1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Auslandstierschutz oder doch nur Bauernfängerei ?

Dieses Thema im Forum "Augen auf beim Welpenkauf !" wurde erstellt von foxymaus, 28. Februar 2018.

  1. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.914
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Stimmt, das hat definitiv gewisse Parallelen.
     
  2. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    2.937
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Ja, und das Kind muß erst erschlagen werden bevor einer was unternimmt
    Wie oft heißt es das Jugendamt wusste davon..... Warum zur Hölle tut es dann nix? :mad:

    Ich könnte ausrasten bei sowas. Aber Hauptsache es rennen genug rum die Knöllchen verteilen.....

    Aber auch das ist ein anderes Thema :rolleyes:
     
  3. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    2.937
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Heute morgen haben wir noch um Futterspenden gebeten ohne zu wissen wie dringend unser ungarisches Team diese schon heute Abend brauchen wird.
    Wir kamen gerade noch rechtzeitig, dieser Schatz hätte nicht mehr viel länger ausgehalten. 4 Tage war er ohne Wasser und Nahrung [​IMG]
    Bitte drückt die Daumen, dass er es schafft [​IMG]

    Wer uns unterstützen möchte, gerne via Paypal, so kommt es schnellstmöglich i...n Ungarn an:

    [GELÖSCHT]

    VWZ: Ausgesetzt

    Vielen Dank [​IMG]



    Das ist auch wieder so ein Inserat :rolleyes:
    Woher wissen die denn das es 4 Tage waren???? Ist das geschätzt? Aufgrund von was?
    Dabei war noch ein Bild von einem fast Skelett

    Hier das Original dazu
    https://www.facebook.com/hundehilfe...765013086255/2086290618100351/?type=3&theater
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2018
  4. Blumenfee2017

    Blumenfee2017 Stammuser

    Beiträge:
    2.745
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederösterreich
    Erster Hund:
    Cira - Sib. Husky 2009
    Zweiter Hund:
    Cotya - Sib. Husky 2009
    Dritter Hund:
    Mia - KH Collie 2011
    Vierter Hund:
    Loomie - Pitbull 2013
    Jup so kenne ich das auch... ich finde diese Ideen von Hunden (besonders alten oder schwierigen Hunden, die entsprechend kostenintensiv und aufwändig zu betreuen sind), die der Zuschüsse wegen nicht vermittelt werden, auch immer spannend.

    Eine kleine Anekdote aus dem Tierheim (das seit jeher den fürchterlichen Ruf hat, dass sie nix vermitteln und nicht mal Hunde vorstellen)...

    Es ist Montag, ein Tag an dem das Tierheim klassischerweise für Besucher und Interessenten (vorab angemeldete Termine ausgeschlossen) geschlossen ist. Zwei Damen (eine etwas älter und eine jüngere) stehen in der Tür, werden freundlich begrüßt und um ihr Anliegen gefragt. Sie würden einen Hund suchen. Die Mitarbeiterin hat eine halbe Stunde später einen Termin mit einer (angemeldeten) Hundeinteressentin und eigentlich genug zu tun, nimmt sich aber die Zeit trotz nicht vorhandener Öffnungszeiten einen Interessentenfragebogen mit den beiden auszufüllen. Ich durfte als potentielle neue Mitarbeiterin ruhig daneben sitzen und zusehen. Die ältere der beiden beginnt ihr Anliegen nun mit "es soll eine Überraschung für meine 18jährige Tochter werden" (an diesem Punkt hätte ICH mich schon verabschiedet). Die Mitarbeiterin bleibt ruhig, erklärt, dass das leider nicht möglich ist und dass die Tochter im Falle des Falles dann auch in's Tierheim kommen müsste, um den Hund kennenzulernen. Das führt zu einer Diskussion, die beiden Damen versuchen das Problem zu umschiffen, aber die Mitarbeiterin bleibt ruhig und beharrt auf ihrem Standpunkt. Nachdem sie nicht einlenkt, wird von Seiten der Damen das Thema gewechselt und weiter im Text der Fragebogen ausgefüllt. Sie geben auch die Namen dreier Hunde bekannt, die ihnen auf den Fotos auf der HP (auf der auch groß und auf jeder Seite die Öffnungszeiten und die Bitte um Terminvereinbarung für Hundeinteressenten steht) gefallen hätten. Nach Ausfüllen des Fragebogens ist eigentlich klar, dass sie zwar rein von den Rahmenbedingungen für einen Hund geeignet wären, aber gerne die eierlegende Wollmilchsau hätten, die es in dieser Form im TH gerade nicht gibt. Die drei gewünschten Hunde passen auch definitiv nicht. Dennoch nimmt sich die Mitarbeiterin Zeit kurz die Tierheimleiterin anzurufen und zu fragen, ob sie denn abseits des Tierheims einen Hund wisse, der da evtl. passt. Diese weiß auch nix und somit erklärt die Mitarbeiterin den Damen, dass leider kein passender Hund im Tierheim ist, sie sich aber gerne ihre Telefonnr. notieren würde, um sich zu melden, sollte entweder einer rein kommen oder jemand einen passenden Hund abgeben wollen - dann könne dem gleich der Weg über das TH erspart werden. Die ältere Dame fragt mit einem säuerlichen Lächeln, ob es denn nicht möglich wäre einfach ein paar Hunde zu sehen, worauf sie wiederum mit einer beeindruckenden Ruhe erklärt, dass dies a) keinen Sinn macht, da kein passender Hund anwesend ist und b) nicht möglich ist, da sie nun in 5 Minuten einen angemeldeten Termin hat und diese Dame nicht warten lassen möchte. Die beiden Damen gehen zwar immer noch höflich aber mit weniger glücklichen Gesichtern wieder und beraten darüber, dass sie in's TH xy weiter fahren würden (von dem ich weiß, dass es Montags ebenso geschlossen hat). Und ich würde einiges darauf verwetten, dass diese beiden Damen aller Welt erzählen werden, dass die bösen überheblichen Tierheimmitarbeiter ihnen ja nicht einmal einen Hund zeigen wollten :rolleyes:
    Ich hatte im Gegenzug dazu höchsten Respekt vor der Professionalität und Selbstbeherrschung der Mitarbeiterin.

    Der Grund warum in regionalen Tierheimen übrigens so viele schwierige Hunde sitzen und in der Tötung nicht, ist (mal abgesehen von der schieren Anzahl an Hunden) auch darin zu finden, dass man bei den Hunden in der Tötung schlicht nicht weiß, ob sie schwierig sind und man zumindest in dem Tierheim, von dem ich rede, tendentiell übervorsichtig ist und Verhalten ernst nimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2018
    Wautzi, Mestchen und Schnaufnase gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com