Dauerhaft lahm, was mach ich bloß

@ToffeeFee

Definiere das lahmen doch mal etwas genauer.
Humpelt er? Zieht ein Bein nach, schont ein Bein? Vorne oder hinten?

Oder ist einfach das komplette Gangbild auffällig? Läuft er buckelig?

Sind die Bauchorgane mal gecheckt worden oder nur die knöchernen Anteile?
 
Ihr habt recht, meine Zeitangabe ist verwirrend.
Also noch mal: in den meisten aller Tage lahmt er nicht, in dem Moment wo ich losgehe.
Irgendwann, so nach 15-30 Minuten, fängt er an zu humpeln und wenn ich dann weiter gehe, wird es so stark, das ich kaum noch zurück komme
Deswegen beschränke ich unsere Ausflüge auf so 3-4 mal täglich je 10 Minuten mit Schnüffeln usw
Er lahmt vorne rechts, das ist auch in sofern eindeutig, das er immer wenn er steht das Bein vorne recht in die Luft hält.
An Diagnose hatte er Röntgen, MRT, CT und Blut. Es gab einige Befunde, die aber alle unter alterstypischen Verschleiß fallen
Er bekommt morgens und Abends phenylbutazon morgen in Verbindung mit Cortison.
Und ins Futter alles, was gut Tut, traumeel und Cortisil und sowas
Einen Fahradanhänger hatte ich mir mal gestern ausgeliehen, das ist nichts für ihn, dazu ist er irgendwie zu Temperamentvoll.
Er ist kein ruhiger Hund, wenn ich ihn frei lasse, rennt er sofort herum.
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben