1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Begegnung Hund / Pferd

Dieses Thema im Forum "Hundehaltung" wurde erstellt von DaisyPudel, 15. November 2010.

  1. Martin1983

    Martin1983 Newbie

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Spessart
    Erster Hund:
    Max / Mischling
    Man darf ja auch nicht vergessen, dass es sich hier um eine massiv gefährliche Situation für den Hund handelt.

    Mein Nachbar, selbst 3 Pferde und hier spreche ich nicht von den kleinen Reittierchen, sondern von Altdeutschen Kaltblütern die zum Holzrücken im Wald dienen, hat seinen letzten Hund durch einen Pferdetritt verlohren. Hier handelte es sich sogar um einen gut erzogenen und ausgebildeten Hütehund. Als er "wie immer" am Pferd vorbeigelaufen ist, hat hier das Pferd mal etwas überreagiert, gescheut, ist erschrocken oder was auch immer und das war es gewesen mit dem Hund...
     
  2. SamIW

    SamIW Newbie

    Beiträge:
    14
    Bei mir spielen die Pferde eine große Rolle im Leben. Ich reite seit über 40 Jahren und habe auch zwei eigene, die sogar selbstgezogen sind. Unseren Hund haben wir seit neun Monaten.
    Beim Reiten sind beide Pferde freundlich und unerschrocken bei Hunden, meinem Wallach ist beim Ausritt schon mal einer in Doggengröße direkt unter den Bauch gerannt und er hat stocksteif gestanden, bis der Hund wieder weg war, aber völlig unerschrocken. Leider kann er Hunde auf seiner Weide nicht leiden, das musste ich feststellen als mein Hund mich beim Pferde reinholen begleiten wollte. Der arme Sam musste bei knapp 700 kg wütendem Pferd zügig flüchten. Als mein Wallach jung war stand er ein Jahr bei einem Bauern, dessen Appezeller immer die Pferde getrieben und dabei auch gezwickt hat, das hat er sich wohl gemerkt.
    Also ist unsere Pferdeweide kein guter Ort für Hunde, ich weis das jetzt und handele danach, denn das werde ich meinem Pferd nicht abgewöhnen können.
    Er ist ja unter dem Sattel nett zu Hunden und das ist wichtiger, auf der Weide hat ja an sich auch kein Hund etwas zu suchen.

    Tanja
     
  3. TakeItIsi

    TakeItIsi Newbie

    Beiträge:
    111
    Die Leute, die sich im Wald verstecken sind wirklich die Schlimmsten! :D

    Danke für deine Tipps, das ist wirklich eine gute Idee!
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | Tierfreund.com