1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Erfahrungen mit natürlichen Mitteln zur Parasitenabwehr (Zecken, Flöhe, Milben,etc.)

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Benutzer441, 11. Mai 2011.

?

Mit welchen natürlichen Mitteln habt ihr die besten Erfahrungen gemacht ?

  1. Kokusprodukte (Öl, Flocken, etc.)

    27 Stimme(n)
    69,2%
  2. Kieselgur

    1 Stimme(n)
    2,6%
  3. Bernstein

    7 Stimme(n)
    17,9%
  4. Knoblauch

    2 Stimme(n)
    5,1%
  5. Schwarzkümmelöl

    4 Stimme(n)
    10,3%
  6. Bierhefe

    4 Stimme(n)
    10,3%
  7. cdVet Abwehrkonzentrat

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. andere Öle

    1 Stimme(n)
    2,6%
  9. Rhodonit

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. DMSO

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Zacweg

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Benutzer441

    Benutzer441 Neu angemeldet

    Beiträge:
    1.595
    Alle die , die alternative Mittel gegen Zecken erfolgreich einsetzen oder ausprobieren, können doch hier mal über ihre Erfahrungen schreiben.
     
  2. cockerspaniel

    cockerspaniel Stammuser

    Beiträge:
    4.539
    Ort:
    -
    Erster Hund:
    Bruno
    Also ich verwende das CD - Abwehrkonzentrat seit 5 oder 6 Tagen.

    Seit dem habe ich 2 Zecken gefunden, vorher waren es täglich 4 Stück.

    Es riecht sehr stark nach ÖL aber Bruno stört der Geruch nicht.

    Ich muss täglich einen Tropfen zwischen die Schultern und auf den Rutenansatz tröpfeln.

    Wenn 3 Wochen rum sind, dann muss ich es 2 mal pro Woche anwenden.

    Ja also ich bin positiv überascht und hoffe es wirkt langfristig.
     
  3. KatiundBen

    KatiundBen Stammuser

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Leverkusen
    Erster Hund:
    Ben,Labbi-Kangal (2)
    Zweiter Hund:
    Sam,Jacky-Pinscher (4)
    also nachdem ich es benutzt hab bekam Ben flöhe...Und er hat allergisch reagiert.
    und er hat täglich so um die 7 zecken in seinem Fell.
    Ich hab so ein anderes Zeug, allerdings ist das nicht wirklich natürlich ^^
    Seitdem beissen die Zecken sich nicht mehr fest sondern fallen ausm Fell einfach raus.
     
  4. Fuse

    Fuse Stammuser

    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    Heinsberg
    Erster Hund:
    Taye - BC
    Zweiter Hund:
    Robin - Aussie Mix
    Ich benutze auch cD Vet... + Kokosöl.

    Bei mir vor der Tür gibt es kaum Zecken, wenn ich allerdings in den Wald gehe oder beim Fußball zuschaue (da muß irgendwo nen Nest sein...) kommt Taye nicht ohne 4-7 Zecken aus...

    Festgesaugt und entfernt haben wir eine...
    Eine volle Zecke wurde bei uns auf dem Teppich zertreten...

    Kann mir wer einen Kamm empfehlen für längeres Fell!? Dann könnt ich sie nach dem Gassi gehen durchkämmen und hoffen das die Zecken hängen bleiben ;)

    Ich denke eine Chemiekeule werd ich mir trotzdem besorgen... falls man mal in ein Gefährdetes Gebiet fährt...
     
  5. KatiundBen

    KatiundBen Stammuser

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Leverkusen
    Erster Hund:
    Ben,Labbi-Kangal (2)
    Zweiter Hund:
    Sam,Jacky-Pinscher (4)
    also ich hab mir so nen flohkamm gekauft gibts für 3 euro und ben hat wirklich wiederspenstige haare klappt super.. oder was auch gut hilft sind diese handschuhe..
    ich würd aber draussen bürsten sonst fallen sie immer auf den teppich
     
  6. Fuse

    Fuse Stammuser

    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    Heinsberg
    Erster Hund:
    Taye - BC
    Zweiter Hund:
    Robin - Aussie Mix
    Ich habe einen weißen Flogkamm aus Plastik, allerdings komme ich damit nicht durch das Fell! Bzw. so schwer des ich 3h am Bürsten wäre...und angenehm ich es für Taye sicher auch nicht...
    Gibt es sowas auch aus Metall mit langen Zinken? Also als Flohkamm ;)
     
  7. T S
    Benutzer441

    Benutzer441 Neu angemeldet

    Beiträge:
    1.595
    Es gibt einen Flohkamm aus Metall, das wird aber auch schwierig bei langem Fell.
    Für Ayko habe ich so einen Metallstriegel, ungefair so:
    http://www.amazon.de/gp/product/B00...p=1638&creative=19454&creativeASIN=B0029EWP9O
    nur ich habe meinen bei Fressnapf gekauft. Vielleicht wäre das was für deinen Hund.
     
  8. Fuse

    Fuse Stammuser

    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    Heinsberg
    Erster Hund:
    Taye - BC
    Zweiter Hund:
    Robin - Aussie Mix
    Mhm aber würd ich mit sowas die Zecken rauskämmen können!?

    Übrigens heute 2 vollgesogene zertreten... und dann ne 3tte volle an ihrem Peepeeausgang gefunden...
     
  9. T S
    Benutzer441

    Benutzer441 Neu angemeldet

    Beiträge:
    1.595
    direkt nach dem Spaziergang ja, denke ich mal.
     
  10. KatiundBen

    KatiundBen Stammuser

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Leverkusen
    Erster Hund:
    Ben,Labbi-Kangal (2)
    Zweiter Hund:
    Sam,Jacky-Pinscher (4)
    also ich wuschel ihn immer mal durch bevor wir reinkommen. Er ist ja zum Glück weiss da sieht man die Mistviecher schon bevor sie unters Fell gehen und im Wald am Ausgang da nehm ich manchmal auch eine normale Haarbürste mit und bürste ihn dann durch da fallen die auch ab musst du nur eine nehmen vllt für leute mit Locken weil da sind die zinken länger
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com