1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Erfahrungen mit Tiersitterbörsen

Dieses Thema im Forum "Hundebetreuung" wurde erstellt von Torsten, 11. Januar 2011.

  1. Lynne

    Lynne Newbie

    Beiträge:
    97
    Ort:
    Köln-Lindenthal
    Erster Hund:
    Ben, Mali- DSH- Mix (7)
    Ich bin selbst Gassigänger und war eine zeitlang Tiersitter für Wochenenden.

    An meine Jobs komme ich über ebay-Kleinanzeigen (darüber bin ich an meinen supertollen neuen Job gekommen :happy4:) oder über www.pawshake.de .
    Pawshake ist allerdings keine Seite, die ich unbedingt weiterempfehlen würde. Die Bezahlung läuft nicht in bar über den Hundebesitzer sondern über paypal. Vom Lohn werden einem Gebühren ("zur Verwaltung der homepage":blabla:) in Höhe von 19% !!! abgezogen. Das halte ich ehrlich gesagt für Beschiss.

    Mehr Erfahrungen, d.h. mit anderen Seiten, habe ich nicht.
    Für Jobsuchende kann ich jedenfalls sagen, dass man an die besten Jobs (bei mir waren das einige) anscheinend über ebay-Kleinanzeigen kommt. Es braucht manchmal aber Geduld, bis sich da jemand meldet auf die Anzeigen.

    Der Auflistung von Mestchen, was in eine Annonce gehört, kann ich absolut zustimmen. Bei steht in etwa dasselbe drin und das kommt immer gut an.
     
  2. Wanderer

    Wanderer Newbie

    Beiträge:
    56
    Man kann auch mal auf die Webseite von Tierheimen gucken.

    Das Berliner Tierheim hat zum Beispiel auch eine Datenbank mit Tiersittern online. Ich selber habe mich dort auch eingetragen.

    Hier der Link zu der Tierheim-Datenbank vom Tierheim Berlin:

    http://www.tierschutz-berlin.de/tierheim/tiersitter/tiersitterinfo.html

    Und ansonsten einfach mal Kontakt zu anderen Hundehaltern suchen. Zum Beispiel bei organisierten regelmäßigen Hundespaziergängen. Findet man ziemlich viele im Netz. Da findet sich mit Geduld und Spucke ein passendes Mensch-Hunde-Gespann das mal die Betreuung übernimmt.
    Naja und dann einfach Solidarität üben nach dem Motto "eine Hand wäscht die andere"
    Man muß ja nicht jedes kleine Problemchen immer mit Euronen lösen. Ganz normales gegenseitiges Helfen lohnt immer!

    Und was mir noch einfällt sind sogenannte "Tauschbörsen" in der Nachbarschaft. Gibt es hier in Berlin auch einige. Da helfen sich halt Nachbarn gegenseitig mit Dienstleistungen, usw. aus. So nach dem Motto: "Ich brauche mal leihweise eine Bohrmaschine dafür biete ich kostenlose Hundebetreuung an." Das ganze wird dann mit so einer Art Punktesystem entlohnt. Etwas kompliziert. Einfach mal bei Google Tauschbörse und seinen Ort eingeben und dann durchlesen wie die Regeln vor Ort sind.
     
  3. PeterH

    PeterH Newbie

    Beiträge:
    4
    Wundert mich, dass das Thema nicht aktueller ist, heutzutage läuft doch irgendwie alles über das Internet :nachdenklich1:
    Ich beschäftige mich grade für meine Abschlussarbeit an der Uni auch mit dem Thema Online-Marktplätze, bzw. Vermittlungsbörsen und da ich selber Hundefan bin am Beispiel von Vermittlungsbörsen für Hundesitter und ähnliche Dienstleistungen. Ich arbeite grade noch an meiner Umfrage für die Arbeit aber mich würde trotzdem mal interessieren ob mittlerweile jemand von euch wirklich nähere Erfahrungen gesammelt hat? Die gängigsten Marktplätze in Deutschland die ich mir auch näher anschaue sind nach meinem Wissen:

    Leinentausch
    Dogbuddy
    Holidog
    Pawshake
    Betreut.de
    und auch wenn es nicht ganz das gleiche ist Ebay-Kleinanzeigen

    Ich schaue mir für meine Arbeit an was für Kriterien für Hundebesitzer bei der Auswahl von Plattform und Hundesitter wichtig sind, da würden mir ein paar Erfahrungen wirklich weiterhelfen...
     
  4. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    16.689
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Hab ja letztens auch gesucht.
    Bin zuerst auf betreut.de gelandet.

    Es kann natürlich sein das ich was falsch gemacht hab oder überlesen hab wer weiß.

    Ich erstellte ein Inserat, bekam auch einige Antworten. Sendete denen die von vorne herein unpassend waren auch immer umgehend eine Nachricht (persönlich geschrieben) das es eben nicht passt und sortierte mir 2 aus die gut passen würden.

    Denen wollte ich schreiben aber auf einmal hätte das Geld gekostet. Vorher war davon aber nie die Rede. Wäre von vorne herein gestanden Inserat kostet x oder was weiß ich wäre dies das eine gewesen aber dann zu kommen wenn das schon mitten am laufen ist fand ich echt ne miese Masche.
    Hab den beiden dann die Standardablehungsmail geschickt damit sie bescheid wissen und nicht auf eine Antwort warten.

    Nebenbei hatte ich ein Inserat bei ebay-Kleinanzeigen. Das lief zuerst gar nicht an. Allerdings hab ich jetzt auch nicht gerade den einfachsten Hund für einen Sitter.
    Irgendwann als wieder nichts kam sah ich ein anderes Inserat wo jemand einen Hund mit Herrchen/Frauchen zum gemeinsamen laufen suchte. Da am Wochenende der Rudellauf statt finden sollte schrieb ich ihr und gab ihr die Infos.
    Sie antwortete und natürlich hatte sie nach meiner Nachricht meine Inserate gecheckt und mir direkt eine Liste mit diversen Anbietern geschickt welche sie in den letzten Wochen und Monaten auf ebay gesammelt hat "falls sie mal jemanden braucht".
    Hab dann dort auch jemanden gefunden und angerufen und das wäre dann auch diejenige gewesen die auf Luke hätte aufpassen dürfen allerdings hatte sich dann doch noch wer direkt auf mein Inserat gemeldet und das hat einfach noch besser gepasst.

    betreut.de werd ich nicht mehr nutzen und andere Portale mit diesem vorgehen auch nicht. Allerdings bedurfte es bei ebay eben auch bisschen Glück und Geduld (was schwer ist wenn es so dringend ist wie bei uns) jemand passenden zu finden.

    Allerdings, sowohl bei betreut.de und bei ebay kamen später auch noch 1-2 Antworten. Texte lesen, verstehen und sich Gedanken zu machen scheinen sich die wenigsten, streng genommen keiner, gemacht zu haben. Das war etwas was mich auch noch störte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2016
  5. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.359
    Ort:
    BB
    Ich habe mir vor Jahren auch mal die Seite angesehen. So weit ich dass noch in Erinnerung habe, sind die Anzeigen (Gebote/Gesuche) kostenlos, die Vermittlung aber nicht. Dass stand da auch irgendwo.
     
  6. LenaB

    LenaB Stammuser

    Beiträge:
    164
    Erster Hund:
    Mausi (Dobermann,geb. 2010)
    Nachdem eine Bekannte ihren Sitter über ebay Kleinanzeigen fand, steht für mich fest: mein Hund geht nur zu Bekannten oder maximal in professionelle Pension.
    Meine Bekannte fand ihre Hündin nach zwei Wochen abgemagert, panisch und trächtig vor.
     
  7. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    16.689
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    @Foxymaus. Mag sein das es wo steht nur scheinbar nicht so das man es gleich liest.
    Außerdem, wäre es eine einmalige Gebühr ok aber es war dann auch gleich eine 3 monatige Mitgliedschaft.

    Was mir noch einfiel bzw. ich hatte ja geschrieben das die "Bewerbungen" oftmals an meinem Inserat vorbei waren.

    Dazu hab ich mal kurz was zusammen gesucht.

    Zitat aus meinem Inserat

    Nun die 8 Bewerbungen zusammen gefasst.

    2 von 9-18 Uhr
    1 von 9-15 Uhr (Montags gar nur bis 12Uhr)
    1 Mo - Fr. 15 Uhr – 6 Uhr morgens
    1 Mo. 6 - 9 und 15 - 6 Uhr / Di, Mi & Fr. 6 – 12 und 18 – 6 Uhr und Do. 6 – 15 und 18 – 6 Uhr
    1 Mo. 9 – 12 und 15 – 0 Uhr und Di – Do. 18 – 0 Uhr
    1 Mo & Mi. 9 – 21 Uhr, Di. gar nicht und Do. 9 – 12 Uhr
    Lediglich eine scheint 24 Stunden und 7 Tage die Woche Zeit zu haben.

    :denken3:

    Bei ebay-Kleinanzeige hatte ich ja auf 2 Kontakte reagiert.

    Beiden teilte ich mit das Luke eine rund-um-die-Uhr-Betreuung benötigt die ich ja auch zahle. Bei beiden hakte ich, kurz bevor es zum "Abschluss" kam nochmal nach.
    Die erste meinte dann, naja kurz einkaufen wird ja kein Problem sein."

    Von der zweiten kam folgendes Zitat

    :wuetend2:

    Es bedurfte dann einer kleinen flammenden Rede um sie zu überzeugen das man kaum leichter Geld verdienen kann als durch 7 Tage wirklich nichts tun. Außerdem war diese Stelle auch Freund und Freundin also könne doch problemlos einer beim Hund bleiben während der andere einkaufen könne.

    So wurds dann auch gemacht aber wie gesagt das mit den Zeiten, obwohl ich diese und was ich verlangte wirklich penibelst in meinen Inseraten angegeben hatte, war schon etwas nervig.
     
  8. Zenter

    Zenter Gesperrt

    Beiträge:
    8
    Wie cool ich wusste garnicht, dass es Tiersitter Börsen im Internet gibt. Habe selbst sehr viel Zeit, da Ich selbstständig bin und kann bestimmt "nebenbei" auch ein zwei Hunde mehr behüten.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | Tierfreund.com