• Aktuelle News & Hinweise zu Haustieren in Verbindung mit dem Coronavirus findet ihr hier.

Erfahrungen mit Vitofyllin 50mg & SeniorDog von CDVet

Keek007

Newbie
Erster Hund
Bodo/ Zwergdackel
... das habe ich schon reduziert auf einen halben ML? fand selber auch das es zu viel ist, aber er war heute Nacht wieder ziemlich durcheinander.


Ja, hab ich machen lassen. Alles ok. Wenn er mehr trinkt ist das ja auch gut. Spült die Nieren sagt der TA . Tagsüber trinkt er auch nicht so viel. Fängt immer Abends an. Heute war ich um 3:00 Uhr das letzte mal raus. Das Problem ist das er nach dem Pipi immer noch etwas trinkt bevor er wieder zu mir ins Bett kommt.
Hängt wohl alles mit seinem mit seinem Gesamtzustand zusammen.

Ich bin ziemlich kaputt und kann kaum schlafen. Aber aufgeben ist keine Option.
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
Diese Tabletten Vitofillyn oder Karsivan haben oft ziemliche Nebenwirkungen.
Viele alte Hunde vertragen die Tabletten nicht.
Die werden wie eine Wunderpille für alte Hunde angepriesen, dabei wird nur die Durchblutung gefördert.
@Bubuka

Was hältst du von der zusätzlichen Gabe von Fischöl?

Würdest du Vitofillyn gleichzeitig mit dem SeniorDog und anderen durchblutungsfördernden Dingen geben, wie z.B. Fischöl?

Torsten
 

Bubuka

Stammuser
@Bubuka

Was hältst du von der zusätzlichen Gabe von Fischöl?

Würdest du Vitofillyn gleichzeitig mit dem SeniorDog und anderen durchblutungsfördernden Dingen geben, wie z.B. Fischöl?
Ich hatte es gelesen, aber bin vom Antworten abgekommen und habe es dann vergessen.

Hunde haben KEINEN Bedarf an Öl - auch nicht an tierischen Ölen.
Man gibt nur bei der Ernährung mit Barf sehr geringe Mengen tierisches Öl, wenn man das Fettsäurenprofil ausgleichen will.

Das CBD-ÖL enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
Diese sind ziemlich instabil und neigen schnell dazu, ranzig zu werden.
Man riskiert damit eine Zellschädigung im Körper.

Würdest du Vitofillyn gleichzeitig mit dem SeniorDog und anderen durchblutungsfördernden Dingen geben, wie z.B. Fischöl?
Ich würde das Vitofillyn oder Karsivan nicht geben, weil zu oft Nebenwirkungen zu erwarten sind.
Man kann mit dem SeniorDog allein die gleiche Wirkung erzielen.
Fischöl: Nein - siehe oben.
Öle sind für Hunde nicht sinnvoll.
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
Ich hatte es gelesen, aber bin vom Antworten abgekommen und habe es dann vergessen.

Hunde haben KEINEN Bedarf an Öl - auch nicht an tierischen Ölen.
Man gibt nur bei der Ernährung mit Barf sehr geringe Mengen tierisches Öl, wenn man das Fettsäurenprofil ausgleichen will.

Das CBD-ÖL enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
Diese sind ziemlich instabil und neigen schnell dazu, ranzig zu werden.
Man riskiert damit eine Zellschädigung im Körper.



Ich würde das Vitofillyn oder Karsivan nicht geben, weil zu oft Nebenwirkungen zu erwarten sind.
Man kann mit dem SeniorDog allein die gleiche Wirkung erzielen.
Fischöl: Nein - siehe oben.
Öle sind für Hunde nicht sinnvoll.
Danke erstmal für deine Einschätzungen.

Welche (bedenklichen) Nebenwirkungen sind denn nach deinen Erfahrungen oft zu erwarten? Ich Netz konnte ich spontan nix dazu finden. Auch die Angaben auf dem Beipackzettel hören sich jetzt ehrlich gesagt nicht so dramatisch an.

Hast du selbst Hunde erlebt, die von Vitofillyn auf SeniorDog umgestellt wurden und dann auch über einen längeren Zeitraum in etwa das gleiche Erscheinungsbild gezeigt haben?

Bzgl. dem Öl allgemein und dem CBD-Öl bin ich an anderer Meinung. Das soll jetzt hier aber nicht das Thema sein, dazu gibts genügend andere Threads.

Torsten
 

Bubuka

Stammuser
Welche (bedenklichen) Nebenwirkungen sind denn nach deinen Erfahrungen oft zu erwarten?
Zitat:
Selten können nach der Gabe von Karsivan® allergische Hautreaktionen auftreten, zum Beispiel Quaddeln. Sehr selten werden Fressunlust, Erbrechen, Durchfall, Unruhe, Atemnot, Herzrasen, Bewegungsstörungen und ein Kollaps beim Hund nach der Verabreichung von Karsivan® beobachtet.


oder hier:
Nebenwirkungen: Selten können nach Gabe von Karsivan allergische Hautreaktionen (z.B. Urtikaria) auftreten, die ein Absetzen der Behandlung erforderlich machen. In sehr seltenen Fällen können abdominale Schmerzen, Inappetenz, Erbrechen, Durchfall, Ataxie, Hyperaktivität, Atemnot, Tachykardie und Kollaps auftreten.


Die Angabe "sehr selten" stimmt nicht. Ziemlich viele Hunde haben Probleme mit dem Wirkstoff.
Dadurch dass ich viele alte Hunde aus dem Tierschutz vermittelt habe, kenne ich viele Hundehalter mit einem alten Hund.
Die häufigsten Nebenwirkungen sind Unruhe, Herzrasen, Bewegungsstörungen.

Der Wirkstoff Propentofyllin wird auch beim Menschen eingesetzt. Meine Mutter hatte dadurch eine ziemliche Wesensveränderung und ständigen Schwindel und Kopfschmerzen. Sie ist gestürzt und hat sich einen komplizierten Bruch zugezogen.
Sie hat sich die ganze Zeit beklagt, dass sie sich total schlecht fühlt, sie hat das Medikament gegen die Demenz bekommen.
Vorher war sie körperlich fit und flink wie ein Wiesel.

Hast du selbst Hunde erlebt, die von Vitofillyn auf SeniorDog umgestellt wurden und dann auch über einen längeren Zeitraum in etwa das gleiche Erscheinungsbild gezeigt haben?
Ich kenne viele Berichte von Hundehaltern.
Ich persönlich lasse meine alten Hunde homöopathisch behandeln bei Altersbeschwerden.
Bei einer vaskulären Demenz (aufgrund von Durchblutungsstörungen) hilft auch der Vitamin-B-Komplex (z. B. in Bierhefe) in Verbindung mit Arginin, einer Aminosäure, das hat in Studien sehr gute Ergebnisse gebracht. Arginin ist in vielen Fleisch- und Fischsorten reichlich enthalten.

Bzgl. dem Öl allgemein und dem CBD-Öl bin ich an anderer Meinung.
Ich weiß, dass du auf diese ganzen Wundermittel stehst.
Es ist gut, eine Meinung zu haben, aber bei der Behandlung bzw. Haltung von Hunden sollte man auf Erfahrungen und Sachwissen vertrauen. Es ist besser für den Hund.

Du kannst dich auch selbst in das Thema einlesen, z. B. hier bei einer Ernährungsberaterin, die ihr Fach gelernt hat:


Hanföl hat mehr Omega 6 als Omega 3 Fettsäuren, darum ist es entzündungsfördernd.
Das Verhältnis ist bei Hanföl 3 : 1.
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
Zitat:
Selten können nach der Gabe von Karsivan® allergische Hautreaktionen auftreten, zum Beispiel Quaddeln. Sehr selten werden Fressunlust, Erbrechen, Durchfall, Unruhe, Atemnot, Herzrasen, Bewegungsstörungen und ein Kollaps beim Hund nach der Verabreichung von Karsivan® beobachtet.


oder hier:
Nebenwirkungen: Selten können nach Gabe von Karsivan allergische Hautreaktionen (z.B. Urtikaria) auftreten, die ein Absetzen der Behandlung erforderlich machen. In sehr seltenen Fällen können abdominale Schmerzen, Inappetenz, Erbrechen, Durchfall, Ataxie, Hyperaktivität, Atemnot, Tachykardie und Kollaps auftreten.


Die Angabe "sehr selten" stimmt nicht. Ziemlich viele Hunde haben Probleme mit dem Wirkstoff.
Dadurch dass ich viele alte Hunde aus dem Tierschutz vermittelt habe, kenne ich viele Hundehalter mit einem alten Hund.
Die häufigsten Nebenwirkungen sind Unruhe, Herzrasen, Bewegungsstörungen.

Der Wirkstoff Propentofyllin wird auch beim Menschen eingesetzt. Meine Mutter hatte dadurch eine ziemliche Wesensveränderung und ständigen Schwindel und Kopfschmerzen. Sie ist gestürzt und hat sich einen komplizierten Bruch zugezogen.
Sie hat sich die ganze Zeit beklagt, dass sie sich total schlecht fühlt, sie hat das Medikament gegen die Demenz bekommen.
Vorher war sie körperlich fit und flink wie ein Wiesel.



Ich kenne viele Berichte von Hundehaltern.
Ich persönlich lasse meine alten Hunde homöopathisch behandeln bei Altersbeschwerden.
Bei einer vaskulären Demenz (aufgrund von Durchblutungsstörungen) hilft auch der Vitamin-B-Komplex (z. B. in Bierhefe) in Verbindung mit Arginin, einer Aminosäure, das hat in Studien sehr gute Ergebnisse gebracht. Arginin ist in vielen Fleisch- und Fischsorten reichlich enthalten.



Ich weiß, dass du auf diese ganzen Wundermittel stehst.
Es ist gut, eine Meinung zu haben, aber bei der Behandlung bzw. Haltung von Hunden sollte man auf Erfahrungen und Sachwissen vertrauen. Es ist besser für den Hund.

Du kannst dich auch selbst in das Thema einlesen, z. B. hier bei einer Ernährungsberaterin, die ihr Fach gelernt hat:


Hanföl hat mehr Omega 6 als Omega 3 Fettsäuren, darum ist es entzündungsfördernd.
Das Verhältnis ist bei Hanföl 3 : 1.
Danke für deine Einschätzungen bzgl. Karsivan.

Zu allem anderen sage ich jetzt mal nix. Da erübrigt sich für mich (leider) jede weitere Diskussion mit dir.

Torsten
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben