1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Diverse Fragen zum Geschirr

Dieses Thema im Forum "Hundezubehör" wurde erstellt von oulif, 30. März 2017.

  1. oulif

    oulif Newbie

    Beiträge:
    56
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Hallo,

    ich lese mich gerade durch diverse Seiten bzgl. Geschirr und habe da jetzt noch ein paar Fragen.
    Benutzen will ich das Geschirr hauptsächlich zum spazieren gehen, Fahrrad fahren und natürlich im Auto zum anschnallen.

    Standardmäßig ist es ja so, dass der Haken zum einhängen des Karabiners oben am Rücken ist. Hat das einen speziellen Grund?
    Ich frage deswegen, weil beim Fahrradfahren, durch die schwere des Karabiners und der Leine (hab schon die leichteste genommen, die ich habe), das Geschirr etwas seitlich rutscht. Kann mir nicht vorstellen, dass das gut ist.

    Was passiert, wenn ich mir jetzt ein Geschirr herstellen lasse, wo ich den Haken seitlich (oberer Bereich) habe. Ist das schlecht für den Hund im Bezug auf ziehen und der Auswirkung auf seine Knochen...?
    Da Ace ja ein Corgi ist, muss ich auch seinen langen Rücken beachten.


    Gruß
    Anja
     
  2. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.116
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Wenn das Geschirr seitlich verrutscht ist das meist ein Anzeichen dafür das es nicht richtig sitzt.

    Natürlich verrutschen auch gut sitzende Geschirre mal aber alleine durch schwere des Karabiners sollte das nicht passieren. Hast du vielleicht mal Bilder vom Hund mit Geschirr aus verschiedenen Winkeln?

    Das der Ring zum einhaken oben sitzt hat tatsächlich einen Grund. Er sitzt dort am praktischsten. Ob es theoretisch möglich wäre den Ring seitlich anzubringen kann ich dir nicht beantworten, denke schon. Nur außer beim Rad fahren wenn der Hund immer auf derselben Seite läuft, wirst du das Geschirr dann für nichts anderes mehr nutzen können. Zumindest nicht so das es nicht auf Dauer vermutlich stört.
     
  3. T S
    oulif

    oulif Newbie

    Beiträge:
    56
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Ich würde schon oben dran einen Haken machen, damit ich es auch für andere Tätigkeiten verwenden kann.

    Bilder hab ich aktuell keine. Kommen in den nächsten Tagen.
     
  4. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.206
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Es gibt Zuggeschirre, die den Ring zum Einhängen der Leine hinten am Rücken haben. Ich würde vermuten, dass das Geschirr dadurch nicht so leicht verrutschen kann. Beim Mantrailing trug ein Hund ein Niggeloh Zuggeschirr und dabei soll ja dauerhaft Zug auf der Leine sein.
    Vielleicht wäre so ein Geschirr etwas für dich?

    Ein ausbruchsicheres Geschirr mit zweitem Bauchgurt verrutscht auch nicht.
     
  5. T S
    oulif

    oulif Newbie

    Beiträge:
    56
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    ...schon auf dem Weg zum anschauen.
     
  6. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Hallo Anja,

    Für deine Anforderungen brauchst du mindestens zwei Geschirre. Je nachdem, ob dein Hund ordentlich neben den Rad herläuft oder halt dich zieht auch ein drittes. Dies wäre dann ein Zugeschirr.

    Fangen wir mal mit dem Spaziergang- und ggf. Fahradfahrgeschirr an:
    Leider sind viele Mitarbeiter in Zoofachgeschäften - besonders in Ketten - nicht wirklich geschult. Sie wollen halt die Sachen verkaufen und wissen nicht, ob das Geschirr überhaut sitzt. Ein Geschirr von der Stange zu finden ist sehr schwer. Ich habe zwei sehr unterschiedliche Hunde im Körperbau und habe nun nach zwei Jahres erst ein Geschirr gefunden, dass meinen Mops richtig passt. Bei meinen anderen Hund hat es zehn Jahre gedauert - wobei ich in den ersten Jahren leider ziemlich ahnungslos war.

    Wichtig ist, dass du deinen Hund mitnimmst zur Anprobe. Stell das Geschirr komplett richtig ein, so dass du Zuhause nichts mehr ändern musst. Nur so kannst du feststellen, ob das Geschirr richtig sitzt. "Ach, dass wird schon passen" wird zu Fehlkäufen führen.

    Diese Sattelgeschirre von Julius K9 zum Beispiel behindern bei sehr vielen Hunden die Bewegungsfreiheit der Schulterblätter. Auch sitzen sie viel zu dicht an den Achseln. Zwischen den Vorderläufen und den Gurt des Geschirrs sollten zwei bis drei Finger Platz finden.

    Achte dann auf die Schnallen und Verstellmöglichkeiten. Geh mit deiner Hand dazwischen und prüfe, ob da Druck drauf ist. Bei meinen letzten Fehlkauf zum Beispiel ist an der Brust ein Ring, wo sich mehrere Gurte treffen. Dieser Ring drückt ziemlich schmerzhaft gegen die Brust. Die Schnallen und Verstellmöglichkeiten sollten auch nicht nahe der Achseln sein. Ideal wäre es, wenn sie nahe des Ring oben auf den Rücken sind und auf keinen Fall in der Nähe der Brust. Denn dort entsteht der meiste Druck und wird für den Hund unangehm sein.

    Autogeschirr:
    Die Führgeschirre sind nicht dazu ausgelegt, bei einer Vollbremsung die G-Kräfte auszuhalten. Der D- oder O-Ring wird abreißen und dein Hund schleudert ggf. durchs Fenster. Auch schon bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Auch sind diese Geschirre nicht hinreichend gepolstert.
    Daher gibt es spezielle Autogeschirre. Hier ist ein Testbericht: http://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/anschnallsysteme-hunde-100.html
    Die Lösung von Kleinmetall gefällt mir auch am besten. Meine Hunde fahren gesichert in einer Box mit. Diese kosten aber etwa das 10-fache neu, gebraucht liegen diese bei 150-250 €. Die billig Dinger aus dem Zooladen sind falsch investiertes Geld.


    Ja. Es hat was mit der Druckverteilung zu tun. Zieht dein Hund an der Leine, entsteht der Druck an der Brust. Ist es nun rechts oder Links auf den Rippen, ändert sich die Druckverteilung und die Wirbelsäule wird belastet.

    Wenn das so ist, dann passt das Geschirr auch nicht. Du kannst im Zoogeschäft ein wenig an dem Geschirr herumrütteln und -ziehen. Dann wirst du ja eine Vorstellung von der Variabilität bekommen. Ist es zu Flexible, wird es zurückgehangen. Ein bisschen Spiel ist aber okay.

    Zum Thema langen Rücken kenne ich mich nicht aus, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass ein Sicherheitsgeschirr dann eine gute Wahl ist. Sie gehen halt weiter über den Rücken.
    Da Ace nun mal kein 08/15 Körperbau hat, wird es vielleicht auch heute nichts mit einen Geschirr von der Stange. Ich habe mit meinen ebenfalls nicht 08/15 Körperbauhunden gute Erfahrung mit maßgeschneiderten Geschirren gemacht. Preislich war das für meine alte Dame sogar günstiger als das von der Stange. Bei meinen Mops lagen die Geschirre preislich im selben Segment.
     
  7. T S
    oulif

    oulif Newbie

    Beiträge:
    56
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ich habe schon sowas vermutet und werde wieder ein Geschirr nehmen, diesmal aber an ihn angepasst, das oben nur einen Haken hat.
     
  8. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.218
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Der Ring oben ist einfach am praktischsten.
    So behindert die Leine den Hund nicht - egal inw elche Richtugn er zieht.

    dass es schnell verrutscht wenn Zug drauf ist, liegt tatsächlich da dran dass es dann schlecht sitzt.
    Ich bin Geschirr-Viel-Nutzer und fahre auch viel rad.
    Hier mal ein paar Erfahrungen wenn du lesen magst:
    http://www.hundeforum.com/forum/thr...eine-was-brauche-ich-und-wie-sollte-es-sitzen

    Beitrag #6 ist von meinen Erfahrungen.

    Bei Rad fahren ist es ein wenig anders.
    Da verrutscht auch ein super sitzendes Geschirr shcon mal schneller.

    (Ausgenommen wenn er dich am Rad zieht - da brauchst du ein zugeschirr - aber das ist für mich halt, "Rad ziehen" udn nicht "am Rad laufen")
    Beim "am Rad laufen" gehe ich davon aus, dass der Hund neben dem Rad her läuft und die meiste Zeit eben kein Zug auf der leine ist.

    Ich habe auch schon öfters dran gedacht, ein geschirr zum rad fahren zu kaufen, wo ein Ring für die Leine auf der linken Seite sitzt (ich führe Arek am Rad grundsätzlich auf meiner rechten Seite)
    Aber ich glaube, dass der Karabiner dann auch das Geschirr permanent nach "unten" zieht - durch sein Gewicht.
    Ich hoffe man versteht wie ich das meine ...

    Durch den Ring oben, hast du halt vielleicht ab und an mal am Rad ein verrutschtes geschirr (beim gut sitzenden geschirr passiert das nicht, udnw enn dann stört/behindert es den Hund nicht).
    Und falls doch - kann man kurz absteigen udn es wieder richtig platziren.
    Beim Ring an der Seite verrutscht es permanent - nur durch das Gewicht des Karabiners der ja nach unten zieht (Erdanziehung).

    Also gerade zum Rad fahren, amcht ein gut gepolstertes geschirr, was super sitzt, mehr Sinn als ein gescirr mit Leinenring an der Seite.

    Ich hatte vorher auch eins extra zum rad fahren und eins zum spazieren (Rad fahr Geschirr war vorne gut gepolstert so dass es, wenn er verrutschte, nicht drückte.
    Das zum Spazieren verrutschte schneller, aber im meist freilauf eben seltener udn sah schicker aus ;)

    Jetzt hab ich eins (AnnyX) was hier im Dauerbetrib genutzt wird. Ob spazieren, rad fahren, joggen, ...
    Das Ding ist für alles geeignet (außer zum Zugsport ;) )
    Aber wie Mestchen schon schrieb.
    geh gucken mit Hund und anprobieren.

    Ein Gutes geschirr kaufen ist wie gute Schuhe kaufen.
    Auch wenn 100 leute vor dir sagen, die sind so super udn bequem udn perfekt, heißt das noch lange nicht dass sie auch für DICH geeignet sind.
    Ohne anprobieren gehts halt nicht.

    Zum Autofahren:
    Wie Mestchen shcon schrieb - würde ich auch heir ein extra Auzto-Sicherungsgeschirr kaufen. Und da auch nicht am geld sparen.
    Wenn du für dich entscheidest ein geschirr zur Sicherung des Hundes zu nehmen.
    Hätte ich ein Auto, würde ich mich eher für eine gute Box entscheiden denke ich - ist zum Einen am sichersten und denke auch am bequemsten für meinen Hund.
     
  9. delchen

    delchen Stammuser

    Beiträge:
    15.893
    Ort:
    Berlin
    Erster Hund:
    Luna/ Aussiemix (14.07.06)
    Zweiter Hund:
    Erna/Terroristin (15.08.13)
    Dritter Hund:
    Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
    Vierter Hund:
    Polly/Pudel Tageshund
    zum passenden geschirr wurde ja schon einiges geschrieben.

    aber ich würde einen corgi nicht vor ein fahrrad spannen und ziehen lassen.
    der hund ist dann recht schnell kaputt !
     
  10. T S
    oulif

    oulif Newbie

    Beiträge:
    56
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Ziehen soll er nicht. Er läuft nur neben dem Rad her. Dafür gibt es andere Hunderassen ;)

    Zum Thema Auto: dieses benutze ich äusserst selten. Von dem her werde ich mir das Geschirr fürs Auto anschauen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com