ich mir dann auch immer „selber schuld“. sie hat dann auch schon mal 14 Stunden ausgehalten bis sie dann doch mal im Regen gemacht hat. (Gassi geht sie trotz regen gerne mit. Sie will sich dabei aber einfach nur nicht lösen) Der hat in der Zeit nämlich nicht aufgehört ;)
     
  2. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.079
    Ort:
    BB
    Ich finde es schon "lustig", dass Hundchen entscheidet,ob es raus möchte oder nicht und Herrchen/Frauchen wartet eben bis Prinzesschen/Prinz sich nun doch bequemt, seinen Hintern aus dem Bett zu heben.Gesund ist dass sicher nicht auf Dauer. Ich schlafe auch länger. Kann nachts nicht schlafen, dann stehe ich eben erst um 9.00-10.00 Uhr auf.Dafür gehe ich aber nicht vor 3.00 Uhr ins Bett. Ich darf dass ja nun;), bin ja in Rente.Dann wird gefrühstückt (Hundchen schläft noch eine Runde) und dann gehts raus. Da frage ich meinen Hund doch nicht, ob es ihr jetzt Recht ist. Da nehme ich die Leine und es geht raus. Aushalten würde sie sicher auch mal 15 Stunden. Muss doch aber nicht sein, oder? Silvester gehts z.B. um 17.00-18.00 Uhr noch mal raus und dann erst wieder um 6.00-6.30 Uhr. Ist aber eben eine Ausnahme.
     
  3. LueLa

    LueLa Stammuser

    Beiträge:
    6.073
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    LM
    Erster Hund:
    Wes/ Dalmatiner (3)
    Zweiter Hund:
    Fehna/ DSH-Mix (9)
    Bei mir stellt sich die Frage auch nicht.
    Im Arbeitsalltag müssen die Hunde nachts sogar "nur" ca. 7,5h einhalten, am Wochenende oder im Urlaub etwas länger (meist so 9-10h).

    Allerdings habe ich mir angewöhnt, dass ich morgens die erste Pinkel-und-mehr-Runde gehe, nachdem ich mir den Kaffee aufgesetzt habe. Denn nach der Wiederkehr kann ich mich gemütlich hinsetzen und alles genießen.

    Angefangen habe ich damit mit meiner nierenkranken Hündin - da stellte sich die Frage "wie lange kann sie denn wohl" gar nicht.

    Dalmatiner haben ja die Disposition für Harnwegserkrankungen durch den erhöhten Harnsäurespiegel und es wird allg. empfohlen, die Hunde sich häufiger lösen zu lassen.
     
    foxymaus gefällt das.
  4. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    7.713
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Charly, Boxer
    Zweiter Hund:
    Hans, Boxer
    Dritter Hund:
    Paul, Boxer

    Es kommt doch immer auf die Situation an.
    Ich gehe morgens nicht mit meinen Hunden Gassi, sondern lasse sie in den Garten. Da ist es mir einfach egal, ob sie um 8 Uhr raus wollen, oder um 10 oder um 11.
    Wenn ich mal was vorhabe, müssen sie sich natürlich nach mir richten. Aber wenn man zu Hause ist und sich die Zeit nach Belieben einteilen kann, finde ich es nicht schlimm, wenn man die Hunde bestimmen lässt, wann sie aufstehen wollen.
     
    Manfred007, Monstie, Wautzi und 4 anderen gefällt das.
  5. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    3.017
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Meine halten auch lange aus. Und auch nach 11 bis 13 Stunden (je nachdem wie lange wir schlafen) ist es nicht sooo dringend. Herr und Frau Hund wollen bitte erst noch Frühstück. Ich darf auch in aller Ruhe noch die Katzen füttern und Kaffee ansetzen.
    Und wenn sie dann draußen sind, wird die Stelle zum lösen auch noch sorgfältig ausgewählt. Wenns echt dringend wäre, würden sie ja sicher gleich machen.

    Die wecken uns auch nicht, sondern warten und dösen, bis einer von uns sich regt und aufsteht.
     
    Hanca gefällt das.
  6. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    7.713
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Charly, Boxer
    Zweiter Hund:
    Hans, Boxer
    Dritter Hund:
    Paul, Boxer
    Das ist bei uns auch so, und selbst Klein-Paul hat das von Anfang an so gemacht. :D
    Und wenn das Wetter schlecht ist, hab` ich manchmal den Eindruck, dass sie ganz gezielt versuchen, sich möglichst unsichtbar zu machen, wenn ich aufstehe.:D:D
     
    Wautzi und Karojaro gefällt das.
  7. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    5.912
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Mein Rex hält manchmal auch freiwillig lange ein. Wenn das Wetter zum Beispiel sehr, sehr schlecht ist- starker Regen und stürmisch - kann es sein, dass er abends vor dem Schlafengehen gar nicht mehr raus möchte. Dann hält er schon mal aus bis zum nächsten Morgen. Da er entspannt schläft, glaube ich auch nicht, dass ihn in solchen Fällen die Blase allzu sehr drückt.

    Morgens würde er manchmal gern etwas länger schlafen, das geht unter der Woche aber nicht, da ich arbeiten gehen muss. Darum muss er dann auch aufstehen und mit mir zumindest eine kleine Löserunde drehen. Bin ich am WE vor ihm munter, lasse ich ihn je nach den Plänen für den Tag auch mal länger schlafen.
     
    Karojaro und Hanca gefällt das.
  8. cockerspaniel

    cockerspaniel Stammuser

    Beiträge:
    4.459
    Ort:
    -
    Erster Hund:
    Bruno
    Also Bruno ist Immer froh wenn er ausschlafen kann . In der Woche gehen wir früh um 8 meistens und am Wochenende kann er eigentlich solange schlafen wie er will . Ich wüsste auch nicht warum ich ihn wecken soll . Man hat ja denn Zeit und kann die große runde auch um eine Stunde verschieben .
     
    Hanca gefällt das.
  9. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    1.127
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    An den Tagen, wenn ich arbeiten muss, müssen sie natürlich auch raus. Die anderen Tage schlafen die Beiden sehr gern länger als ich, zumindest um diese Jahreszeit jetzt. Da bin ich hier schon am Haushalt machen, die lassen sich nicht stören in ihrer Ruhe, da kann man immernoch prima liegen bleiben.
     
    Hanca gefällt das.
  10. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    3.017
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Sind unsre Hunde verwandt? Vor allem Ali versucht bei schlechtem Wetter auch, möglichst unauffällig zu sein. Rosie rennt immer voller Elan los und bekommt dann mit, wenn ich die Tür aufmache, das es eigentlich kein Hundewetter ist. Dann würde sie aber gern unverrichteter Dinge sofort wieder umdrehen.
     
    Hanca gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com