1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Ein kleiner Rüde kann eine große Hündin nicht decken? Falsch gedacht!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von MissMisa, 15. Januar 2014.

  1. MissMisa

    MissMisa Stammuser

    Beiträge:
    5.690
    Ort:
    Berlin
    Erster Hund:
    Leelah/ AH
    Zweiter Hund:
    Bonsai/ CC
    Dritter Hund:
    E.T./ Terriermix
    Ab und zu tauchen ja Menschen auf die recht locker mit ihrer läufigen Hündin umgehen.
    Dazu gehört auch, dass sie eventuell davon überzeugt sind, dass der Chihuahua der Nachbarn ja bei ihnen im Garten toben kann, er könnte die Deutsche Doggen Hündin ja eh nicht decken, denn die ist ja so groß, er käme ja nichtmal in die Nähe ihres Schmuckkästchens..
    Oder Mehrhundebesitzer die sich sagen, 'ach, mein Pinscher wird meine Dalmatinerdame eh nicht decken können, so klein wie er ist und so groß wie sie ist, also brauche ich nicht mit Adleraugen aufpassen..'

    Dass es eben doch geht sieht man hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=7ogbHS-Fd9w
    (Ja, man sieht zwei Hunde beim Vergnügen)

    Ob so ein Unfall dann tatsächlich Welpen hervorbringt hängt von vielem ab. Das Beispiel Chihuahua - Deutsche Dogge ist z.B. etwas unrealistisch, denn es ist sehr wahrscheinlich, dass die Dogge die 'Ladung' des Rüden einfach verstoffwechseln würde.
    Trotzdem sollte sich keiner mit dem Gedanken abfinden, dass der kleine Rüde die große Hündin sowieso nicht decken könnte.
    An Beispielen wie DSH x Dackelmixen sieht man, dass der Körper der Hündin nicht immer alles absorbiert und eine ungewünschte Mischung durchaus vorkommen kann.

    Also gut aufpassen, egal wie klein der Rüde auch sein mag! :zwinkern2:
     
  2. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Normal legt sich die Hündin hin damit es geht.
    Der arme Rüde wenn er abrutscht verbiegt er seinen Schniedel.
    Schlimm das Ideoten das filmen und es nicht unterbinden:wuetend10:
    So einfach nur als Spass da verstehe ich keinen Spass!!!
     
  3. WaellerNicole

    WaellerNicole Stammuser

    Beiträge:
    348
    Ort:
    Raum Linz, OÖ, A
    Erster Hund:
    Emma / Wäller (1 Jahr)
    Bei uns deckte auch so ein Zwerg einen Berner Sennenhund! ;-)
     
  4. Benutzer526

    Benutzer526 Gast

    Beiträge:
    15.130
    Ich habe mal einen Bernhardiner - West Highland Terrier Mischling gesehen. Seitdem glaub ich alles.
     
  5. sammybi

    sammybi Stammuser

    Beiträge:
    4.752
    Ort:
    95365 rugendorf
    Erster Hund:
    Blacky Berner mix( 99-2012
    Zweiter Hund:
    Sammy Berner Mix.(007
    Dritter Hund:
    Nino Berner -Mix seit 2012
    Mal davon abgesehen ,das es unverantwortlich ist ,glaube ich nicht das der Deckackt richtig vollzogen wurde.
    Normalerweise hängen die Hunde danach noch ca. 30 min. aneinander,aber vielleicht war der Rüde bzw. sein bestes Stück zu klein zum hängen bleiben.:nachdenklich1:könnte ja sein.
    Vor einigen Jahren sah ich mal Dackel -Rottweiler -Mix -Welpen ,wobei der Rottweiler die Hündin war,sie hatte sich einfach hingelegt.
    Noch schlimmer und gefährlicher finde ich die Umgekehrte Version,kleine Hündin ,großer Rüde.

    sammybi
     
  6. Mueller

    Mueller Newbie

    Beiträge:
    670
    Ob das zutreffen kann, kann ich nicht beurteilen, aber bezüglich mancher Mischungen bin ich der Meinung, dass vieles von den Haltern erfunden oder zumindest nur vermutet wurde. Da wird aus einem undefinierbaren kleinen Mischling ein JRT-Labrador-Mix. Hat krumme beine und ist "blond". Muss dann so sein. Oder wieviele Mini-Schäferhund-Mixe es gibt. In den meisten Fällen reine Vermutungen.
     
  7. sunshine73

    sunshine73 Stammuser

    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Haffkrug
    Erster Hund:
    Benny (GR/R)
    Zweiter Hund:
    Eddy (GR/R)
    Dritter Hund:
    Ylvi (GR/H)
    Hier rennt ein Dackel-Schäferhund-Mix rum.
    Kopf vom Schäfer, der Rest vom Dackel.
    Giftig wie ´ne Natter und häßlich wie die Nacht...
     
  8. sammybi

    sammybi Stammuser

    Beiträge:
    4.752
    Ort:
    95365 rugendorf
    Erster Hund:
    Blacky Berner mix( 99-2012
    Zweiter Hund:
    Sammy Berner Mix.(007
    Dritter Hund:
    Nino Berner -Mix seit 2012
    Sicher sind es oft nur Vermutungen ,aber in dem Fall Rotti mit Dackel ,wurden die Beiden erwischt,-leider zu spät.Da dachte man wohl auch ,das geht nicht.

    sammybi
     
  9. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Anscheinend haben Dackel einen Größenwahn:denken24:
    Ich kenne auch einen Dackel mal Schäfermix.
     
  10. Aussie2011

    Aussie2011 Stammuser

    Beiträge:
    3.788
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Pünktchen (7 Jahre)
    Zweiter Hund:
    Ron (3 Jahre)
    Ich bin auch davon ausgegangen das die Hündinnen sich dabei hinlegen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com