1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Augen auf bei Hunden aus dem Ausland

Dieses Thema im Forum "Mein erster Hund & Hundekauf" wurde erstellt von Benutzer4, 10. Januar 2010.

?

Einfuhr von Hunden aus anderen Ländern eingrenzen?

  1. Ja, präventive Kastration und mehr Aufklärung in besagten Ländern.

    61 Stimme(n)
    88,4%
  2. Nein, so viele Hunde wie Möglich retten und nach Deutschland vermitteln.

    8 Stimme(n)
    11,6%
  1. Benutzer4

    Benutzer4 Gast

    Beiträge:
    3.173
    Nochmals: Admin, es steht nirgendwo, dass wir ein rein deutsches Hundeforum sind :mad:!!!

    Es ärgert mich :mad:, da alle Lebewesen, egal woher sie kommen, ein Recht auf ein Leben haben!

    Wo sind Grenzen für Tierschutz und -liebe aufgezeichnet? Gibt es diese Grenzen denn? Kennen Tiere Grenzen?

    Jedes Tierheim hat seine "Grenzen" - egal, in welchem Land es ist!

    (Jetzt fehlen mal grad wieder entsprechende Smileys!!!)
     
  2. AXY

    AXY Stammuser

    Beiträge:
    1.254
    Ort:
    Norddeutschland
    Erster Hund:
    Aimee-Podenco-Terrier-Mix
    Zweiter Hund:
    Xena-Husky?Akita? Mix?
    Dritter Hund:
    Yukon-Husky-Schäferhund-Mix
    Gelöscht von mir.
     
  3. Benutzer2

    Benutzer2 Gast

    Beiträge:
    495
    Ich finde es auch sehr schade das admin hier so denkt...

    Natürlich ist es nicht grad toll Hunde ständig übers Ausland zu vermitteln, aber man darf eins nicht vergessen: In Spanien oder so werden diese Tiere in 99% der Fälle aus Tötungsstationen geholt, dagegen leben deutsche TIerheimhunde in Luxus...

    Da ich ja selber im Tierschutzverein und im Tierheim ehrenamtlich arbeite und wir eng mit Spanischen TIerheimen zusammenarbeiten muss ich sagen, dass ich die Arbeit der Leute in Spanien sehr hoch respektiere, denn dort ist es alles andere als einfach....
     
  4. AXY

    AXY Stammuser

    Beiträge:
    1.254
    Ort:
    Norddeutschland
    Erster Hund:
    Aimee-Podenco-Terrier-Mix
    Zweiter Hund:
    Xena-Husky?Akita? Mix?
    Dritter Hund:
    Yukon-Husky-Schäferhund-Mix
    Vielleicht sollten wir einen Thread dazu aufmachen,
    meine sind nämlich aus den Ausland.
     
  5. Benutzer1

    Benutzer1 Gast

    Beiträge:
    2.469
    Ich Teile da meine Meinung eher.

    Ich leide echt qualen,wenn ich die Bilder von Hunden aus der Tötungsstation sehe und mit Sicherheit geht es unseren Tierheimhunden besser als dennen in Spanien und co. aber anderer Seits sage ich mir,wir haben hier schon sooo viele Hunde,warum soll man noch mehr Hunde her holen,wenn unsere Tierheime eh schon voll sind?! Mit unter auch durch den Polenhandel.

    Und auch bei Uns sterben Hunde.Denn hier gibt es auch Tierquälerei wo man Freude dran hat,die Hunde an einem Baum auf zu hängen und eine Folie um die Nase zu binden,damit der Hund erstickt.

    Keines der beiden Länder ist sauber von Schandtaten - aber wenn wir jetzt immer wieder Hunde zu uns holen und vermitteln,ist ja auch eine ganz tolle sache,in Spanien hört es ja nicht auf,da dort die Hunde nicht Kastriert werden.

    Wenn sich die Tierheime dort und co nicht sogar zu dolle auf Deutschland verlassen.

    Hilfreich wäre es,die Tötungsstation ab zu schaffen,die Hunde kastrieren lassen und in erster Linie erst mal die dringenden Fälle nach Deutschland zu holen,um die Medizischen Mittel zur Verfügung zu stellen.

    Ebenfalls müsste Deutschland zu sehen,das unsere Tierheime weniger voll sind um Platz und Mittel für solche Rettungsaktionen auch zu verfügung zu stellen.

    Aber was will ich mit meiner Meinung dazu jetzt bezwecken? Nüscht.
     
  6. Benutzer3

    Benutzer3 Gast

    Beiträge:
    1.078
    Mein Baby kommt auch aus dem Ausland, aus einer Tötung. Ich musste es hautnah miterleben, welch Elend ein Hund mit 8 monaten schon sein kann :(

    So oft habe ich geweint, weil sie solch eine Angst vor alles und jedem hatte. Es hat mich so viel Arbeit gekostet und eine menge Geduld um diesen Hund mittlerweile auf den stand eines 2 monate alten Welpen zu bringen was Sozialisierung angeht!!

    Ich bin absoluter Befürworter Tieren allgemein zu helfen.Ob hierzulande oder aus dem Ausland. Allerdings haben gerade die Hunde in Portugal/Ausland absolut mein Herz gewonnen!!!!
     
  7. Benutzer1

    Benutzer1 Gast

    Beiträge:
    2.469
    Zu Helfen ist ja nicht das Ding,würde ich auch jederzeit beführworten - aber ich denke eher,das Deutschland dann irgendwann unter Hunden untergeht.

    Hier sterben auch schon Hunde.Weil die Leute nicht wissen wo hin damit.
     
  8. AXY

    AXY Stammuser

    Beiträge:
    1.254
    Ort:
    Norddeutschland
    Erster Hund:
    Aimee-Podenco-Terrier-Mix
    Zweiter Hund:
    Xena-Husky?Akita? Mix?
    Dritter Hund:
    Yukon-Husky-Schäferhund-Mix
    Meine letzten 4 sind aus dem Ausland,wie oben schon geschrieben.
    Für mich kennt Tierschutz keine Grenzen.
    Meine Aimee sass in der Tötung.

    Doch mittlerweile schwanke ich auch sehr.
    Damals habe ich im Tierheim geschaut,entweder waren die Menschen sehr merkwürdig oder es war nichts passendes dabei.

    Ausserdem haben ich schon einen Bericht im Fernseher gesehen,
    das manche unseriöse Orgas niedliche Welpen "züchten" da ja die "blöden Deutschen" die Hunde sowieso holen.

    Mittlerweile denke ich auch ,man soll sich um die Kastration der Hunde im Ausland kümmern.

    Naja,auf jeden Fall.Ich habe meine grosse Liebe entdeckt.
    Deswegen-nächstesmal von hier.

    http://www.polarhunde-nothilfe.com/

    oder von hier

    http://www.nothilfe-polarhunde.com/start.html
     
  9. Benutzer1

    Benutzer1 Gast

    Beiträge:
    2.469
    Ich denke auch,das man das ganz toll über Spenden hin bekommen könnte.Das man zb hier für Materielle Dinge spendet (Körbe etc) und für Spanien Geld spenden,damit dort die Hunde kastriert werden können.

    Ich finde,das man nur die absoluten Notfälle her holen sollte
     
  10. Benutzer3

    Benutzer3 Gast

    Beiträge:
    1.078
    Da gebe ich dir Recht. Muss dabei sagen das ich gerade hier in den TH so oft die Erfahrung gemacht habe, dass die für jeden wirklich JEDEN "Pups" eine bescheinigung haben möchten.

    Ein Bekannter von mir wollte einen Rottweiler-Schanuzer irgendwas Mix aus den TH holen, die kleine war 4 monate alt. Das TH meinte, sie brauchen die und die auflagen müssen in die HuSchu usw.!! ALLES wollte er machen und alle auflagen erfüllen. Wäre auch nicht der erste Hund gewesen. Und was war??? Er hat den Hund nicht bekommen.

    Regeln find ich gut und das sich auch bemüht wird das die Hunde in gute Hände kommen auch. Aber so oft ist hier der fall, dass man den Eindruck gewinnt, das die Leute die Hunde gar nicht abgeben möchten....
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com