1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Blausäure-Vergiftung

Dieses Thema im Forum "Gift Alarm" wurde erstellt von HundeFreddie, 12. September 2016.

  1. HundeFreddie

    HundeFreddie Newbie

    Beiträge:
    34
  2. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Hoffendlich sind die HH so klug sich an dieses Verbot zu halten.
     
  3. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Es gibt häufig an Seen die Warnschilder, wenn wieder ein Blaualgenbefall vorliegt. Diese sollte man unbedingt ernst nehmen. Aber auch sonst sollte man sich das Gewässer vorher genau angucken und sich fragen, wie ungefährlich dies wirkt. Eine Garantie hat man dann zwar auch nicht, aber manchmal sieht man ja schon, dass das Wasser arg dreckig ist oder dass dort sehr viele Algen etc. sind, sodass ich meinen Hund nicht in solch ein Gewässer lassen wollen würde.

    Schade, dass in diesem Fall kein Schild gewarnt hat und auch sonst nicht die Gefahr erkannt worden ist.
     
  4. T S
    HundeFreddie

    HundeFreddie Newbie

    Beiträge:
    34
  5. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Das Schild ist erst aufgestellt worden, nachdem der Hund verstorben ist.
     
  6. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.093
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Eine Blausäure-Vergiftung kann übrigens auch auftreten, wenn der Hund Pflaumen (inkl. Kerne) gefressen hat. Die Kerne enthalten einen Stoff, der im Magen-Darm-Trakt zu Blausäure zerfällt. Wie viel ein Hund fressen muss, damit es kritisch wirkt, hängt natürlich von seiner Größe/seinem Gewicht ab. Aber auf jeden Fall sollte man aufpassen, dass der Hund möglichst keine Pflaumen frisst!

    Liebe Grüße,
    Amica
     
  7. Snowflakes

    Snowflakes Stammuser

    Beiträge:
    1.466
    Ort:
    BaWü
    Erster Hund:
    Australian Sheperd (8)
    Zweiter Hund:
    Berger Blanc Suisse 6 Mon.
    Dritter Hund:
    Berger Blanc Suisse
    Vierter Hund:
    Nov. 1998-Febr.2013
    Echt jetzt? Unsrer hat sich zum Hobby gemacht Pflaumen von unserem Pflaumenbaum im Garten zu klauen. Gut das du das schreibst, bisher dachte ich das sei unbedenklich. Da werde ich in Zukunft besser drauf achten dass er das nicht mehr tut.
     
  8. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Es liegt nicht an den Pflaumen sondern an dem Kern im innern.
     
  9. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Zahlreiche Obstkerne enthalten Blausäure, also auch z.B. Birnen, Äpfel oder Kirschen. Der Gehalt ist aber meistens so gering, dass er weder uns Menschen noch Tieren etwas anhaben kann, zumal große Obstkerne gar nicht erst gegessen werden.
    Vorsicht ist aber natürlich dann geboten, wenn ein Hund mit Pflaumen o.ä. "spielt" und auch mal alles- inklusive Kern- verschluckt. Ansonsten sollte man sich da aber keine Sorgen machen.
     
  10. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    17.835
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Ich glaube, das Problem mit der Blausäurevergiftung besteht nur wenn Hunde die Kerne zerbeißen. Als Kirschenzeit war habe ich auf Feldwegen recht häufig Hundehaufen gesehen, die praktisch nur aus Kirschkernen mit ein bisschen Kot dazwischen bestanden haben. Und die dann auch im Abstand von ein paar hundert Metern. Da hat also ein Hund im Garten gründlich "aufgeräumt".

    Quelle:http://www.abc-tierschutz.de/gift_hunde.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2016
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com