Essensklau

Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Wir hatten hier mal eine Leckerchenchallenge bei der ein Hundeleckerchen einen Meter vor den Hund gelegt wird, man sagt das Verbotswort und verlässt für ein paar Minuten den Raum. Bei Mogli und Hermann lag das Leckerchen nach dem zurückkommen noch dort wo ich es hingelegt hatte, Balou hat mit dem Fressen kaum gewartet bis wir den Raum verlassen haben. Mit manchen Hunden funktioniert sowas. Bei einem Labrador würde ich eher nicht darauf hoffen. 😉
 
Erster Hund
Casha, OEB (4)
Zweiter Hund
Hermann, MiniPin (4)
Unser erster Hund war ein Labrador 😉
Romy hat uns gelehrt, Essbares wegzuräumen.
Sowohl uns Erwachsene, als auch unseren vier Kindern. Ja, das geht. Das hat auch nichts mit Einschränkung für die Kids zu tun, das ist halt so gewesen: räum es weg, es könnte gefährlich/ungesund für den Hund sein, wir wollen ihm doch nicht schaden.
Hat funktioniert, ohne dass meine Kinder von dieser Regelung irgendwie Schaden genommen oder eingeschränkt gewesen wären.

-------------------------------------

DAS habe ich heute morgen geschrieben... es aber nicht abgeschickt. Warum auch immer.

Heute Abend gab es bei den Kerlen Gyros mit Pitabrot.
Und weil die Kerle nicht ordentlich abgeräumt haben.. und der Göttrige in der Küche verschwand.... hat Hermann sich das letzte Pitabrot geschnappt, nach oben (!!) ins Wohnzimmer geschleift und zu 3/4 verspeist, bis A es bemerkte und ihm den Rest abnahm 😉

Ich habe ein Alibi!!!
Ich war arbeiten, muss mir diese grobe Pitabrotaufsichtspflichtverletzung nicht auf die Fahne schreiben 😁

Wir nehmen es mit Humor (auch wenn KöterKlein dafür mit Sicherheit auf dem Tisch stand, was hier nicht nur per Regel verboten ist... das ist eines unserer wenigen Gesetze im Hundehaushalt!!!).
Morgen ist halt Schmal Hans Küchenmeister...

ZwergNase musste zeitig nach seinem Diebstahl fürs große Geschäft raus. Logo... regulär gefüttert war er ja schon.. da war dann einfach zu wenig Platz im Bäuchlein für diesen "Nachschlag".

Was ich damit sagen will:
es war schlicht die Schuld der Menschen. Es gibt Dinge im Leben, da fährt man besser, sie einfach zu akzeptieren und ggf zu managen.
Ist in diesem Fall auch fairer dem Hund gegenüber.

Just my two pence.
 
Guten Morgen

Ich hab's tatsächlich nochmal versucht.Habe wieder jedem ein Würstchen gegeben und eins auf den Couchtisch gelegt.Habe dann auf die Wurst gezeigt und ein deutliches "Nein" gesagt.Der Klausi hat sein Würstchen in den Garten auf seinen Lieblingsplatz getragen und dort gemütlich verzehrt.In der Zeit hätte Lilly 10 Würstchen herunter geschlungen.
Jedenfalls bin ich dann auch auch in den Garten.Die Colliehündin ist bis zur Tür mitgekommen,hat dann umgedreht und 2 min später war die Wurst weg.🤥

Mann, was hab ich für gut erzogene Hunde.😄

Der Klausi hat natürlich auch noch ein zweites Würstchen bekommen,weil er so brav war und er soll ja auch nicht zu kurz kommen.🥰
 
Morgen,@Crime

Ja,Ich muss aber sagen ,ich habe am Tag zuvor nicht mit Ihr gemeckert oder so.Die Lilly schlingt sowieso alles runter,eben ein Vielfrass.😋

Ich war aber auch so richtig gemein und habe den Wurstzipfel über die Tischkante ragen lassen,das ist genau Ihre Nasenhöhe.

Ich glaube der Klausi hätte die Prüfung bestanden,der ist da ganz anders😇
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben