1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Aujeszky-Krankheit im Saarland

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von DieterI, 24. Juli 2017.

  1. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Im Saarland wurden in mehreren Landkreisen in den letzten Wochen im Rahmen des Aujeszky-Monitorings in Schweissproben von Schwarzwild Antikörper gefunden.
    Die Krankheit ist für Menschen harmlos, für Hunde jedoch immer tödlich.
    Erhöhte Vorsicht ist also angebracht, möglicherweise auch im Nachbarland Rheinland-Pfalz, ggf. auch in Frankreich.

    http://saarpfalzjaeger.org/wp-content/uploads/saarforst.pdf
     
  2. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.884
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Das lese ich jetzt erst. Danke für den Hinweis, dann muss ich die Wildschwein "gefährdeten" Stellen mal einige Zeit mit Kira meiden.
     
  3. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.948
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Wichtiger Hinweis!

    Hab aber bei dem Titel zunächst gedacht, dass bereits ein Hund aufgrund von Schweinefleisch dran erkrankt ist. Also erstmal gut, dass es nur bei Wild gefunden wurde. Klar, ist auch ein Risiko, aber immerhin (noch) nichts akutes.
     
  4. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.690
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BB
    Immerhin ist es jetzt auch im Hausschweinebestand in der Niederlausitz aufgetreten. Die Krankheit wurde bei einem Ferkel festgestellt und wahrscheinlich durch einen Hasen eingeschleppt. Der gesammte Tierbestand der Zuchtanlage musste getötet werden. Da heute ja leider viele wieder rohes Schweinefleisch füttern, wird wohl demnächst dann auch wieder mit Todesfällen bei Hunden zu rechnen sein.
     
  5. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.690
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BB
    Im Radio wurde jetzt die Nachricht korregiert. Es ist die Brozelose,die aber auch für Menschen ansteckend ist. 1000 Schweine mussten getötet werden.
     
  6. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.884
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Seit Dieter das hier eingestellt hat, habe ich im Saarland nichts weiter davon mitbekommen.
    Bis heute. Heute morgen im Wald (in weiterer Entfernung hat es des öfteren geknallt) hingen an allen Weggabelungen laminierte Hinweisschilder, dass Aujeszky nachgewiesen wurde, was für Hunde und Katzen bei Ansteckung tödlich endet.
    Hunde daher nur an die Leine.

    Kira blieb wegen der Knallerei sowieso an der Leine, Amy lief wie immer frei, sie bleibt aber in unmittelbarer Nähe.
    Wieder zu Hause habe ich das Internet nach neuen Hinweisen durchforstet, aber es ist immer noch dieselbe Meldung wie im Juli, dass in 27 von 309 untersuchten Proben Antikörper festgestellt wurden.

    Von daher bin zumindest ich ziemlich sicher, dass das ein willkommener Grund für die Jäger ist, um ungestört jagen zu können.
    Meine Freundin hat mir nämlich letzte Woche ganz aufgeregt davon erzählt und in Erwägung gezogen, den Wald mit Hund komplett zu meiden.
    Ich habe dann gesagt, das müsse sie selbst wissen, ich mache das was ich immer getan habe und lasse mich davon nicht aus der Ruhe bringen.
    Kira läuft an den gewohnten Stellen weiter frei, es sei denn, ich bemerke, dass gerade wieder Jagd ist.

    Direkten Kontakt mit Wildschweinen hat ohnehin keiner meiner Hunde und die Tümpel und Suhlen, die ich kenne, umrunden wir großzügig.
    Wobei letzte Woche direkt am Wegrand (ein anderer Weg als heute morgen) Wildschweinaufbruch lag. Wohlgemerkt ein breiter Weg, der viel als Spazierweg genutzt wird. Da hätte es auch nichts genutzt, wenn der Hund an der Leine ist, zumindest wenn die länger als einen Meter ist.
    In meinen Augen eine Sauerei, aber Aufregen bringt hier ja nun mal wirklich nichts. Kira war angeleint, Amy hatte allerdings die Nase kurz drin, bevor ich es bemerkte und sie abrief. 5 Meter vor mir am Wegrand.:rolleyes:

    Gut, dass das so furchtbar gefährlich ist, dass die Jäger sich diese unendliche Mühe gemacht haben und so viele laminierte Zettel verteilt haben.
    Da hat man dann natürlich keine Zeit mehr, den Aufbruch ordentlich zu entsorgen oder wenigstens da, wo nicht jeder Hinz und Kunz angeleint drankommt.

    Nee, ich kann die wirklich nicht ernst nehmen. Irgendwann schreibe ich mal ein Buch. Das wird der Komiker des Jahres.
     
  7. T S
    DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Zwei Jagdhunde sind in Rheinland-Pfalz erkrankt und werden nicht überleben - wenn sie denn überhaupt noch leben.
    Bei manchen Jagdhunden gehört das zum Berufsrisiko bei der Jagd auf Schwarzwild.
    Trotzdem Vorsicht auch für nicht jagende Hundehalter.

    http://www.outfox-world.de/news/jagdhunde-mit-der-pseudowut-infiziert.html
     
  8. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.884
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Wenn das zur Zeit so gefährlich ist (Kusel ist rund 70 km entfernt von hier), wie kommt dann ein Jäger dazu, Aufbruch vom Wildschwein direkt am Wegrand zu "lagern"?
    Es ist nichts passiert, außer dass Amy ein paar Tage gerochen hat als wäre sie selbst ein Wildschwein.
    Aber das kann der Jäger ja vorher nicht wissen.
     
  9. T S
    DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Ich bin ungefähr 750 Kilometer von Kusel entfernt. Woher soll ich das wissen?
     
  10. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.884
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Ich dachte, du hast vielleicht mehr Einblicke in die "Jägerseele".
    Sollte kein Angriff auf dich sein.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com