Auf dem Boden wälzen...

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Limbo

Stammuser
Erster Hund
Span. Strassenköterchen
...ist doch bestimmt auch eine Art Markierverhalten. Auch sich über Beute (Spielzeug, Stöckchen...) wälzen, oder ?
 

Zufallsprodukt

Stammuser
Erster Hund
Linda (verstorben)
Zweiter Hund
Daisy (verstorben)
Nicht immer. Kommt halt drauf an. Markierverhalten mit Sicherheit, kann aber auch andere Gründe haben (Stressabbau z.B.).
 

Wautzi

Stammuser
Erster Hund
BalouDackelMix8.3.11
Zweiter Hund
Mogli, JRT,21.10.12
Dritter Hund
HermanPodiMix16.6.14
Ich habe bei meinen Hunden den Eindruck, dass das Wälzen meistens ein Ausdruck von Wohlbefinden ist. Hermann wälzt sich jedes Mal nach dem Gassigehen auf dem Sofa oder dem Bett. Den Stress schütteln sich die Hunde schon vor der Haustür ab.

Mogli wälzt sich im Urlaub am Strand auf dem Sand. Da sehe ich es als Massage.

Balou liebt es sich auf Teppichen in Geschäften zu wälzen. Beliebt sind besonders raue Teppiche. Das ist vermutlich auch Rückenmassage. Balou ist gern in der Stadt (es liegt ja überall Essen rum:rolleyes:) und es laufen dort, im Verhältnis zu unseren Feldweggassiwegen, wenig leinenlose "Tut Nix"-Hunde in meine Hunde rein.

Der einzige der sich mal auf Beute wälzt ist Hermann wenn er sich auf einem Kauartikel wälzt den er nicht mehr fressen möchte aber für später markieren.

Markiert wird mit Bein heben.
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Baasies und Jaano machen es nach dem fressen.
Jaano hat es auch schon auf dem fressen gemacht.
Oder draußen...
Oder einfach mal so, weil ihnen gut geht ( da dann eher Garten ).

Alcantha macht es eig. gar nicht
 

Kati88

Stammuser
Erster Hund
Marla (Labrador, 8)
Marla wälzt sich oft, wenn es ihr gut geht und/oder wenn sie Spaß hat. Sie wälzt sich oft nach dem Fressen oder draußen, wenn sie herumtobt.
 

hennesks

Stammuser
Erster Hund
Bruno Boxer
Bruno wälzt sich aus zwei Gründen:
einmal zum Stressabbau, wenn die Schleppleine im Wald ihn für seinen Geschmack zu sehr einengt. Dann schmeisst er sich in voller Montur auf den Waldboden und wälzt sich. So auch gestern auf einem durchnässten, matschigen Waldstück. Immer prima bei einem weißen Hund:rolleyes:
Zum zweiten Morgens nach dem Aufstehen. Dann wälzt er sich durch Schlafzimmer - quasi um fit zu werden für den Tag.:)
 

Limbo

Stammuser
Erster Hund
Span. Strassenköterchen
Stressabbau...ist es in meinem Falle eher nicht. Obwohl , nee ...Ist in unterschiedlichsten Situationen...aus vollem Galopp lässt er sich fallen, wälzt sich und stößt sich mit dem einen Hinterbein ab und so geht es einen Teil des Hügels runter . Und wie schon gesagt, rollt er so auch über seine Beute (Quitschies...Kaustangen, die er nicht mag...das erinnert mich an Wauzi ;))

Im Schnee sehe ich es besonders oft, aber auch Laub...Wiese. Es sieht sehr nach Wohlfühlen und Massage aus...könnte auch mehr sein o_O
Letzt traf ich eine, der ihr Hund rollt immer über seinen Spielsachen :rolleyes:
 

Karojaro

Stammuser
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Ich beobachte das Wälzen bei unseren eher, wenn sie sich so richtig sauwohl fühlen, dann auch als ne Art Schubbern, aber tatsächlich auch zum markieren- so wie, ich freu mich drüber, aaalles meins.
 

Karojaro

Stammuser
Erster Hund
Lucky, JRT (11)
Zweiter Hund
Aslan/Rottweiler(4)
Bruno wälzt sich aus zwei Gründen:
einmal zum Stressabbau, wenn die Schleppleine im Wald ihn für seinen Geschmack zu sehr einengt. Dann schmeisst er sich in voller Montur auf den Waldboden und wälzt sich. So auch gestern auf einem durchnässten, matschigen Waldstück. Immer prima bei einem weißen Hund
Das hab ich bei Aslan so auch schon erlebt und empfunden- so als Befreiung.

Auf schwarz sieht Schlamm auch nicht wirklich toll aus.;)
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben