1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Brauche Tipps fürs Hundebett

Dieses Thema im Forum "Hundezubehör" wurde erstellt von Joopi, 26. Juni 2016.

  1. Joopi

    Joopi Newbie

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Schwerin aus Berlin
    Erster Hund:
    Paco/Galgo-Mix
    Zweiter Hund:
    Joop/Galga
    Hallo zusammen, ich weiß nicht, wie es bei euch ist. Ich muss die Hundebetten immer wieder ersetzen, weil meine beiden einfach jedes Bett unbeabsichtigt schrotten. Nicht falsch verstehen, sie machen sie nicht mutwillig kaputt.
    Wenn es ein Kissen/Bett aus Stoff ist, haart Paco es so dermaßen voll, obwohl ich es jeden Tag absauge, dass ich es nicht mal mehr durchs Waschen sauberkriege. Also wäre ein abwischbares Kissen gut. Aber das zerkratzen sie dann beide mit ihren Krallen, sodass dann bisher jedes Kissen total schäbig aussieht irgendwann. Wenn ich ein Laken drüberziehe, zerreißen ihre Krallen den Stoff. Wäre nicht so das Problem, Laken sind ja nicht soo teuer, kann man ja ab u zu ersetzen. Aber dann pulen sie den Schaumstoff aus der darunterliegenden Matratze raus. Ich werd noch echt wahnsinnig, weil ich einfach nicht weiß, was ich für die beiden kaufen soll, dass einerseits nicht so einfach kaputt geht UND einigermaßen ordentlich dabei aussieht u sauber gemacht werden kann.
    Eure Hunde haaren doch bestimmt auch. U haben alle Krallen. Weche Betten habt ihr??
     
  2. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    1.916
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Motte haart natürlich auch, aber nicht so heftig, dass es ein Problem wäre.
    Krallen hat Motte auch. Aber noch nie hat sie mit ihren Krallen irgendwas kaputt gemacht. NIE. Dabei ist sie eine kleine Wühlmaus die immer was braucht, was sie von einer Ecke des Bettes an die andere wühlen kann. Sie scharrt also tatsächlich immer im Bett herum - aber kaputt geht dabei nichts. Hundebetten gehen hier immer nur in der Waschmaschine kaputt.

    Sind die Krallen deiner Hunde irgendwie extrem spitz? Zu lang? Ich kann mir nämlich echt nicht vorstellen, dass ein Hund aus Versehen mit der Kralle ein Kunstlederbett + Laken zerlegt.

    Ansonsten wäre Nylon vielleicht eine Alternative. Da brauchen sogar Katzenkrallen im Kratzbaum-Modus mindestens ein Jahr um das kaputtzukriegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  3. Luva

    Luva Stammuser

    Beiträge:
    2.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Erster Hund:
    Portos...Run free
    Zweiter Hund:
    Emil...Run free
    Ich habe ein DogIt XG wasserdichtes Hundebett, darauf liegt eine normale Decke.

    Es ist kratzfest und eben durch Teflonbeschichtung wasserdicht. Wasserdicht war mir wichtig weil Emil mit etwas Inkontinenz zu tun hat. Es ist super pflegeleicht und hygienisch da abwaschbar. Ohne Decke allerdings zu unbequem da es recht starr ist.

    Er scharrt sich seine Decke zwar auch immer zurecht bis er bequem liegt, es sind keinerlei Kratzspuren zu sehn.

    Das ein Hund etwas richtig kaputt kratzt hab ich bisher noch nie gehört.

    Es gibt glaub ich zwei Ausführungen: eine Hundematte, und dann noch ein dickes Kissen. Ich hab das Kissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  4. T S
    Joopi

    Joopi Newbie

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Schwerin aus Berlin
    Erster Hund:
    Paco/Galgo-Mix
    Zweiter Hund:
    Joop/Galga
    Naja, zu lang sind die Krallen nicht, sie sind halt nur von Natur aus nicht superkurz. Meine Galga kürzt sich die Nägel ab u zu, trotzdem sind die ziemlich spitz u sie wühlt auch gern u baut sich ihr Nest u dabei zerkratzt über kurz oder lang das Material. Waschbar muss das Bett auch sein, weil in dem Alter fangen beide langsam an nach Rentner zu riechen
     
  5. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.219
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Bei uns gab es nie ein problem mit Betten/haaren/Kapuut.
    ich habe das Glück die billigsten Hundebetten kaufen zu können.

    Ich habe bisher, für Fälle wie dich, nur Gutes über die Kudden von Sabro gehört.
    Sind recht teuer, aber wohl sehr gute Qualität.
    Google doch mal.

    Durch das Abwaschbare (Kunst?)-leder sind sie gut zu reinigen.
    Es gibt wohl auch Test-Kudden.

    Viel erfolg.
     
  6. Luva

    Luva Stammuser

    Beiträge:
    2.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Erster Hund:
    Portos...Run free
    Zweiter Hund:
    Emil...Run free
    Das DogIt riecht weder nach Hund oder sonst irgendwas wenn man es regelmäßig einfach mit lauwarmem Wasser abwischt. Das Riesending würde davon mal abgesehn durch die Größe und Starrheit auch gar nicht in meine Waschmaschine passen.
     
  7. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.219
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Meine Hunde haben, außer als Balou noch ein Welpe war, noch nie ein Hundebett zerstört.

    Es gibt Hundebetten aus Kunststoff. Die kannst du je nach Wunsch dann noch extra auspolstern. Ich habe in meinem alte Kopfkissen drin die nicht mehr schön aussehen, Auflagen für meine Gartenstühle, die ich irgendwann ausgetauscht habe und obendrauf eine Hundedecke. Das könnte ich alles einzeln waschen und austauschen wenn es kaputt ist.

    Irgendein Hund liegt da immer drin.

    Ich weiß nur nicht ob es dieses Körbchen auch so groß gibt, dass sich eine Galga darin ausstrecken kann. Meine Hunde sind recht klein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
  8. T S
    Joopi

    Joopi Newbie

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Schwerin aus Berlin
    Erster Hund:
    Paco/Galgo-Mix
    Zweiter Hund:
    Joop/Galga
    Ich hatte auch schon diese großen Schalen aus Hartplaste. Weil ich dachte, die kann ich wenigstens gut auswaschen. Aber auch die Kissen u Decken darin wurden irgendwie immer kaputtgekuschelt. Oder sahen nach kurzer Zeit gammelig trotz Waschgang aus. Am Schlimmsten sind halt immer diese hartnäckigen Haare von Paco. Die bohren sich echt überall rein.
    Was ich brauche, ist ein Bett, dass sowohl kratzfest als auch abwischbar ist. Die abwischbaren sind meist aus Leder. Das sieht ein paar Wochen lang supi aus u wenn dann die ersten Kratzer drin sind, dauerts nicht mehr lang bis es aussieht wie sau.
    Das klingt vielleicht alles nach Luxusproblemen, die ich hier habe, aber mich stört das einfach. Ich weiß genau, dass meine Hunde nichts dafür können.
    Habe mir gerade mal die Kudden von Sabro angeguckt. Mordspreise, aber das würde ich investieren, wenn ich wüsste, dass das schöne Leder nicht bald wieder so blöd zerkratzt aussieht. Das mit den Testkudden hab ich gerade noch nicht gefunden. Werd da morgen mal anrufen.
     
  9. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.498
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Kiara haart auch wie kein zweiter. Ich weiß, wie schnell ein Kissen versaut ist.
    Inzwischen kaufe ich keine billigen Kissen mehr und die Kissen werden einmal im Monat gewaschen (bzw. ihr Bezug :zwinkern2:) und einmal die Woche mit einer Polsterbürste abgesaugt. Somit hat sich das haarige Problem verkleinert.
    Kannst du mal Bilder der Krallen machen? Ich habe auch noch nie erlebt, dass Krallen so zerstörerisch sind. Ich würde auch auf zu lang tippen. Nicht jeder Hund ist so geschaffen, dass er seine Krallen abwetzen kann. Alleine durch die Pfotenform kann es zu Problemen führen.
    Kiara und Caro kratzen auch gerne ihre Betten zurecht und mir ist daran noch kein Bett (und auch kein Bettlacken) davon kaputt gegangen. Anders ist es mit den Krallen von Katzen gewesen. Da hat man alles schnell durchlöchert.

    Ich habe ein Bett von Copcopet aus Kunstleder. Auch ohne Decke ist es sehr gut gepolstert und im Sommer beliebt. Im Winter lieber mit Decke :winken3: Auch ein Trixie Bett "Bonzo" hält hier schon sehr lange und übersteht die monatliche Wäsche ohne Probleme.
     
  10. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.116
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Hab 2 Kudden von Sabro. Luke liegt da, entgegen meiner Befürchtung vor dem Kauf, sehr sehr gerne drin.

    Hab allerdings weder das extreme Haarproblem noch eins damit das er seine Betten kaputt macht. Er hat ziemlich lange Krallen (ich muss sie regelmäßig kürzen) aber er scharrt nur wenig im Bett.
    In wie weit die Kudden also wirklich stabiler sind als vergleichbares kann ich nicht sagen. Nur das ich mit den Sabro sehr zufrieden bin.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com