1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Die Angst in der Hundehaltung - Was wird alles falsch gemacht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Mestchen, 27. Dezember 2017.

  1. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.907
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Offline ohne Halsband oder Geschirr - falsch, da man den Hund im Ernstfall nicht packen kann.
    Offline mit Halsband oder Geschirr - falsch, da der weglaufen, sich im Unterholz verfangen und verhungern wird.
     
    Mestchen gefällt das.
  2. derDobermann

    derDobermann Stammuser

    Beiträge:
    2.906
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Erster Hund:
    Kein Hund
    Hund springt freudig Menschen an "ih meine Klamotten!"
    Hund setzt sich artig vor dem Menschen und springt ihn nicht an "na komm mal her, ja komm mal hoch" *auf Schenkel klopf*
     
  3. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Ich finde den Text ziemlich treffend. Teils geht es so ab in Diskussionen über Hunde, dass man sich wirklich fragt, warum die Leute so "giftig" werden. Am schlimmsten finde ich jene Hundehalter, die davon überzeugt sind, dass nur sie alles richtig machen und alle anderen ihnen unterlegen sind.

    Diskussionen finde ich auch spannend - aber die Beiträge sollten nicht unter die Gürtellinie zielen und ich finde, dass oft auch viel zu schnell über andere geurteilt wird.

    Was ich inzwischen auch lästig finde, ist dieses extreme "Meinung aufdrängen wollen", egal bei welchem Thema. Okay, besonders häufig geschieht dies zB bei Fütterungsthemen und Kastra-Diskussionen. Berufstätigkeit und Hundehaltung ist auch so ein Reizthema.

    Ich hab mir für 2018 vorgenommen, dass es mir einfach möglichst egal ist, was die Leute über meine Hundehaltung denken. Ich stehe dazu, dass mein Hund nicht kastriert ist, Fertigfutter kriegt, ich ihn betreuen lasse, er viele Fremdhundekontakte hat, entwurmt und mit Chemiekeule vor Zecken geschützt wird. Kann ja jeder diese Punkte halten, wie er mag, und solange man nach bestem Wissen und Gewissen seine Entscheidungen für den Vierbeiner trifft ist dich alles paletti. Sachliche Debatten über die erwähnten Themen find ich nach wie vor spannend.
     
    Lesko, Julia1, meeresmaedchen und 11 anderen gefällt das.
  4. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    4.341
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    @lina27
    Dein Beitrag gefällt mir sehr gut!:)
     
  5. derDobermann

    derDobermann Stammuser

    Beiträge:
    2.906
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Erster Hund:
    Kein Hund
    Manche bei mir auf Arbeit wissen ja dass ich einen Hund möchte. Dann kommt auch immer "tjaaaa bei Vollzeit wird das ja niiiix bla bla blubber"
    Darf ich bitte selber entscheiden wann es funzt und wann nicht?! Daaanke.... Die Meinungen um die ich nie gebeten habe.... Niiiie
     
  6. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Danke :) Ich muss gestehen, mich haben hier auch schon einige Diskussionen mehr aufgewühlt, als sie sollten. Aber ich glaube, langsam entwickle ich in ein dickeres Fell, nicht nur in der Forenwelt, sondern auch außerhalb. Man kann es doch eh nie allen recht machen. Dann besser das tun was man selbst für richtig hält. Sich Meinungen einzuholen kann mitunter natürlich sehr hilfreich sein.
     
    Wautzi, Luva, Entenwackele und 2 anderen gefällt das.
  7. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    2.697
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein erster Gedanke beim Lesen von @lina27 war auch ein "genau!!". Dann hab ich einen Moment innegehalten, weil mir gedämmert ist, dass es ganz so einfach in der Praxis doch nicht ist.

    Im Alltag, bei ganz alltäglichen Fragen, da stimme ich absolut zu. Leben und leben lassen! In Foren gilt das auch ein gutes Stück weit. Allerdings sind Foren ja nun auch ausdrücklich nicht nur dazu da, um sich mal kurz nett zu unterhalten, sondern eben auch, um Dinge zu diskutieren. Was wohl automatisch auch ein Stück weit "gegenhalten" bei unterschiedlichen Ansichten einschließt. Klar sollte das immer respektvoll geschehen, aber ein reines "jeder so wie er will" ist das Ende jeder Diskussion. Und diese können, richtig geführt, immerhin auch durchaus bereichernd sein.

    Noch schwieriger wird es, wenn man für sein persönliches Empfinden eine Grenze ziehen muss, na gut, zumindest sollte. Wenn beispielsweise jemand dringend CM-Methoden weiterempfiehlt, oder ich sehe wie jemand seinen Hund auf diese Art traktiert, dann ist bei mir auch Schluss mit der Toleranz. Dann sehe ich mich, gefragt oder nicht, auch genötigt einzuschreiten. Was bei echten Härtefällen genauso klar ist wie die Toleranz bei ganz "normalen" kleinen Unterschieden in der Erziehung.

    Die schwierige Frage lautet also wohl eher, wo genau liegt die Grenze? Wann darf und sollte man einschreiten, deutlich werden? Und wo ist es unangebracht und übergriffig? Puh, gar nicht so einfach...
     
  8. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Richtig. Man kann z.B. einfach weitergehen, wenn einem ungefragt Meinungen aufgedrängt werden. Gelegentlich sage ich dabei sogar "schönen Tag noch" oder sowas.
    Energiefresser, weiter nichts.
     
    Julia1, meeresmaedchen, Wautzi und 6 anderen gefällt das.
  9. Mauswanderer

    Mauswanderer Stammuser

    Beiträge:
    2.235
    Erster Hund:
    Teddy / Kaukas. Owtscharka
    Zweiter Hund:
    Tuzik / Kaukas. Owtscharka
    Ich kann dann immer kein Deutsch, wenn mich Leute nerven.
     
    Luva, Entenwackele und DieterI gefällt das.
  10. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    @Silkies Darum schrieb ich ja auch, dass sachliche Diskussionen durchaus interessant für mich sind. Ansonsten wäre ich nicht in Foren unterwegs. Dennoch sind hier früher schon Threads so weit ausgeartet, dass es einfach unschön und beleidigend wurde, nur weil zwei Leute sehr unterschiedlicher Ansicht waren. In solchen Fällen ist es doch klüger, man einigt sich darauf, dass man sich nicht einig ist?

    Übrigens greife ich immer ein, wenn ich sehe, wenn jemand seinen Hund schlägt oder sonstwie körperlich misshandelt. Natürlich zieht auch da letztlich jeder seine Grenze anders und muss selbst entscheiden, ob eine Einmischung gerechtfertigt ist. Wenn jemand seinen Hund tritt oder schlägt, ist das für mich aber ein klarer Fall von Tierquälerei, da fühle ich mich einfach verpflichtet, dazwischenzugehen.

    Aber ich denke, es ist auch jedem bewusst, dass der Spruch "Leben und leben lassen" zwar Sinn macht, wenn es um Kleineres geht - wie eben die Frage TroFu oder Barf - ,dass der Spruch aber natürlich nicht verwendet werden sollte, um die Augen zu verschließen, wenn etwas Schlimmes geschieht, worunter ein Lebewesen leidet.
     
    Entenwackele, Wautzi und Amica gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com