1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Burn out/Borderline/Depressionen und Hunde

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Benutzer389, 26. Dezember 2010.

  1. Rike

    Rike Stammuser

    Beiträge:
    385
    Ort:
    Kiel
    Erster Hund:
    Loui, Terrier Mix

    Genau das ist der Punkt....ich habe weißgott schlimme Phasen gehabt, in denen keiner an mich ran kam...niemand...weder Familie noch sonst wer...und dem einzigen dem ich in der Zeit vertraut habe ist meinem 4 beinigem Chaoten!
    Was hat meine Familie auf mich ein geredet, irgendwann entwickelt man einen absoluten Durchzug...man zieht das sich die Lippen bewegen aber hört nix, nicht ein Wort!
    Ich hab jeden einzelnen in meiner Umgebung verflucht und ihm nur Schlechtes gewünscht und das habe ich die leute auch spüren lassen! Leider....teilweise:verlegen1:
    Aber Loui hat mir "zugehört und mich verstanden" und wenn Loui nicht gewesen und wäre, wäre ich heute nicht hier!!!
    Und keine Depression oder Co. läuft konzequent schlecht, diese Krankheiten haben verschiedene Facetten, das sollte unebdingt bedacht werden!!
     
  2. Benutzer102

    Benutzer102 Gast

    Beiträge:
    4.001
    Mir fällt auf dass viele bei diesem Thema nicht richtig lesen:
    Oben zitierter Text soll auf keinste Weise zum Ausdruck bringen dass man keine Tiere halten darf oder soll wenn man krank ist (schön blöd, dann hätte ich ja damals selbst alle Tiere abgeben müssen die zu der Zeit bei mir gelebt haben, wäre wohl mein persönlicher Untergang gewesen).

    Zudem liegt es wohl außerhalb meiner Kompetenzen einzelnen Menschen die artgerechte Haltung von Hunden oder anderen Tieren abzusprechen.

    Nein Lisa, ich musste ihn nur aus diesem Grund abgeben. Ich bin nur normalerweise nicht der Typ der seine persönlichen Probleme auf bestimmte Art und Weise immer und immer wieder in der Öffentlichkeit breit tritt. Meine "öffentlichkeitstaugliche Beschreibung" ist halt noch eine nette Umschreibung von dem was damals war.

    Ich denke auch dass hier nicht so viele Missverständnisse aufkommen würden wenn nicht soviel mit Ironie und Sarkasmus durch die Gegend geworfen werden würde. Halte ich persönlich auch sehr unpassend bei so einem wirklich eher "unlustigem" Thema.
     
  3. Adelhaid

    Adelhaid Stammuser

    Beiträge:
    2.006
    Ort:
    Bamberg
    Erster Hund:
    Adelhaid / Labrador Retr.
    Zweiter Hund:
    Selma / Erdélyi Kopó
    Hey Anne,
    ein bißchen unpassend, aber vielleicht etwas ablenkend.
    Ich bin außerplanmäßig noch auf, weil mein ****** SurfStick sich aufgehängt hab und mit nem blöden 56,4 Modem online gehen mußte und jetzt ein neues Passwort hab...

    Egal, zur Ablenkung: Auf Bayern 3 läuft grad Xavier Naidoo Live in Bayern...
     
  4. HachisFrauchen

    HachisFrauchen Newbie

    Beiträge:
    98
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburg an der Havel
    Erster Hund:
    Hachiko (11)
    Ich bin froh das ich meinen Hund habe,er lenkt mich gut ab.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com