Fliegen mit Hund

Macht das hier Jemand häufiger und kann etwas berichten?
Wie läuft das grundsätzlich ab? Wie sieht das aus bezüglich Stress für den Hund? Wie alt sollte der Hund sein, was sollte er können um es gut zu verkraften?

Falls es Besonderheiten aufgrund des Reiseorts geben sollte: Wunschziel ist GB.

Dieser Thread ist ein reines Gedankenspiel, geplant ist nichts.
 
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Baasies/Border
Dritter Hund
Iva/Border
Vierter Hund
Aiden/Jaano im Herz
Je nach dem wo in GB, da kannst du dich auch anderes hinkommen als mit Flugzeug
 
Erster Hund
Rika, Barsoi
Also die einzige Möglichkeit, die ich mir für Rika und mich vorstellen könnte, wäre ein Pferdetransport und im Frachtraum mitfliegen, notfalls als Pferdepfleger. Oder warten, bis fliegen so unpopulär wird, dass sich die Fluggesellschaften feuen, Hunde als zahlende Passagiere in der Kabine zu haben. Aber ich habe ja auch einen Knall. Und einen VW-Transporter, mit dem ich schon an der schottischen Grenze war (ohne Hund)...
 
GB ist für mich als Flugreiseziel raus da unser kleiner Hund da in den Frachtraum muss.
Mit dem Auto ist es viel zu weit weg für Urlaub.
In der Kabine mitfliegen in der Tasche ist für unsere Alexa gar kein Problem. Sie verschläft den ganzen Flug
Ist für sie nix anderes wie Autofahren.
Mit einen großen Hund der in den Frachtraum muss würde ich nur für kurzen Urlaub nicht fliegen.
Auswandern oder langer Aufenthalt wo anders würde ich es mir überlegen ob Frachtraum zumutbar ist.

Wie nach GB und zurück die neuen Einreiseregeln Hund sind nach Brexit keine Ahnung. Da dann auf jeden Fall nach den neuen Regeln suchen
GB gehört ja nicht mehr zur EU und ist so weit ich weiß ein ungelistetes Drittland. Es sei denn es hat sich schon wieder was geändert seit ich das letzte mal geschaut habe
 
Erster Hund
Nala/ Mischling
Zweiter Hund
Barrel/ Mischling
Zum Urlaub würde ich es nicht machen, da der Stress einfach zu groß ist und die Abstände für Hin- und Rückflug zu kurz. Meine Meinung.
Wir fahren extra mit dem Auto von Portugal nach DE und zurück min. 1x im Jahr, damit die Hunde mitkönnnen. Je nachdem wieviel Zeit ihr habt, würde ich nach GB ebenfalls mit dem Auto fahren, ein näheres Urlaubsziel suchen oder sonst eben die Hunde in eine gute Betreuung geben...

Für Auswandern o.Ä. wäre evtl. für mich ein Flug im Frachtraum akzeptabel, aber selbst da würde ich Bauchschmerzen bei haben.

Bei mir war damals die Entscheidung für Hund auch eine Entscheidung gegen regelmäßige lange Fernreisen 🙈
 
Danke für eure Erfahrungen. Das klingt ja tatsächlich mega bescheiden.
Fliegen dauert nicht so lange wie fahren, das war tatsächlich mein Hauptgedanken. Dass es so unbequem für die Tiere ist, war mir gar nicht bewusst.

Da bleibt das Tier besser Zuhause in Betreuung, man fährt mit dem Auto oder gar nicht...
 
Erster Hund
Nala/ Mischling
Zweiter Hund
Barrel/ Mischling
Den Gedanken hatte ich anfangs auch, dass es ja weniger Zeit ist und daher stressfreier.
Allerdings ist der Hund im Frachtraum sich selbst und den Flughafenmitarbeitern überlassen und abhängig davon, wie diese mit der Box inkl. Hund umgehen. Kann gut gehen, kann aber auch ziemlich schnell passieren, dass man da wenig empathische Mitarbeiter erwischt, die rabiat mit der Box umgehen. Und der Hund ist alleine, hat keine Bezugsperson in der Nähe, weiß nicht was los ist, kann sich nicht großartig bewegen.
Wenn dann noch, wie momentan ja fast bei jedem Flug, Verspätungen hinzukommen, verzögert sich alles und der Stress wird beim Hund noch größer 😢
Leider kann man sich (noch) nicht darauf verlassen, dass Fluggesellschaften sich um das Wohlergehen der Tiere hinreichend kümmern.
 
Erster Hund
Rika, Barsoi
Ich gehe davon aus, dass Autofahrten - bei kühlem Wetter - für einen daran gewöhnten Hund nicht besonders stressig sind. Der kann unterwegs ja schlafen - im Gegensatz zu mir. Rika hat die 500 km nach Pompadour gut weggesteckt, mit einer längeren Spaziergehpause.
 
Erster Hund
Nala/ Mischling
Zweiter Hund
Barrel/ Mischling
Ich gehe davon aus, dass Autofahrten - bei kühlem Wetter - für einen daran gewöhnten Hund nicht besonders stressig sind.
100%!
Unsere sind bei den 3000km jedes Jahr von PT nach DE auch immer am entspanntesten von allen 🤣 Die schlafen, ab und zu kurz Pipi, in Frankeich gibts ja auch super schöne Raststätten wo man viel Grünfläche hat um mal etwas länger Pause zu machen um sich zu strecken. Beneide die Hunde immer, würd auch gern so entspannt reisen können 🤣
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Heilkundeforum.com | Veggieforum.de | Herrchen-sucht-Frauchen.de

Hundeforum.com ⇒ Das freie & unabhängige Hundeforum unterstützen:

Oben