1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Der westdeutsche Schäferhund und die Leistung

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von Maeusele, 4. Dezember 2017.

  1. T S
    Maeusele

    Maeusele Gast

    Beiträge:
    439
    Verfalle bitte nicht dem Irrglauben westdeutsch=Schönheitzucht.
    Westdeutsch gliedert sich (übrigens genauso wie DDR und Altdeutsch) in Leistung und Schönheit.
    Echte Leistungshunde „watscheln“ nicht. Sie sind nicht Schnurgerade, aber das trifft auf alle Schäferhunde zu, die nach Rassestandard gezogen sind.

    Fließhecks findest du heute bei allen drei „Schlägen“. Die Öffnung ist ja nun auch schon fast dreißig Jahre her. Da ändert sich so einiges. Sind immerhin 5-10 Generationen Hunde.
     
  2. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    9.042
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Aber ich habe noch nie einen westdeutschen Schäferhund ohne diesen schrägen Rücken und den damit verbundenen, watschelnden Gang gesehen.
    Wenn ich mir dagegen dann einen Mali angucke, liegen dazwischen Welten.
     
    Entenwackele gefällt das.
  3. T S
    Maeusele

    Maeusele Gast

    Beiträge:
    439
    Ein Malinois ist ja auch eine komplett andere Rasse (du würdest ja auch irritiert gucken, würde jemand deinen mit einem Bullterrier vergleichen, oder umgekehrt).

    Die Quelle die ich oben verlinkt habe, hast du dir die mal angeschaut? Vielleicht gefällt dir die besser.
     
  4. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.478
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Egal, welche Linie. Fließheck gefällt mir rein optisch nicht, weil die Hunde immer aussehen, als hätten sie gerade Prügel bezogen. Ich mag einen aufrechten, selbstbewussten Gang. Den gesundheitlichen Aspekt lass ich mal außen vor, da gibt es genug Fachleute.
    Ich äußere mich hier ausdrücklich als Laie, Schäferhunde sind nicht so meins. ;)
     
    Entenwackele, Wautzi und Karojaro gefällt das.
  5. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.843
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)


    https://de.working-dog.com/dogs-details/5016333/Azog-von-der-Vision

    Keine Schnurgerade Rückenlinie, aber das finde ich durchaus in Ordnung.
     
  6. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    9.042
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Ich finde es schon vergleichbar, denn früher hat der Schäferhund nicht so gewatschelt. Er lief wie ein normaler Hund.

    Welche Quellen meinst du?
    2 von denen die du von Working Dogs verlinkt hast gefallen mir besser, ja. Aber die sind doch schon lange tot. Das sind Schäferhunde aus den 80ern.
     
  7. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    9.042
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Ja, aber da frage ich mich: Wie steht es um den Schäferhund, dass man "durchaus in Ordnung" oder "der geht wohl" als Positivbeispiele nehmen muss?
    Gibt es keinen ohne abfallende Rückenlinie, die nicht dieses leichte Watscheln im Gang haben?
     
  8. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.478
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Gibt es schon noch, aber ich denke mal, mit denen kannst du auf Zuchtausstellungen keinen Blumentopf gewinnen. ;)
    Von daher eher außerhalb der Zuchvereine.
    (ohne Wertung und ohne Vermehrter zu schreien)
     
    Karojaro gefällt das.
  9. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.619
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BB
    Ja, hab ich. Unser SV-Verein hatte etw. 15% Diensthundeführer und unser PSV (Polizeihunde-Verein)auch in etw. so viel private Mitglieder. Und da ich nicht nur in meinem Verein trainiert habe, sondern in allen Vereinen,die in meinem Bundesland VPG-Training anboten, war ich nicht nur Wettkampfmäßig, sondern auch Trainingsmäßig dort unterwegs. Zumindest in unserem BL brauchtest du nur die Erlaubnis der Dienststelle und du durftest als Diensthundeführer auch auf den Vereinsplätzen arbeiten und auch an Wettkämpfen und Prüfungen teilnehmen. Und ja, bei uns(BL)dürfen (oder durften es zumindest noch vor 5-6 Jahren) sie auch im Sport und auf Sportprüfungen laufen. Und da ich die Sportfreunde auch heute noch zum Hundeplatz fahren sehe, werden sie es auch heute noch dürfen, denke ich mal.Und zu Deiner Frage, bei uns ist es durchaus üblich, dass der Diensthundeführer "mit seinem Hund" trainiert und" mit Hund" an Wettkämpfen und Prüfungen teilnimmt.Die rennen nicht ohne Hund über den Hundeplatz. Kannste glauben. Die starten tatsächlich mit Hund. Komisch, aber auch bei uns wurden sie nicht mit dem Klammersack gepudert.
    Keine Angst, ich hatte meine Hunde gut ausgelastet und leistungsmäßig gearbeitet und nicht nur mit meinen eigenen Hunden.
    Finde ich bei den "Arbeitshunden"eigentlich nicht. Da wirst Du heute auch kaum diese Extremfälle finden. Die wären ja auch kaum fähig ihre Leistung zu bringen, um für den Dienst eingesetzt zu werden. Diensthunde kommen eigendlich eher aus der Leistungslinie. Die abfallende Kruppe wurde ja auch gezüchtet, um mehr "Schub" und damit mehr Kraft in die Hinterhand zu bringen. Nur, leider wurde da ja extrem und unverantwortlich übertrieben.
    Schnurgerade wird der DSH auch nie werden. Wie schon erwähnt, würde ihm dann der nötige Schub in der Hinterhand fehlen. Die Kraft beim "Durchstarten" und springen kommt ja aus der Hinterhand. Für den schnurgeraden Rücken ist der DSH einfach zu schwer.
     
  10. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    9.042
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Ja, das stimmt wohl.
    Wobei selbst die irgendwie so komisch laufen.

    Der hier z.B., der ist optisch wohl ganz hübsch und nicht ganz so schräg.
    Aber wenn man seine rechte Seite sieht (man also den Hundeführer vor dem Hund sieht - sie von links nach rechts gehen), z.B. von 0:33 bis 1:00 und von 1:11 bis 1:18 in diesem Video: da geht sofort mein "Oh Gott er/sie läuft unrund"-Blick an, den ich durch meinen kaputten Hund leider habe. Der macht mit dem rechten Hinterlauf so einen ganz komischen, kurzen Schritt. Bei Abby würde ich dann sofort denken, sie habe etwas mit dem linken Hinterlauf.

     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com