1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Die (Hunde)welt will betrogen sein, drum sei sie betrogen

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von Bubuka, 6. September 2016.

  1. Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.308
    Geschlecht:
    weiblich
    ..... der Satz geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

    Durch die Futterthemen habe ich mir etliche Futtersorten mal genauer angesehen.

    Wie sehr muss man als Hundehalter in der Fütterung verunsichert worden sein, wenn man für 5 Kilo Futter 80 Euro hinblättert? (Beispiel Canireo von Terra Canis)

    Das Futter enthält gerade mal 16 % (Hühner)Fleisch auf den ganzen 5-Kilo-Beutel. Das sind 800 g Huhn, ein ganzes Suppenhuhn wiegt ca. 1500 - 2000 g. Was kostet ein Suppenhuhn? 4-5 Euro?

    Man zahlt also für 84 % Gemüse und Kräuter in allen Varianten circa 75 Euro. Dafür kann man auf dem Wochenmarkt eine Menge Gemüse kaufen gehen - wenn der Hund das denn bräuchte. Braucht er aber gar nicht.

    Richtig frech finde ich von Terra Canis die gemauschelte Deklaration mit dem Frischfleisch.

    Bei Wolfsblut sieht es nicht viel besser aus. Hier werden auch verwirrende Angaben gemacht, es ist auch mehr Gemüse als Fleisch enthalten.
    Das Futter besteht zu 73,5 % aus Gemüse, Obst und Kräutern und zu 26,5 % aus Fleisch.

    Wolfsblut:

    Zusammensetzung:
    Getrocknetes Kaninchenfleisch (20 %), Kaninchenfleisch (13 %), Hasenfleisch (13 %), Süßkartoffel, Banane, Kartoffel, Straußenöl (8 %), Moringa, Kichererbsen, Erbsenprotein, Mineralstoffe, Weiße Bete, Fenchel, Topinambur, Pastinake, Quinoa, Papaya, Petersilie, Kaktusfeige, Spinat, Möhre, Thymian, Majoran, Oregano, Salbei, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Leinsamen, Tomaten, Brennnessel, Weißdorn, Löwenzahn, Ginseng

    http://www.wolfsblut.com/hundefutte...defutter-jack-rabbit-adult-trockenfutter.html

    Terra Canis:

    Zusammensetzung
    Frisches Muskelfleisch v. Huhn (64 %), Kartoffelflocken* (15 %), Kokosmehl (5 %), Aprikosen* (2 %), Karotten* (1,5 %), Zucchini* (1,4 %), Sellerie* (1,2 %), frische Geflügelleber (1 %), Bierhefe (1 %), Leinsaat (1 %), Apfel* (0,9 %), Kürbis* (0,8 %), Pastinake* (0,8 %), Eierschalenpulver (0,7 %), Rote Beete* (0,5 %), Mineralerde (0,5 %), Petersilienwurzel* (0,4 %), Bockshornklee (0,4 %), Rapskernmehl (0,4 %), Löwenzahn* (0,3 %), Hagebutte* (0,3 %), Kamille* (0,2 %), Aroniabeeren* (0,2 %), Spinat (0,2 %), Seealge* (0,1 %), Rosmarin* (0,1 %), Thymian* (0,1 %) *getrocknet

    http://www.terracanis.de/hund/trockenfutter/canireo-trockenfutter-huhn.html


    Warum stellen Hundehalter nicht einfach ihr eigenes Futter zusammen? Ob nun Barf oder Kochen oder Frischfüttern.
     
  2. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Weil im Prinzip alles eine Lüge ist, wenn man selbst nicht so lebt das man sein Tier schädigt.
    Da aber die schlimmsten Feinde die Umweltgifte sind zudem das Rauchen.
    Was nützt es einen Hund vermeindlich gesund zu ernähren wenn der Halter raucht oder sonstige schädliche Dinge verwendet ? Siehe Garten Spritzmittel siehe Autoabgase und vieles mehr.
     
  3. Wolfgirl

    Wolfgirl Stammuser

    Beiträge:
    1.398
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Coesfeld
    Erster Hund:
    Lobo/Schäfermix 12,5
    Zweiter Hund:
    Elli/Kokoni 8
    Dritter Hund:
    Dobby/Dackelmix 3,5
    Weil uns, wie in so vielen Bereichen, das Denken abgenommen wird. Man wird ja bewusst verunsichert, überall wird einem gesagt, was man muss und was man nicht kann. Und es ist doch auch viel bequemer, einfach einen Sack oder eine Dose aufzumachen. Ich nehme mich da nicht aus, ich hab ja jetzt so gaaanz langsam erst Ahnung von Hundefutter. Vor einem Jahr hatte ich noch Angst, dass meine Hunde krank werden, wenn sie rohes Fleisch fressen. Oder dass ICH durch den Umgang mit rohem Fleisch krank werde. Damit anzufangen hat mich viel Überwindung gekostet, aber ich bin froh drüber.
     
  4. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Der Thread ist ja nun DIE Gelegenheit für Trockenfütterer, Überzeugungsarbeit zu leisten und die alternativen Fütterer von der Vorzüglichkeit ihres Futters zu überzeugen.

    Man darf gespannt sein.
     
  5. T S
    Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Das stimmt, die Futterindustrie hat die Hundehalter so lange verunsichert, bis sie nun bereit sind, fast jeden Preis für Hundefutter zu zahlen.
    Wenn das Futter nun wirklich toll in der Zusammensetzung wäre, würde ich mich nicht aufregen.

    Eigentlich bräuchte man nicht mehr als ein Huhn um den Hund zu ernähren. Man kann noch eine kleine Handvoll Gemüse dazu geben und fertig ist eine Mahlzeit.
     
  6. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Hunde sind auch zum Lifestyle-Objekt geworden. Und darauf reagiert ein Markt, mit teurem, billigem, gutem, überflüssigem oder schädlichem Zubehör. Das gilt auch für Futter. Da spielt sehr viel Emotion mit, insbesondere bei Futter.
    Ich bin davon überzeugt, dass Wolfsblut nicht annähernd so erfolgreich wäre, hiesse das Futter "Wuffies Best" und hätte nicht auch den Wolfs-Mythos im Marketing.
     
  7. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    http://www.heiltierarzt.de/hunde-katzen-richtige-ernaehrung/risiken-gefahren-beim-barfen.htm

    Wenn man einigen BARFERN Glauben schenken soll, so ist IHRE Ernährungsart , der Hunde, oft das EINZIG wahre.
    Selten lassen sie andere Meinungen gelten
    Oft und gern wird verschwiegen, das auch BARF Risiken und Gefahren birgt.
    Ein Link zur Info.

    Und was doll der Quatsch, warum soll ich lt. Dieter , andere vom Trockenfutter über zeugen sollen?

    Der Link ist eigentlich, für mich. aussagekräftig genug, Man sollte ihn lesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2016
  8. T S
    Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, der Wolf auf der Tüte hat den Durchbruch gebracht - und der hohe Preis des Futters.

    :denken24:

    Würde man mal den Berg Gemüse und Kräuter vor der Verarbeitung sehen neben dem kleinen Haufen Fleisch, dann würde man sein Geld nicht so locker rüberschieben.
     
  9. Wolfgirl

    Wolfgirl Stammuser

    Beiträge:
    1.398
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Coesfeld
    Erster Hund:
    Lobo/Schäfermix 12,5
    Zweiter Hund:
    Elli/Kokoni 8
    Dritter Hund:
    Dobby/Dackelmix 3,5
    Japp, die Aufmachung ist oft schon die halbe Miete. Es wirkt wild, abenteuerlich, bunt, phantasievoll...All das, was man im Alltag nicht mehr hat (und hund auch nicht), kriegt man im Kleinformat auf der Packung...:zwinkern2:
     
  10. T S
    Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Yacco, baller nicht immer einfach Links hier rein, sondern erläutere mal, worin die Gefahren bestehen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com