1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Eure Top 5--->Was bringt Euch beim Hundespaziergang auf die Palme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Entenwackele, 28. Juli 2017.

  1. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    22.795
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Einmal nicht hören und zum Fremdhund laufen kann passieren. Aber ich würde meinen dann anleinen bis wir wirklich weit genug weg sind und mich entschuldigen. Und auf keinen Fall nörgele ich den anderen Hundehalter wegen meinem Problem an.

    Obwohl manche Hunde wirklich weit zurück laufen. In meine Drei ist mal ein Jack Russell reingelaufen den die Drei nicht so toll fanden, der Hundehalter des Jackys tauchte irgendwann auf dem Fahrrad auf. Er sammelt seinen Hund ein, leint ihn an und fährt weiter. Irgendwann hat er ihn dann abgeleint und der Hund ist mehrere hundert Meter zu uns zurückgelaufen. Dann dauerte es natürlich bis der Hundehalter auftauchte und ich musste ein Knäuel von vier Hunden, meine drei an der Schleppleine trennen. Damals hatte ich noch Feldleinen und irgendwie hat die Leine in Balous Pfoten geschnitten und die Leinen waren natürlich auch total verknotet. Alles sehr unschön.:rolleyes:
     
  2. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    7.286
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Wie findet ihr es eigentlich, wenn Leute mit läufiger, unangeleinter Hündin direkt am Rande eines Freilaufgebiets vorbeijoggen? Mir ist das nämlich in den letzten Wochen schon 2 Mal passiert an genau derselben Stelle in einem großen Naherholungsgebiet... beide Male kamen zuerst die Leute vorbeigejoggt, dann die Hündin hinterher, und ehe ich überhaupt noch merkte, was los war, hatte Rex sich der Hündin schon drangeheftet und ich musste ihn "einsammeln" gehen.
    Bin ja wirklich niemand, der findet, läufige Hündinnen sollten nur um Mitternacht in der Pampa ausgeführt werden... aber ich glaube, bei mir wäre eine läufige Hündin außer in der Pampa wirklich immer angeleint und ich würde auch nicht unbedingt direkt an einem Freilaufgebiet vorbeilaufen. Allerdings habe ich mich bei den Haltern nicht beschwert oder so, letztlich ist es ja eh mein Problem, wenn Rex in so einer Situation erstmal auf Durchzug schaltet..
     
  3. TheDogGirl

    TheDogGirl Newbie

    Beiträge:
    584
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    südlich von Hamburg
    Erster Hund:
    Alfke / Kromi +2010
    Zweiter Hund:
    Lani / Kooiker *2010
    Entschuldigen ist out oder uncool oder beides.
    Macht man heute nicht mehr. :cool: Das ist aus der Zeit gefallen @Wautzi und @weltbesde ;)

    Das man den Hund bzw. seinen Gehorsam mal überschätzt oder eine Situation verpennt, kann jedem passieren.
    Doof ist es immer - aber menschlich.
    Aber man kriegt das eigene Fehlverhalten doch mit (wenn man nicht völlig ignorant oder verblödet ist).
    Und dann ist es - wenn die Sotuation geklärt ist - das normalste sich zu entschuldigen.
    Also ich sehe das so.
    Aber manchmal fühle ich mich damit als Exotin. Auch aus der Zeit gefallen. o_O

    Eine Situation Ende letzten Jahres, die sich mir eingebrannt hat:
    Der übervolle Hamburger Hauptbahnhof.
    Ich nähere mich auf dem Gleis mit Lani auf dem Arm der Rolltreppe.
    Da versucht mich ein Typ mit Einsatz seines Körpers zur Seite zu schieben.
    Wohlgemerkt, ich hatte den lebendigen Hund auf dem Arm - der Typ zog nur seinen leblosen Trolley.
    Ich sage zu ihm - „Sorry, ich muss hier auch lang“ und steige an ihm vorbei auf die Rolltreppe. Der Typ sieht mich an und sagt: „Das ist mir sowas von scheißegal!“
    Da war ich kurz sprachlos. Und noch sprachloser wurde ich, als ich bemerkte, dass der Typ von einem kleinen, vielleicht 7jährigen Jungen - wahrscheinlich seinem Sohn - und einer Frau - wahrscheinlich seiner - auf der Rolltreppe beigleitet wurde.
    Was für ein Vorbild für den Jungen... :eek::mad::confused:
    Aber ich bin OT, denn außer Lani kam kein Hund vor ;) und die war zum Glück sicher auf meinem Arm.

    @RosAli
    Man kann immer nur froh sein, wenn man selbst - und vor allem auch die Schutzbefohlenen Vierbeiner - mit heiler Haut aus solchen Situationen raus kommt.
    Und hoffen, dass sowas einem nicht allzuoft passiert...
     
    Blake und weltbesde gefällt das.
  4. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    22.795
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Bei mir wäre eine läufige Hündin angeleint und das Freilaufgebiet würde ich in der Zeit meiden wenn ich dort nicht langgehen muss. Also wenn das Freilaufgebiet z.B. auf dem Weg zur Arbeit ist und ich einen ewig weiten Umweg laufen müsste dann würde ich dort langgehen aber wenn ich mir in meiner Freizeit die Gassiwege aussuchen kann dann gibt es m.E. nach andere Möglichkeiten.
     
    Blake, Lesko, lina27 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    5.094
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Hündinnen hatten bei uns in der Läufigkeit außerhalb des Grundstücks immer Leinenknast. Freilaufgebiete in dem Sinne gab es bei uns in der Pampa aber nicht. Die hätten wir aber schon deshalb gemieden um die eigenen Nerven zu schonen.;)
     
    lina27 und Blake gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com