Beschwerde gegen Hundepension

Die Betreiberin sagt ja im Interview, dass sie den Hund nicht gekannt hat, vielleicht 5 min vor Start des Videos habe sie ihn bekommen. Damit gehe ich davon aus, dass sie wohl gewohnheitsgemäß neue Hunde so "willkommen" heißt. Katastrophe!! 🤮
Ich bekomme einen Hund, nehme ihm jede Bewegungsfreiheit und somit auch einen Großteil seiner Kommunikationsmöglichkeit, präsentiere ihn dann schutzlos vor mir dem restlichen Rudel. 🤮🤮
Der Raum ist überfüllt mit Hunden und der Neue wird von 2en aus kürzester Distanz angeglotzt. Erst schaut der Hund in die eine, dann in die andere Richtung weg, dann knurrt er, danach gibt's den Warnschnapper. Er hat eigentlich alles gezeigt, was ihm in der Situation möglich war. Am Boden schnüffeln, Meidebogen, fiddeln, markieren etc. ist ihm ja nicht möglich. Ich frage mich, wieso eine Integration nicht draußen mit ein paar ausgewählten Hunden gemacht wird. Nach 15 Jahren sollte sie doch mehr als nur ein bisschen Erfahrung haben.
Dem kann ich mich nur anschließen.

Also... meine Hunde würde ich dort nicht in Pflege geben...

1. wäre mir die Anzahl an Hunden viel zu viel! - individuelles Verhalten kann so gar nicht korrigiert werden. So viele Augen hat man nicht.
2. einen neuen Hund einfach so der Meute preisgeben... nicht die beste Lösung. Ich hätte mit einigen wenigen Hunden im Freilauf begonnen und dann die nächsten Gesellen dazu gelassen.
3. OHNE Vorwarnung war da gar nix... zu mindest nicht vom Hund ausgehend, er hat klar komuniziert, dass er keinen Kontakt möchte.
Im Normalfall, wäre er ausgewichen. Aber da war ja noch die dicke Tante, die das Warnverhalten absolut "verpennt" hat.
 
Gilt das Gesetz (TSG) über Massentierhaltung eigentlich nur für Schlachtvieh?

Es gibt das Tierschutzgesetzt, als auch die Tierschutzhundevordnung.
Beide wurden eingehalten und somit rechtlich nicht anzufechten, wenn auch moralisch bedenklich.

Wie gesagt, schaut euch das Schweinehochaus an, dann wisst Ihr was rechtlich noch erlaubt ist.

Auch ist das Verhalten der Hunde mit dem trennen den Familien zu begründen und nicht mit den "Erzieungsmetoden" der Betreiberin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Nach diesem Video weiß ich wieder warum ich meine Hunde auf keinen Fall in einer Hundepension mit so vielen Hunden betreuen lassen würde. Wenn meine Jungs femdbetreut werden müssen dann in einer überschaubaren Gruppe mit wenigen Hunden oder am liebsten in der Familie.

Der Hund hat völlig angemessen reagiert und konnte nicht anders reagieren weil er nicht weggehen konnte. Im Auslauf wäre das eventuell nicht passiert. Durch das festhalten und anschreien danach lernt der Hund überhaupt nichts.

Wenn Unruhe in der Gruppe ist einfach mit der Klapperdose schütteln macht auch keinen Sinn.

Und die Entschuldigung, dass der Hund auch in einen Chihuahua beißen würde wenn sie nicht ihn nicht mit der Klapperdose massregelt ist völlig an den Haaren herbeigezogen. Der Hund beißt ja nicht in den Hund sondern er schnappt in die Luft ab.

Und sie hat Glück, dass das ein netter Hund ist. Er hätte ihr, als sie ihn festgehalten hat, aus dieser Entfernung auch ins Gesicht beißen können. Aber dann wäre ja der Hund der "Böse".
 
Erster Hund
Lucky, JRT
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler
Und die Entschuldigung, dass der Hund auch in einen Chihuahua beißen würde wenn sie nicht ihn nicht mit der Klapperdose massregelt ist völlig an den Haaren herbeigezogen. Der Hund beißt ja nicht in den Hund sondern er schnappt in die Luft ab.

Und sie hat Glück, dass das ein netter Hund ist. Er hätte ihr, als sie ihn festgehalten hat, aus dieser Entfernung auch ins Gesicht beißen können. Aber dann wäre ja der Hund der "Böse".
Ich finde auch, dass es ein eher netter Hund war. Ich hätte ihr in der Szene ja beinahe gewünscht, dass er sie sackt (in meinem Hinterköpfchen).
Ich für mich finde, die Dame hat keine Ahnung von Hunden. Bitte nicht falsch verstehen, man kann/ sollte einem Hund gegenüber seinen Unmut schon äußern, aber nicht so in dieser Situation.
Ich persönlich würde die Kennenlernsituation ganz anders gestalten, eher wie es hier schon geschrieben wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben