1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Fanconi Syndrom

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von bineundeddie, 7. September 2017.

  1. bineundeddie

    bineundeddie Stammuser

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Grefrath (NRW)
    Erster Hund:
    Don Schäferhund Mix ´98-11
    Zweiter Hund:
    Eddie Appenzeller-Mix*09/10
    Hallo zusammen,
    gestern waren wir mit unserem Eddie in einer Tierklinik, da es ihm schon ein paar Wochen nicht so gut geht und unser Tierarzt nicht mehr weiter wusste.
    Nach einer Blut- und Urinuntersuchung hat der Tierarzt das Fanconi Syndrom diagnostiziert. Ist super selten, aber der Arzt ist sich sicher.
    Eins der Symptome ist verstärkter Durst und entsprechend häufig muss Eddie nun auch raus. Es ist jetzt nachts schon häufiger vorgekommen dass er es nicht mehr halten konnte und einen riesigen See in unseren Flur gepinkelt hat.
    Er hält es nachts kaum 3 Stunden am Stück aus ohne pinkeln zu müssen.
    Dieses Symptom wird auch trotz Futtertherapie nicht wieder verschwinden. Da es auf Dauer einfach nicht möglich ist alle 2-3 Stunden aufzustehen, hatten wir an ein Hundetoiletten-Training gedacht. Ich hab aber leider keinen Plan wie wir das angehen sollen. Ich wäre für jeden Tipp dankbar.
    Unser Tierarzt hat natürlich eine Hundeklappe angesprochen, aber das ist bautechnisch bei uns sehr sehr schwer zu realisieren. Danke fürs zu Ende lesen. Ich hoffe auf tolle Tipps und vielleicht finden wir hier einen "Leidensgenossen" mit Fanconi.
     
  2. Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    7.603
    Geschlecht:
    weiblich
    Wie stellst du dir eine Hundetoilette für einen Rüden vor?
    Ein Rüde hebt doch das Bein beim Pinkeln.

    Meine alte Hündin, die Cortisontabletten nehmen muss und dementsprechend viel trinkt und pinkelt, hält auch nicht jede Nacht durch. Ich habe ihr für die Nacht eine sehr niedrige Kofferraumwanne hingestellt und diese dick mit Papier von der Küchenrolle ausgelegt. Der Rand der Wanne ist nur 2-3 cm hoch.
    Sie geht darauf, weil sie nicht gern auf die Fliesen pinkelt. Aber für einen Rüden taugt das natürlich nicht.
     
  3. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    782
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Alternativ gingen eventuell auch Rüdenwindeln, aber wenn die dann nass sind und er sie noch eine Weile tragen muss, wäre das natürlich auch blöd.

    Mein Rüde hat, wenn er drinnen pinkeln musste, nie sein Bein gehoben. Er hat sich dann immer wie eine Hündin hingehockt und laufen lassen. Er hatte aber auch verschiedene Probleme mit Bandscheibe, Hüfte, usw. vielleicht lag es mit daran, aber draußen hat er fast immer fleißig das Bein gehoben. Drinnen nie. Da hat er einfach so laufen lassen.
    Falls das bei dir auch so ist, wäre das hierfür praktisch.
    Ansonsten, wenn Toilette, dann musst du wohl wirklich an einen hohen Rand denken. Wobei auch das dann spritzt und stinkt und so, also optimal ist es nicht.
    Es gibt auch extra Welpentoiletten mit besonders saugfähigen Einlagen, manche riechen nach Gras, damit der Hund es mit "draußen" in Verbindung bringt und diese entsprechend nutzt.
    Das Training ist dann eigentlich identisch mit der normalen Stubenreinheit: wenn der Hund muss, drauf setzen und loben.
     
  4. Luva

    Luva Stammuser

    Beiträge:
    1.558
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Erster Hund:
    Portos, JRT
    Zweiter Hund:
    Emil, Labrador Mix
    Wie groß ist denn Euer Flur? Welchen Bodenbelag habt ihr? Pinkelt er nur auf den Boden, sprich er geht wie viele Rüden mit voller Blase in die "Hocke" oder hebt er das Bein und die Wände sind dementsprechend auch voll?
     
  5. T S
    bineundeddie

    bineundeddie Stammuser

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Grefrath (NRW)
    Erster Hund:
    Don Schäferhund Mix ´98-11
    Zweiter Hund:
    Eddie Appenzeller-Mix*09/10
    Hallo zusammen!
    Vielen Dank für die netten Antworten.
    Eddie hebt draußen auch immer fleißig sein Bein und innen nicht. Da hockt er sich hin und lässt laufen.
    Unser Flur ist schon recht groß und es liegen überall Fliesen.
    Die Diagnose der Tierklinik hat sich mittlerweile wieder etwas verändert. Man schließt Fanconi und Leptospirose mittlerweile aus. Was genau Eddie hat wissen wir also immer noch nicht.
    Er frisst kaum und die Medikamente die er bekommen soll sind auch sehr schwierig u geben.
    Vielen Dank nochmal
     
  6. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    782
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Was bekommt er denn für Medikamente? Wenn man nicht genau weiß was er hat ist das unter Umständen kontraproduktiv? Je nach dem...
    Finde komisch, dass es Untersuchungen gegeben hat, der Arzt sich sicher gewesen ist und nun? Wieso wird das jetzt doch ausgeschlossen?
     
  7. T S
    bineundeddie

    bineundeddie Stammuser

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Grefrath (NRW)
    Erster Hund:
    Don Schäferhund Mix ´98-11
    Zweiter Hund:
    Eddie Appenzeller-Mix*09/10
    Im Moment soll er nur ein spezielles nierschonendes Futter fressen und dazu soll er noch Kaliumpulver bekommen. Entweder übers Futter, im Wasser oder in etwas Joghurt aufgelöst. Leptospirose konnte ausgeschlossen werden, da keine Ereger im Blut/ Urin festzustellen waren. Warum Fanconi ausgeschlossen wurde weiß ich leider nicht. Konnte beim letzten Tierklinikbesuch nicht mitfahren, da ich arbeiten musste.
    Die Antibiotika-Tabletten wegen der Leptospirose muss er also Gott sein Dank nicht mehr nehmen. Dann bleibt uns das Theater erspart. Allerdings mag er das neue Spezialfutter auch nicht wirklich. Und das Kaliumpulver findet errichtig doof. Haben es schon im Wasser versucht, das rührt er dann nicht an. Genauso wie das Futter oder den Joghurt wenn da das Pulver drin ist. Bin am verzweifeln.
    Wir haben am Montag jetzt nochmal einen Kontrolltermin in der klinik und ich hoffe das dann endlich eine engültige Diagnose steht.
    Danke für eure Mühe
     
  8. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    782
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Was genau für ein spezielles Futter ist das? Ich vermute mal ein Trockenfutter von Hills oder Royal Canin?
    Kalium kann zwar gut für die Nieren sein, aber ein Zuviel hat auch so seine Nebenwirkungen (in etwa dieselben wie bei einem Mangel). Wenn kein Mangel vorliegt, würde ich das nicht extra geben, und anscheinend liegt kein offensichtlicher Kaliummangel vor, oder?
    Bin gespannt, ob es am Montag endlich ein Ergebnis gibt, das euch nützt. Bislang wirkt das so, als würdet ihr mal dieses und mal jenes testen, aber alles mehr wahllos als gezielt...
     
  9. MurphyHappy

    MurphyHappy Newbie

    Beiträge:
    29
    Ich kann dir herzlich Dr. Backhaus in Longuich in der Nähe von Trier empfehlen. Die Fahrt ist zwar lang, aber gerade bei kniffeligen Sachen hat er nach meiner Erfahrung sehr gute Ergebnisse erzielt. Ich würde immer wieder dort hin fahren.
     
  10. T S
    bineundeddie

    bineundeddie Stammuser

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Grefrath (NRW)
    Erster Hund:
    Don Schäferhund Mix ´98-11
    Zweiter Hund:
    Eddie Appenzeller-Mix*09/10
    Ich wollte mich nochmal kurz melden. Eddie geht es mittlerweile wieder deutlich besser. Eine genaue Diagnose haben wir leider nicht. Aber mit dem Nierendiätfutter, welches es nur beim TA gibt, klappt es auch super. Frisst er mittlerweile sogar mit Begeisterung. Das Kaliumpulver soll er weiterhin nehmen, da ein Mangel vorliegt, aufgrund der nicht richtig arbeitenden Nieren.
    Trinken tut Eddie auch nicht mehr soviel seit der das Futter frisst. Es hat sich also trotz fehlender Diagnose alles verbessert.
    Das Kaliumpulver bekommt er nun in selbstgebackenen Hundekeksen, da hat er es bisher noch nicht bemerkt.
    Wir müssen in vier Wochen nochmal zur Blutabnahmen und wenn die Werte dann immer noch stabil sind, bekommt er weiterhin das Spezialfutter und wir lassen die Werte alle drei Monate kontrollieren.
    Ich möchte auch noch kurz sagen, dass es sich alles vielleicht ein bisschen wahllos anhörte, wir aber nun mal auf das hören mussten was uns die Tierärzte sagen.
    Ich danke euch trotzdem sehr für die Tipps und Ratschläge!
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com