Aufreiten und Rammeln beim Hund

Erster Hund
Kein Hund
Angeregt von einen Thema...

Warum rammeln Hunde und wie kann man da helfen?

Ich dachte mir, bevor es im anderen Thread zu viel wird, kann hier diskutiert und aufgeklärt werden.
 
Erster Hund
Hermes / Whippet (7)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (2)
Meine beiden Buben rammeln uns schon immer mal wieder an. Bei ihnen ist es fast ausschließlich Stress/Überlastung/Übersprung.
Ich unterbinde das, nehme die Botschaft aber wahr und fahr sie runter, bzw. bringe sie aus der Situation.

Sowohl Hermes als auch En-Lil haben mich in der Pubertät verstärkt angerammelt, das verbuche ich unter 'Ausprobieren'. Das hab ich auch unterbunden und gut ist.

Dass sie Gegenstände rammeln, kenne ich aber von beiden überhaupt nicht.

Das Anrammeln anderer Hunde kenne ich von meinen beiden auch fast ausschließlich von tatsächlich läufigen Hündinnen oder 'läufigen Rüden'
 
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Balou hat in seiner Pubertät ein Kissen gerammelt. Als er ca. 15 Monate alt war wollten wir es mit in den Urlaub nehmen damit er die Einrichtung im Ferienhaus in Ruhe lässt aber er war mit dem Kissenrammeln durch. Ich vermute, dass er durch die hormonelle Umstellung überfordert war denn das war auch bis jetzt die einzige Phase in seinem Leben in der er schlecht gefressen hat.

Mich hat Balou nur einmal gerammelt nachdem ich kreislaufbedingt ohnmächtig war. Ich denke da war er mit der Situation überfordert. Ich habe das unterbunden und es kam nicht wieder vor.

Balou rammelt Mogli manchmal im Spiel, manchmal kommt Mogli aus der Situation raus oder ich helfe ihm. Und eine zu einem ungünstigen Zeitpunkt kastrierte Hündin die scheinbar gut riecht wollte er rammeln.

Mogli versucht einige jüngere, intakte Rüden zu rammeln. Die Größe ist ihm dabei egal und er hat es auch schon bei einem Border Collie versucht. Bevor er von dem anderen Hunden Ärger bekommt gibt es von mir Ärger.

Hermann rammelt nicht, nichts und niemand.
 
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich schreib mal, wie es bei uns mit Aslan war/ist. Auch etwa mit 7 Monaten hat er versucht uns Menschen zu rammeln. Das hab ich aber nicht als Dominanz aufgefasst, sondern als probieren. Mir war es nicht so angenehm, deshalb bin ich aus der Situation rausgegangen.
Unser Herrchen im Gegensatz hat sich dann ein Zerrseil genommen und ihn sich abarbeiten lassen. Das hat sich so etabliert, dass, wenn die Beiden spielen, da auch heute noch ab und an gesammelt wird am Zerrseil. Aslan braucht es nicht unbedingt, der macht es, weil den Beiden das Freude macht.
 
Erster Hund
Kritzel(8) & Keks(6)
Zweiter Hund
Paul(2)
Dritter Hund
Schorsch ♱ / Sepp ♱
Vierter Hund
Henry ♱ / Fritz ♱
Rammeln an mir haben die Mädels noch nie gezeigt, Kritzel überhaupt an keinem Menschen. Keks macht es manchmal bei Männern in einer Übersprungshandlung, z.B. beim Tierarzt, da sie dort immer etwas gestresst ist. Oder wenn sie durch Kraulen und rumblödeln gepusht wird, da aber auch wieder (bisher) nur bei Männern.
Bei anderen Hunden hat Kritzel es bisher noch nicht gemacht. Keks versucht es manchmal, wenn ein Spiel zu sehr hochdreht und wenn sich die Situation nicht von selber entspannt, nehme ich sie dann auch raus.
An Gegenständen haben sie es auch noch nie gezeigt, nur Keks beglückt sich ab und zu selber (wenn man es beim Hund so nennen kann), indem sie sich beim Putzen so ausgiebig schleckt und knabbert, bis sie Rammelbewegungen macht.
 
Erster Hund
Span. Strassenköterchen
Limbo versucht fast immer nach einer Weile Hündinnen und auch Rüden , mit denen er sich versteht, zu rammeln. (aber NICHT immer)
...und in einer Hundefreilaufzone immer einen bestimmten kastrierten Rüden (aber nicht nur Limbo ...ALLE Rüden sind hinter dem armen Kerl her.)

Und dann gibt es eine Situation, die ich nicht so richtig einschätzen kann.
Wir haben ein Ritual ...Limbo kommt morgens, wenn ich ausschlafen kann, in mein Bett...dann kuscheln wir eine Runde. Wenn er dann was draussen riecht und unbedingt raus muss, ich aber liegen bleibe ...versucht er mich zu rammeln. Wie kann ich das einschätzen. ?
Ich würde es als Übersprungshandlung oder auch Stressabbau sehen ...und Ihr ?
 
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Ich weiß gar nicht wann ich Luke das letzte mal was hab rammeln sehen. Ist mir bis eben gar nicht aufgefallen. 😲

Dinge hat Luke nie berammelt.
Menschen nur wenn er an ihnen hochgesprungen ist (sprich nur solche an denen er auch hochspringen durfte) was genau mein Bruder und ich waren. Und da glaube ich hat einfach das hochspringen diesen Reiz ausgelöst. Das war nämlich nur während der Pubertät so und hat von alleine wieder aufgehört. Es waren auch keine minutenlange Sequenzen sondern nur 2-3x bis er dann stabil stand.
Bei Hunden sah die Sache schon etwas anders aus. Naja es wurde ja mal gemessen das er einen extrem hohen Testosteronspiegel hat das muss sich ja irgendwie äußern. 🤭
Aber, es war nie übertrieben fand ich. Wir liefen ja auch immer mal mit läufigen Hündinnen. Grad so während der Pubertät hat er da schon 2-3x die Luft berammelt. Die Hündinnen haben so nem Jungspund nämlich schon erklärt was sie von Avancen von so nem Baby halten. Später hätte er da wohl das ein oder andere Mal mehr Erfolg gehabt hätte er es noch versucht. 😄
Am ausgeprägtesten war es tatsächlich bei jüngeren Rüden und besonders bei seinem Bruder mit dem er sich sonst aber super verstanden hat. Selbst als sie sich mal 2 Jahre nicht gesehen hatten war das erste was Luke gemacht hat die Luft zu rammeln und danach war es als wären sie seit der Welpengruppe kein Tag gealtert.
Einmal hat er es bei einem älteren Rüden gemacht, ich glaube das war aber ein versehen bzw. eine reine Körperreaktion. Luke würde sich einem älteren Rüden gegenüber ja niemals sowas raus nehmen.🥰 Das Gesicht von Luke sah auch dementsprechend aus. 😱🤣
Selbst die Halterin vom anderen Hund, die wir bis dahin nicht kannten, hat sich vor Lachen den Bauch halten müssen bei dem Gesichtsausdruck. Und als ich es versuchte zu erklären dann erst Recht.
 
Ich kann mich nicht erinnern, dass je einer meiner Hunde "gerammelt" hat. Weder Rüde noch Hündin. Zumindest die letzten 50 - 55 Jahre nicht. Dagegen kenne ich viele Hunde, die es ständig machen. Woran liegt es aber nun? Einige Gründe wurden hier ja schon erwähnt.

"Wautzi, post: 1070066, member: 13242"]
Balou hat in seiner Pubertät ein Kissen gerammelt. Als er ca. 15 Monate alt war wollten wir es mit in den Urlaub nehmen damit er die Einrichtung im Ferienhaus in Ruhe lässt aber er war mit dem Kissenrammeln durch. Ich vermute, dass er durch die hormonelle Umstellung überfordert war
Mich hat Balou nur einmal gerammelt nachdem ich kreislaufbedingt ohnmächtig war. Ich denke da war er mit der Situation überfordert.
Balou rammelt Mogli manchmal im Spiel,
Mogli versucht einige jüngere, intakte Rüden zu rammeln.
Auch etwa mit 7 Monaten hat er versucht uns Menschen zu rammeln. Das hab ich aber nicht als Dominanz aufgefasst, sondern als probieren.
"Shnarph, post: 1070076, member: 4577"]
Oder wenn sie durch Kraulen und rumblödeln gepusht wird, da aber auch wieder (bisher) nur bei Männern.
manchmal, wenn ein Spiel zu sehr hochdreht und wenn sich die Situation nicht von selber entspannt
immer einen bestimmten kastrierten Rüden (aber nicht nur Limbo ...ALLE Rüden sind hinter dem armen Kerl her.)
nur Keks beglückt sich ab und zu selber (wenn man es beim Hund so nennen kann), indem sie sich beim Putzen so ausgiebig schleckt und knabbert, bis sie Rammelbewegungen macht.
Naja es wurde ja mal gemessen das er einen extrem hohen Testosteronspiegel hat das muss sich ja irgendwie äußern. 🤭
Ich kenne einige HB, die einen Höllenspaß daran haben, ihren Hund rammeln zu lassen. Laß ihm doch seine Freude, bekommt man da als Antwort. Verbote gibt es da nicht. Wenn Herrchen sich darüber freut, muss es wohl richtig sein, denkt der Hund und macht es dann eben wieder. Einige kaufen für ihren Hund sogar extra so einen "Gegenstand der Begierde". Sei es ein Kissen , Kuscheltier oder was auch immer. Er soll seine Freude haben.
Meistens sind es Hunde, die nicht ausgelastet oder zuviel ausgelastet (überfordert) werden. Oft auch Überforderung durch zuviel Aktion der Kinder (und deren Freunde in der Wohnung des HB). Und dann auch alle Gründe, die hier schon genannt wurden. Ich würde aber auch bei nicht oder nicht konsequent erzogenen Hunden einen gewissen Grad an Dominanz nicht ausschließen.

Weshalb haben meine Hunde nicht gerammelt?
Was in der Beziehung, in meiner Kindheit war, weiß ich nicht mehr. Ich kann mich aber nicht daran erinnern, das unsere Hunde in dieser Beziehung auffällig waren. Meine eigenen Hunde waren dann Ausstellungs- und Sporthunde. Es gab also zur täglichen Beschäftigung auch noch gut dosiertes Training. Keine Langeweile und auch keine Überforderung. Sie waren ausgeglichen und zufrieden. Stress gab es nicht. Auch heute noch achte ich darauf meine Hunde nicht zu über- oder unterfordern. Sie dürfen sich ohne Leine austoben und dürfen auch Kontakt zu anderen Hunden haben (wo es die HB erlauben). Sport ist nicht mehr und Ausstellung auch nicht. Dafür bin ich jetzt zu alt. Wie sagt man so schön? Wie der Herr so sein Gescheer. Ich bin ruhig und ausgeglichen und meine Hunde sind es auch. Das sind aber nur meine Vermutungen und Erfahrungen. Sicher gibt es dazu auch andere Meinungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Ali/AmStaff
Keiner meiner eigenen Hunde hat jemals aus Frust oder Übersprung rumgerammelt. Weder Gegenstände, noch Menschen. Obwohl ich keinen aktiven Hundesport o.ä. betreibe.
Meine eine Junghündin hat in der Pubertät mal versucht, andere Hunde zu berammeln. Bekam eins auf die Glocke und das wars.

Die (kastrierten) Rüden haben während der Läufigkeit der Hündinnen diese in der Standhitze dann schon mal berammelt. Was soll "Mann" auch tun, bei so eindeutigen Aufforderungen? 😉
Die läufigen Hündinnen haben auch ihrerseits den Rüden berammelt.
 
Ähnliche Themen







Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben