1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Der ältere gibt nach...

Dieses Thema im Forum "Hundeverhalten & Erziehung" wurde erstellt von Limbo, 1. März 2018.

  1. Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    ist das so ?

    Mein spanischer Matcho hat einen Dorffeind...die Knurren und fletschen die Zähne, wenn sie sich begegnen.
    Beide sind "ganze" Männer...und jeder beansprucht das Revier natürlich für sich. Der eine ist 3,5 der andere viel älter ...jetzt ist mir schon zweimal aufgefallen, der andere war im Freilauf und kam immer näher, wendete sich aber ab ...und kam meinen nicht zu Nahe, trat sogar den Rückzug an.

    Meine Frage: Könnte es sein, das der ältere merkt, das andere ist einer, der im vielleicht überlegen ist ...
     
  2. Betty

    Betty Stammuser

    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Großpudel *12.07.2011
    Zweiter Hund:
    Terrier (11 Jahre) R.I.P
    Dritter Hund:
    Dackel (13 Jahre) R.I.P.
    Naja, normalerweise hat der "Überlegene" es nicht nötig, viel Tamtam zu machen.
    Könnte also sein, dass der ältere einfach souveräner ist.

    Aber allein anhand Deiner Angaben ist alles Spekulation, man müsste die Hunde und deren Körpersprache sehen (und dann auch noch "richtig" interpretieren) um genau zu wissen, was dort los ist.
     
  3. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.116
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Oder er hat da seine Grenze.
    Er hat deinem klar gemacht "Hier kommst du nicht rein, hier ist für dich Schluss" und als das für ihn geklärt war das die Grenze akzeptiert wurde hat er kehrt gemacht.

    Ich kann nur sagen das Luke älteren gegenüber immer viel Respekt zeigt den er von jüngeren dann erwartet und das ist bei ihm Tagesgenau. Allerdings hat er sich jetzt auch schon 2x vertan u.a. gerade gestern bei einem "Teddy". Ich hatte den aber auch schon für älter gehalten, der wirkte so, der lief so war aber erst 6. :rolleyes:
     
  4. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Ich finde es auch schwer,die Situation rein von der Beschreibung her zu beurteilen,weil "gut sein lassen"auch ein Zeichen von Überlegenheit sein kann,also sprich,der Ältere hält es gar nicht für nötig,sich mit Deinem anzulegen,weil er ihn nicht für voll nimmt.
    Genauso könnte es aber tatsächlich sein,dass der ältere Rüde Limbo als "Stärkeren"ansieht,und deshalb den tatsächlichen Kampf nicht riskiert.
    Genauso kann es sein,dass der andere Rüde nur"dicke backen"macht,aber eigentlich überhaupt nicht attackieren will...

    Generell kann man aber schon sagen,dass ein gescheit sozialisierter Hund,der die "Hundesprache" lesen kann,und nicht gerade von Hormonen geflutet wird,gut einschätzen kann,wer über-und wer unterlegen ist.
     
  5. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Na ja, die machen beide viel " Tamtam". Meistens sind beide angeleint (wir erkennen uns schon ;-) Sicher ist sicher...nun kam der ältere schon zweimal ohne Leine in unsere Richtung...und wendete sich ab. Ich ging mit meinem Matcho weiter...
     
  6. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Das ist bei Meinem ähnlich."Älter"ist jetzt relativ,aber bei wirklich alten,unkastrierten Rüden,die die entsprechende Souveränität ausstrahlen, ist er schon nahezu demütig,und teilweise sehr unsicher,so dass er sich schon fast welpenhaft verhält.
     
  7. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Crime...der ist wirklich älter, aber das genaue Alter kann ich nicht genau sagen....wir gehen im Normalfall alle beide zügig aneinander vorbei, weil wir ja wissen das die Hunde sich nicht mögen ;)
     
  8. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.745
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Zur beschriebenen Situation kann ich nicht wirklich was sagen, aber für meinen Rex macht das Alter anderer (intakter) Rüden meist tatsächlich einen Unterschied. Jüngere Rüden werden schon mal gemaßregelt und oft wohl eher als "Konkurrenz" betrachtet. Ältere intakte Rüden hingegen akzeptiert Rex meist.
     
  9. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.237
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Ich habe mit meinen Hunden die Erfahrung gemacht, dass sie jüngere Rüden maßregeln wollen. Respekt vor älteren Rüden haben sie nicht und sie würden sich auch mit größeren Rüden anlegen wenn sie keine andere Wahl haben. Und Balou hat das auch schon getan als der - sorry - Idiot seinen Hund an der Leine zu ihm gelassen hat und die Leine gerissen ist.

    Ich würde vermuten, dass der ältere Rüden bei Begegnungen an der Leine rumpöbelt aber nicht wirklich eine Auseinandersetzung mit Limbo möchte. Daher geht er ihm aus dem Weg wenn ihr euch im Freilauf begegnet. Vielleicht ist das grundsätzlich seine Taktik bei Begegnungen mit Hunden bei denen klar ist, dass es zu keiner angenehmen Begegnung kommt. Was ja völlig okay ist solange der andere Hund darauf entsprechend reagiert und nicht selber die Auseinandersetzung sucht.
     
    Limbo gefällt das.
  10. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Ja, Wauzi...der pöpelt an der Leine ....und dann meiner natürlich auch, obwohl großer Abstand bei meinem hilft ... der andere pöpelt weiter.

    Und heute...oh Schreck, der Rivale ohne Leine (bzw. nicht auf Halter gehört) . Ich einen anderen Weg gegangen und Filou (so heißt der andere) geschaut, am Boden geschnüffelt, markiert und Richtung Halter zurück.

    Auf einem anderen Weg habe ich den Hund und sein Halter auch mal getroffen, wir gingen weiter, Filou schnüffelte, markierte und ging wieder zurück zu seinem Halter.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com