1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Auf Wohnungssuche, aber niemand will einen Rottweiler mit einziehen lassen. Was nun ?

Dieses Thema im Forum "Wohnen mit Hunden" wurde erstellt von Ayleen, 23. Februar 2013.

  1. Ayleen

    Ayleen Newbie

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Erlangen
    Erster Hund:
    tyson (Rottweiler rüde)
    Ich hab im Moment ein sehr dummes Problem,
    mein Freund und ich wollen zusammenziehen und haben einen Wohnungsantrag
    auf unserem Rathaus laufen.
    wir haben mit denen jedoch vorher alles abgeklärt das sie darauf achten müssen
    das wir noch einen rotti welpen haben, war auch alles am Anfang kein Problem.
    die erst Wohnung haben wir nicht bekommen weil sich der Vermieter für eine Familie entschieden hat die länger auf eine Wohnung gewartet hat als wir.
    alles kein Problem bis wir die 2. Wohnung besichtigt haben und wir den Anruf bekommen haben von wegen ja wir bekommen die Wohnung aber wir haben ja einen Rottweiler und ob er den schon sein negativzeugnis hat.
    daraufhin hab ich ihr erklärt das der in dem alter noch nicht gemacht wird weil ich mir dachte Naja die kennt sich damit nicht aus doch was dann kam war der absolute knall.
    sie meinte das sie uns die Wohnung dann doch nicht geben kann da ein kleiner Rottweiler welpen ( der Immernoch mehr tapsig und wackelig )
    auf seinen Beinen unterwegs ist, eine akute Gefahr für die Kinder sein wird und sie das Risiko nicht verantworten kann ich soll ihn doch einfach weggeben und dann passt des wieder. :wuetend10:
    meine frage ist jetzt da uns die Stadt überhaupt keine Wohnung mehr geben kann (auf einmal) und wir selbst auch keinen Vermieter finden der ihn bei sich haben möchte würde ich mich gerne darüber beschweren den sowas ist unter aller sau.
    bis zum 1. April müssen wir eine Wohnung finden ansonsten hocken wir auf der Straße. die Zeit ist sehr knappen und ich muss mich dagegen wehren dürfen die überhaupt so handeln?
    und würde es Sinn machen wenn ich mich mit unserem Bürgermeister darüber unterhalte könnte er da überhaupt was bewirken?
    den mit einem Anwalt würden ich auch alles schlimmer machen denke ich mal oder?
    an wen könnte ich mich den wenden?
    und kann ich selbst eig. etwas dagegen unternehmen?
    ich denke eher nicht
    ich brauch echt einen Rat mir platzt der kopf langsam


    danke schonmal im vorraus :)
     
  2. Dajan

    Dajan Stammuser

    Beiträge:
    2.289
    Erster Hund:
    Dajan, DD, 14.10.04-27.5.15
    Zweiter Hund:
    Lillifee, Deutsche Dogge(6)
    Dritter Hund:
    Melo, PPP(2)
    Vierter Hund:
    Chico, terrier-mix, (3)
    Mal die Frage einer Dummen: warum müßt Ihr einen Antrag beim Rathaus stellen? Ich dachte, dass man sich normalerweise eine Wohnung auf dem Markt sucht, die finanziell und von der Wohnfläche paßt.
    Insgesamt wird es schwer bleiben, mit einem Rottweiler eine Wohnung zu finden.
    Ich habe mir darum bewußt erst dann Doggen angeschafft, als ich Wohneigentum hatte. In einer Mietwohnung hätte ich das nie gemacht.

    Ob man da rechtlich was machen kann, das weiß nur ein Jurist. Für mein Gefühl würde ich eher das Gespräch suchen.
     
  3. Benutzer526

    Benutzer526 Gast

    Beiträge:
    15.130
    Ich würde den Hund gar nicht angeben, sondern dann zum Besichtigungstermin einfach mitbringen. Dann sehen die Leute wie tapsig er noch ist, und du kannst persönlich Stellung nehmen wie du den Hund erziehen möchtest etc.
     
  4. kaltblut

    kaltblut Stammuser

    Beiträge:
    2.585
    Ort:
    Kreis ludwigsburg
    Erster Hund:
    Aaron
    Zweiter Hund:
    Frieda
    Dritter Hund:
    Schröder, Paul
    Wie Dajan schon sagte, ist es mit Hund schier unmöglich eine Wohnung zu finden. Ich kenne das Problem. Wir hatten damals nur 2 Hunde und haben uns dumm und dämlich gesucht. Aber da wir zu diesem Zeitpunkt eh Wohneigentum angestrebt haben, hatte sich die Suche erledigt.
    Ich denke, das es nichts bringen wird, wenn ihr zum Anwalt geht. Wenn der Vermieter nicht an euch vermieten möchte, wegen dem Hund, habt ihr vor Gericht keine Chance. Das kann nunmal der Vermieter entscheiden, ob er Haustiere zuläßt oder eben nicht.
    Also nicht aufgeben. Eher von euren Ansprüchen runter gehen. Also wenn ihr kein Erdgeschoß mit Garten bekommt, dann müßt ihr halt die Dachgeschoßwohnung nehmen. Zumindest vorläufig. Bis ihr etwas besseres findet :jawoll:.
    Ich wünsche euch wirklich von Herzen viel Erfolg bei eurer Suche. Und bitte nicht verzweifeln. Irgendwo gibt es einen Vermieter, der auch euren Hund akzeptiert :zwinkern2:.



    LG Sandra.
     
  5. Amy56

    Amy56 Newbie

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Dortmund
    Erster Hund:
    Sina/Golden-Retriever(8)
    Zweiter Hund:
    Sparky/Golden-Retriever(4)
    Ich habe im letzten Jahr mit 2 Hunden und 2 Katzen eine EG-Wohnung mit Garten gefunden und würde Dir Folgendes empfehlen:
    Auf jeden Fall privat suchen und nicht nur auf Angebote der Stadt warten.
    Den Hund zur Besichtigung mitnehmen inkl.der Bescheinigung der Hundehaftpflicht inkl. Mietschäden.
    Suchanzeigen in Anzeigenblättern oder z.B. bei ebay-Kleinanzeigen schalten.
    Ich habe meine Wohnung über wg-gesucht gefunden. Wenn Vermieter an Studenten vermieten, sind sie meist etwas lockerer....
    Wünsch dir viel Glück bei der Suche!
     
  6. delchen

    delchen Stammuser

    Beiträge:
    15.893
    Ort:
    Berlin
    Erster Hund:
    Luna/ Aussiemix (14.07.06)
    Zweiter Hund:
    Erna/Terroristin (15.08.13)
    Dritter Hund:
    Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
    Vierter Hund:
    Polly/Pudel Tageshund
    auf jeden fall dran bleiben.

    ich kann nur von berlin sprechen,
    wenn im mietvertrag steht das hundehaltung erlaubt ist
    dürfen sie einen rotti nicht ausschließen.

    bei uns steht im mietvertrag das einige "listenhunde" nicht
    erlaubt sind.

    so etwas wie du schreibst,mit rathaus und so,kenne ich auch nicht.
    auf jeden fall würde ich privat suchen und vielleicht vor der
    besichtigung schon mal schauen ob da hunde wohnen.

    steht der rottweiler bei euch "auf der liste"?

    ich habe 4 hunde und problemlos eine wohnung bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2013
  7. Benutzer441

    Benutzer441 Neu angemeldet

    Beiträge:
    1.595
    Danke für diesen Tip, :girllove: hab ja auch Probleme mit meinem Schäferhund eine neue Wohnung zu finden.
    (Und nur zur Erklärung, als ich Ayko vor 5 Jahren bekam, wohnte ich noch im Wohneigentum. So kanns gehen).
     
  8. schaefchen

    schaefchen Stammuser

    Beiträge:
    115
    Wir haben gerne an Menschen mit Hundeanhang vermietet.
    Eigentlich sogar bevorzugt.
    Nun sind wir durch unsere (noch) aktuellen Mieter allerdings absolut enttäuscht worden, da diese sich auf Grund von (menschlichem) Nachwuchs nicht adäquat um ihren jungen DSH kümmern und der arme Kerl vor lauter Langeweile den Garten in einen Handgranatenwurfstand verwandelt hat und auch vor dem Mauerwerk nicht halt machte.
    Nach recht kurzer Zeit stellte sich ganz nebenbei auch noch heraus, dass das Ehepaar von Anfang an nicht ehrlich zu uns war, was die Hundehaltung anging.

    Ob wir noch mal Mieter mit Hund nehmen würden, kann ich gerade nicht abschließend beantworten ...

    Privat suchen ist in der beschriebenen Angelegenheit bestimmt günstiger als auf das Okay einer Wohnungsgesellschaft zu warten.

    Und Bitte - potentiellen Vermietern gegenüber fair und ehrlich bleiben !
     
  9. Dajan

    Dajan Stammuser

    Beiträge:
    2.289
    Erster Hund:
    Dajan, DD, 14.10.04-27.5.15
    Zweiter Hund:
    Lillifee, Deutsche Dogge(6)
    Dritter Hund:
    Melo, PPP(2)
    Vierter Hund:
    Chico, terrier-mix, (3)
    Hat an als Vermieter eigentlich die Möglichkeit auf eine Haftpflichtversicherung zu bestehen, die Mietsachschäden mit einschließt? Dann hätte sich das Problem doch erledigt.
     
  10. Benutzer441

    Benutzer441 Neu angemeldet

    Beiträge:
    1.595
    Man kann die Wohnungsgesellschaften aber auch anrufen oder auf deren Seiten schauen, meistes steht dort etwas über Tierhaltung.
    (zumindest in den Anzeigen z.B. bei Immobilienscout24)
    :jawoll:
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com