Erhöhte Nierenwerte, Blasensteine und Husten

Hallo ihr Lieben,

es geht um meinen gerade erst 6 Jahre jungen Mischling (3kg) Mick um den ich mir große Sorgen mache.

Vorstellig wurden ich beim Tierarzt mit ihm, weil mir auffiel das er bei Anstrengung hustet. ( Bei Aufregung, beim Spiel mit anderen Hunden und mittlerweile auch 1-2 Mal die Nacht, oder wenn er sich am Hals kratzt, oder bei leichtem Druck am Hals.

Er wurde geröntgt und es wurde auf Wunsch ein großes Blutbild gemacht.

Auf dem Röntgenbild sah man, dass Mick ein leicht vergrößertes Herz hat und als Nebenbefund stellte man kleine Blasensteine fest.

Beim Blutbild waren auch seine Nierenwerte erhöht.

Nun bekommt er homöopathische Mittel für Niere, Blase und Herz und nach 4 Wochen ist dann die Kontrolle. Also erneut Röngten wegen der Steine und Blutabnahme.

Nun mache ich mir einige Gedanken, besonders weil Mick mein Seelenhund ist. ( Ich weiß ihr habt alle welche Zuhause )

Nun habe ich Micks Futter umgestellt, von Orjjen Trockenfutter, auf Bio-Nassfutter Dosen und ich koche 2 Mal die Woche Fleisch mit Kartoffeln und Lachsöl für ihn. Er hat immer schon wenig getrunken und ich glaube das die Verbindung aus wenig Trinken und Trockenfutter für ihn ungünstig war..

Er war auch vor der Blutabnahme nicht nüchtern und 2 Wochen zuvor hatte er ein Spot on gegen Zecken bekommen, sowie 2 Antibiotika Behandlungen wegen einer Entzündung beim Tierarzt.

Können dadurch auch die erhöhten Nierenwerte kommen?

Urin wurde auch wegen der Blasensteine getestet, aber man fand keine Kristalle.

Ich will nichts falsch machen und dachte ich frage hier nochmal nach Erfahrungen und Tipps, denn ich mache mir große Sorgen etwas falsch zu machen oder zu versäumen.



Vielen Dank schon einmal,



Kathi
 

Bubuka

Gesperrt
Er war auch vor der Blutabnahme nicht nüchtern und 2 Wochen zuvor hatte er ein Spot on gegen Zecken bekommen, sowie 2 Antibiotika Behandlungen wegen einer Entzündung beim Tierarzt.

Können dadurch auch die erhöhten Nierenwerte kommen?
Ja, bestimmte Antibiotika können die Nieren schädigen.
Sie können auch vorübergehend die Nierenwerte beeinträchtigen.

Man sollte nur bei wirklich notwendigen Behandlungen Antibiotika geben. Das gilt auch für andere Medikamente.
Viele Krankheiten heilen auch von allein aus. Auf giftige Spot-On würde ich total verzichten.

Nun habe ich Micks Futter umgestellt, von Orjjen Trockenfutter, auf Bio-Nassfutter Dosen und ich koche 2 Mal die Woche Fleisch mit Kartoffeln und Lachsöl für ihn. Er hat immer schon wenig getrunken und ich glaube das die Verbindung aus wenig Trinken und Trockenfutter für ihn ungünstig war..
Trockenfutter ist für den Körper insgesamt nicht gesund. Ich würde bei Nass- und Frischfutter bleiben.
Im Trockenfutter sind meistens zu viele Mineralstoffe, die auch zu Harnsteinen führen können.
Fleisch mit Kartoffeln und Lachsöl ist auf Dauer aber nicht ausgewogen.

Zum Lesen:

 
Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.
Und auch für den Link im Text!

Ich melde mich in 2 Wochen nochmal und berichte wie die Werte sind.

Ganz liebe Grüße
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben