1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Die Alterserscheinungen eurer Lieben

Dieses Thema im Forum "Veteranen" wurde erstellt von tanjau, 11. Februar 2014.

  1. Mustlovedogs

    Mustlovedogs Stammuser

    Beiträge:
    253
    Freddy ist nun 12,5 Jahre alt und noch recht fit. Spaziergänge und Fahrradfahren gehen zwar langsamer als früher, aber noch stetig. Er trödelt mehr und schnüffelt an jeder Ecke. Auch das Gehör lässt nach - oder der Altersstarrsinn nimmt zu. Keine Ahnung was da überwiegt. :denken24:

    Zuhause schläft er fast nur noch, freut sich er ab immer noch über jedes Gassi-Gehen und frisst gut. Harte Sachen kann er nicht mehr so gut kauen, da braucht er inzwischen länger. Gespielt hat er auch als junger Hund selten, so dass ich da wenig Unterschied feststellen kann. Hoffe, er bleibt noch 2-3 Jahre so fit und schäft dann einfach mal irgendwann auf seiner Decke ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2015
  2. Beaglefan

    Beaglefan Stammuser

    Beiträge:
    2.820
    Ort:
    Köln
    Erster Hund:
    Lupo/ Beagle/ (15.03.04)
    Zweiter Hund:
    Pascha/ Shih-Tzu (*99-2016)
    Ich sag Lupo immer: "Vor 18 ist´s nix mit Party hinterm Regenbogen!" :zwinkern2:
    Dass er einfach einschläft hoffe ich auch-aber ich möchte dabei sein, so schlimm das auch für mich wäre..:traurig8:
     
  3. Bapf

    Bapf Stammuser

    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Erster Hund:
    ✝Rhea 02.03 - 05.17
    Zweiter Hund:
    Nea 26.04.2015 Mix
    Also Rhea wird im Februar 13, und ja, es gibt Einschränkungen. Sie fängt an dinge zu 'vergessen' die sie kennt/kannte. So bekommt sie schneller Angst, oder wirkt besonders Abends in der Wohnung etwas Rastlos, und legt sich manchmal ständig woanders hin.
    Natürlich ist sie auch draußen etwas langsamer. Aber noch sind Spaziergänge über mehrere Stunden möglich :) Die Ohren Funktionieren nicht mehr so gut, wenn man leise genug ist hört sie nicht mal den Kühlschrank ;)
    Ihren Eiweißmangel haben wir super unter Kontrolle bekommen, und wenn nichts weiter Gravierendes dazukommt, steht einigen weiteren Jahren nichts im wege ;)
     
  4. Lisa94

    Lisa94 Newbie

    Beiträge:
    86
    Ort:
    Haßloch / Pfalz
    Erster Hund:
    Emma | Jack Russel Mix
    Zweiter Hund:
    Obelix | Ratonero Mix
    Emma ist jetzt 15 Jahre alt und ist soweit wirklich noch sehr fit.

    Mittlerweile merkt man aber, dass sie nicht mehr soo lange toben kann, bei langen Spaziergängen läuft sie irgendwann von sich aus fast schon im Fuß und ist dann auch wieder froh, wenn sie sich wieder zuhause ins Körbchen legen kann.
    Außerdem schafft sie es nicht mehr immer aufs Bett oder aufs Sofa zu hüpfen, da muss man sie hin und wieder unterstützen.
     
  5. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.305
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Der Thread ist auch schon wieder 2 Jahre alt und ich erinnerte mich noch an den Namen.

    Kiara ist jetzt 13 und so langsam wird sie dann doch "alt".
    Nach dem Aufstehen ist sie ein paar Minuten steif. Je länger sie läuft, umso lockerer wird sie wieder. Sie ist in der Regel sehr gemütlich unterwegs. Richtig ausgiebig rennen tut sie so gut wie gar nicht mehr. Wenn sie den Anschluss verliert, dann kommt sie nicht angerannt, sondern ist nur schnellen Schrittes unterwegs.
    Kiara ist markanter Geworden. Der Kopf und der Hals fallen besonders auf. Einst hatte sie einen kräftigen Labrador-Hals gehabt, jetzt ist dieser sehr schmal geworden, wobei die Muskulatur sehr gut ist.
    Blockaden hat sie inzwischen alle drei Monate in etwa.
     
    Hanca gefällt das.
  6. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.576
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Der Thread hält einem die bittere Wahrheit vor Augen.
    Daisy ist ebenfalls markanter geworden, der Kopf wird schmaler und fällt so langsam ein. Sie ist zwar noch gut bemuskelt, fällt aber jetzt des öfteren schonmal um beim schütteln. Sie sieht fast nichts mehr, hören tut sie auch nicht mehr so gut (wobei ich mir da noch nicht sicher bin, ob es nur am Alterstarrsinn liegt ^^). Außerdem macht ihr jegliches Wetter einfach mehr zu schaffen. Im Herbst und Winter die nasse Kälte, im Frühjahr und Sommer das schwül, warme Wetter. Urin und Kot kann sie bis dato immer noch gut einhalten, auch trotz der Entwässerungstabletten. Durch die vielen Tabletten ist sie arg grau geworden und unsere Runden belaufen sich leider schon des längeren nicht mehr auf 5-6 km ... wenn wir an guten Tagen 4 - 4,5km schaffen, dann ist das viel wert. Sie schläft extrem viel und ist sehr anhänglich.
     
  7. PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.545
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Patty ist im letzten Jahr zusehends älter geworden. Im April wird sie 12. So ist sie noch mega fit, geht wandern, joggen, Fahrrad fahren ohne Probleme und rennt immer noch liebend gerne dem Ball hinter her oder fängt mit Sprüngen Frisbees aus der Luft.

    Aber ihr Gesicht ist schwer ergraut und richtig eingefallen mittlerweile. Was nun hinzu kommt, sie wird Schwerhörig oder ist es besser gesagt schon. Nicht immer, aber sehr oft kriegt sie einfach nichts mit. Wenn sie auf was anderes konzentriert ist, bekommt sie nicht mit, das jemand sie anspricht, jemand gerade die Tür herein kommt, es bei meinen Eltern an der unteren Tür klingelt oder das ich nach der Arbeit komme. Sie schläft mehr und viel fester.

    Aber sonst fehlt ihr nichts, Augen sind noch super, Köperlich ist sie noch topfit und hat keine sonstigen Altersbeschwerden. Es ist bis jetzt nur das Gehör und ich hoffe es bleibt noch lange so. Ist natürlich eine Umstellung, weil sie immer auf leiseste Ansprache reagiert hat und ich nun auch mal beim Spaziergang lauter rufen muss, das sie es wirklich mitkriegt. Aber zum Glück orientiert sie sich auch sehr oft zu mir um und reagiert sehr gut auf Zeichenrückruf.
     
  8. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.576
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Frag mich mal. Ich muss mittlerweile richtig brüllen und ich neige leider dazu direkt aggressiv zu klingen, wenn ich lauter werde, was Daisy gegenüber sehr unfair ist. Und leider kann ich eben auch nicht mehr mit Zeichen mit ihr kommunizieren, weil sie ja auch nichts mehr sieht ^^
     
  9. PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.545
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Ganz so schlimm ist es bei uns gsd noch nicht, aber mir kommt es zur Zeit extrem vor. Wobei ich denke, das ging die ganze Zeit schleichend los, fiel mir nur nie richtig auf, weil Patty einfach so gut auf alles reagiert und aufmerksam ist.
     
  10. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.812
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Bei Luke lässt es sich auch zusehens schwerer leugnen. Noch vor einem Jahr klang eher Überraschung durch wenn ich sagte "Der wird in einigen Monaten/Wochen 9" (außer in Phasen wo es ihm eher schlecht ging und entsprechend häufig in Phasen wo es ihm gerade sehr gut ging).

    Jetzt beginnen die ersten Sätze bei einer Begegnung schon viel häufiger mit "Der ist auch nicht mehr jung oder?" und das obwohl es ihm grad ja tendenziell eher gut geht.

    Beim Gehör bild ich mir ein das es wohl auch schon vor kam (oder vielmehr sich minimal häuft) das Luke mich tatsächlich eventuell nicht wahr genommen hat wobei ich weniger an ein akustisches Problem glaube sondern eher an ein konzentratorisches.
    Das Aufstehen sieht manches Mal etwas weniger agil aus und dann wieder hüpft er aus dem Bett mit einer unüberbietbaren Eleganz und Leichtigkeit.

    Dieses Jahr wirds aber halt auch 2stellig und das zu den ganzen Umständen dazu.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com