Extrem und Kontrovers? Der Einsatz der Hände.

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Adelhaid

Stammuser
Erster Hund
Adelhaid / Labrador Retr.
Zweiter Hund
Selma / Erdélyi Kopó
So hab ich auch angefangen :happy4: Mußt Du mal nachlesen, wie ich das geschafft habe (dogs at work Seite 33)
Aber 33 kg (...) wären auch zuviel für mich.
Selma müßte so 25 kg haben, das reicht für meine Schulter :tanzen2:
 
Hallo Akitasfrauli,

vielen Dank für Deine ausführliche und ehrliche Antwort.

Naja, wir können wohl noch so gut aufpassen oder mit noch so guten Vorsätzen an alles herangehen, Leben kann überaus überraschend sein. Dies eher im allgemeinen gesagt.
Auch ich habe nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen oder wähne mich im Banne der Allwissenheit. Dies überlasse ich anderen hier:frech1: Danke das Du Dich nicht in die Reihen derer einreihst, es bedeutet mir sehr viel!
Peinlichkeit, naja, ich sag mal so: da wird man über die Zeit abgehärtet und was solls. Wenn andere mal was zu lachen haben ists auch ganz nett. Wenn es mir hier vor Nachbars wachsamen Augen die Schuhe weghaut und ich auf glattem Eis mit Jeannie auf Augenhöhe zu liegen komme wars auch peinlich. Die kleine überschüttet mich mit freudigen Hundeküssen....sehr schlabberig:girllove:

Noch mals zum Sprung über den Zaun. Sie rannte Richtung Zaun, ich rief STEH. Jeannie blieb kurz stehen, ich ging auf sie zu. Als ich neben ihr war hüpfe sie rüber und blieb nach einem weiteren STEH auf der anderen Seite stehen. KOMM verweigerte sie, ich hüpfte hinterher. Dort kam es dann wie bereits gesagt zu dem mehrlagigen verweigern des zurück springens. Sei sicher sie wußte was ich von ihr wollte, Jeannie ist glücklicherweise ziemlich schlau. Nach 3 Aufforderungen habe ich dann mein AB mit einem leichten Klaps verstärkt. Jeannie hüpfte zurück und ich wieder hinterher.
Das sie vor dem Zaun stehen blieb zeigte mir deutlich das sie wußte wo die Grenze ist, sie weiß es nach wie vor. Sie mißachtete dies, aus meiner Sicht schlicht Provokation, ein austesten wie ich reagiere. Ihr gutes Recht dies zu probieren, mein gutes Recht darauf ANGEMESSEN zu reagieren. Dies tat ich in dieser Form und ich würde in gleicher/ähnlicher Situation wieder so handeln.
Jeannie respektiert seitdem den Zaun, sie geht nur noch rüber wenn wir es ihr erlauben. Unsere Nachbarn lieben Jeannie sehr und sie ist gerne bei ihnen. Allerdings möchten wir nach wie vor nicht das sie nach eigenem Gusto rüber springt. Sie wartet seit diesem Tag am Zaun, wenn ich (oder Frau) ihr das AB geben hüpft sie über den Zaun und begrüßt die Nachbarn gewohnt stürmisch freundlich.
Ich möchte auch nochmals sagen das nach dem Klaps kein winselnder Hund hurtig ins Haus rannte um sich unter irgendwas zu verkriechen. Sie blieb in unserem Garten stehen, ich nahm das Tau und wir tobten weiter. Auch wenn es vielleicht einigen hier nicht in ihr Weltbild paßt: Jeannie ist Gott sei Dank weder verängstigt noch gestört. Sie ist gesund, munter, vergnügt und wie jeder junge Hund gelegentlich ein wahrer Sturkopf.

Ja, jeder Hund ist anders und abermals JA auch ich bin dafür im Vorwege alles andere zu versuchen. Eben dies tue ich auch und bis auf diese zwei Ausnahmen hat es auch funktioniert. Es hat mich zwar nicht demoralisiert oder
in mir massive Zweifel an meiner Kompetenz als Hundehalter aufkommen lassen, aber mir wäre es lieber gewesen ohne diese Klapse auszukommen.

liebe Grüße von Jürgen
 
Ach ja und es gibt bestimmt mehrere hier im Forum die auch schon mal diesen Weg der "Bestrafung" gewählt, trauen sich aber gar nicht offen zu reden.
Wie soll man den aus dieser Unterhaltung hier lernen.
"Sag ja nicht dass dir das schon mal passiert ist, hole dir keine Ratschläge wie man in dieser Situation anders hätte reagieren können, du hast ja deinen Hund VERPRÜGELT"
Es wird hier absichtlich eine Aussage falsch verstanden!
Man muss sehr vorsichtig sein wie man sich ausdrückt damit einem nicht im nächsten Beitrag ein Strick daraus gedreht werden kann.
Ich muss mich wirklich über den Umgang miteinander wundern. Die Menschenkommunikation/hilfe scheinen einige vor lauter Hundekommunikation verlernt zu haben!
Sich ärgernde Grüße
Sonja
Hallo Sonja,

vielen Dank für Deine Beiträge.

Ja, es gibt gewiß noch einige die mit Periphalos und mir konform gehen aber ich kann jeden verstehen der keine Lust hat sich nun auch noch der Hetzkampagne der "Besser-Hundehalter" auszusetzen.
Du erwähnst in Deinem anderen Beitrag das Du Dich in so einem Falle abmelden würdest. Nunja, dies mag als Option gegeben sein nur habe ich für meinen Teil nicht die Absicht mich wegen der kretinösen Ausfälle einiger Agitatorinnen hier abzumelden. Dogmatiker, hirnbefreite Alleswisser und sich im Besitz der alleinigen Wahrheit wähnende trifft man überall.
Leider führen die Anfeindungen und groben Ausfälle solcher Leute dazu das mehr und mehr geschwiegen wird. Wenn der oder die klügere immer nachgibt, der oder die klügere immer vornehm schweigt wird irgendwann nur noch der laute Pöbel zu hören sein. Dies historisch belegt, dies leider wahr.
So nebenbei gesagt gibt es auch ein schönes Sprichwort:
"Was stört es die Eiche wenn das Schwein sich an ihr kratzt?"

baumige Grüße von Jürgen
 

Adelhaid

Stammuser
Erster Hund
Adelhaid / Labrador Retr.
Zweiter Hund
Selma / Erdélyi Kopó
Ich komme nicht darüber hinweg zu lachen, wenn ich mir vorstelle, daß jemand weit über die 40 über einen Zaun hüpft :frech1:
Jürgen, du mußt gut in Form sein bzw. Deine Fellnase Dich in Form halten, mein größter Respekt.
Das ist echt lustig, wenn man sich das vorstellt... Sorry, aber es ist einfach lustig.
Verzeih mir Jürgen. :danke: dafür.
 
Ich komme nicht darüber hinweg zu lachen, wenn ich mir vorstelle, daß jemand weit über die 40 über einen Zaun hüpft :frech1:
Jürgen, du mußt gut in Form sein bzw. Deine Fellnase Dich in Form halten, mein größter Respekt.
Das ist echt lustig, wenn man sich das vorstellt... Sorry, aber es ist einfach lustig.
Verzeih mir Jürgen. :danke: dafür.
Hallo Alex,

naja, hmm, ich sag mal so: Der Zaun ist nur knapp 50 cm hoch und somit auch für einen Anarcho-Greis meines Kalibers noch überwindbar.:happy4:

Du, da gibt es nichts zu verzeihen und YEPP ich bin einigermaßen in Form. Jeannie sei Dank, so ein AmStaff hält fit.:zustimmung:

sportliche Grüße von Jürgen:happy:
 

Adelhaid

Stammuser
Erster Hund
Adelhaid / Labrador Retr.
Zweiter Hund
Selma / Erdélyi Kopó
Ach menno, jetzt haste mir gerade meine Illusion eines Ü40jährigen Hürdenspringers zerstört. :zornig:
50cm, das will ich mir ja gar nicht erst vorstellen. Schreib einfach noch mal 1,50 cm, dann bin ich wieder in meiner illusorischen Welt ... :zwinkern2:
 
Ach menno, jetzt haste mir gerade meine Illusion eines Ü40jährigen Hürdenspringers zerstört. :zornig:
50cm, das will ich mir ja gar nicht erst vorstellen. Schreib einfach noch mal 1,50 cm, dann bin ich wieder in meiner illusorischen Welt ... :zwinkern2:
Hallo Alex,

würde ich ja gerne aber davon wird der Zaun nicht höher :happy2:

sprunghafte Grüße von Jürgen
 

Adelhaid

Stammuser
Erster Hund
Adelhaid / Labrador Retr.
Zweiter Hund
Selma / Erdélyi Kopó
Ein Sprichwort aus Israel dazu:
"Bescheidenheit ist der Zaun der Weisheit"
:gutenacht:
 

Lengalenga

Stammuser
Erster Hund
Germanischer Bärenhund
Ich muss mal eben 2 Beispiele anbringen.

Nugget war anfangs auch der Meinung unser Zaun (1,30m) sei zwar als Grenze zu verstehen aber nur wenn auf der anderen Seite nix interessantes ist.

Nun habe ich kurzentschlossen ein Brett zusätzlich innenseits angebracht.

Mein Hund in seiner lernresistenten Phase, wollte natürlich wieder rüber und sprang genau unter dieses oben angebrachte Brett, das hat sicherlich weh getan, aber das Thema war erledigt.
Ich glaube nach wie vor diese schnelle Erfahrung hat ihm weitaus besser getan als ein "paar Wochen mit Leine im Garten", das ist für mich weitaus verantwortungsloser.

Meine vorige Hündin AC Schäferhündin Langhaar war so sensibel, wenn ich bei Ihr den Zeigefinger hob, dann war das schon die Höchststrafe.
Nun muss man unerwünschtes Verhalten auch mal mit dieser Höchststrafe sanktionieren, bin ich deswegen auch schon ein Brutalo?

Dann muss man ganz klar sagen, bei einem Hund ist es der Klaps, beim anderen das wortlose anleinen, und wieder bei anderen der erhobene Zeigefinger, alles ein äusserst brutales Vorgehen, was ja eigentlich nicht erwünscht ist.:frech1:
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben