Aldi bringt hochwertiges Futter auf den Markt

Erster Hund
Thea Scott.T. +2003
Zweiter Hund
Lilly BorderT. +2019
Dritter Hund
Lotta Mix *2017
Lilly unsere alte Dame, braucht ein Spezialfutter, da sie hypoallergen und jetzt auch noch Nierenkrank ist. das kann ich nur über den TA bestellen, da es eine Spezialanfertigung ist. Hypo - Renal von RC.
 
Lilly unsere alte Dame, braucht ein Spezialfutter, da sie hypoallergen und jetzt auch noch Nierenkrank ist.
Was bedeutet, sie ist "hypoallergen"?
Was verträgt sie denn nicht?
Ein alter, kranker Hund sollte hochwertig gefüttert werden - angepasst an seine Erkrankung.
In der Nierendiät von RC ist folgendes enthalten:

Zusammensetzung:
Reis, Maisfuttermehl, Tierfett, Maiskleberfutter, Mais, tierisches Protein (hydrolysiert), rüben -trockenschnitzel, weizenkleberfutter (l.i.P.)2, Mineralstoffe, Fischöl, lignozellulose, sojaöl,Fructo- oligosaccharide, Psyllium (hüllschichten und samen), Tagetesblütenmehl

Das Futter besteht hauptsächlich aus Reis, Mais und Rüben.

Hier kannst du etwas über eine gesunde Ernährung für nierenkranke Hunde lesen:


Ich würde den Hund auch mal mit der klassischen Homöopathie behandeln lassen.
Allergien und Nierenprobleme kann man damit sehr oft verbessern.
 

Baxter

Gast
@Bubuka wow... hoher Fleischanteil. schon mal davon gehört, dass es viele Hunde gibt die eben damit ein Problem haben (Gerade bei BTs muss man darauf achten)? Das Getreide nichts schlimmes ist? Und generell hab ich den Eindruck das irgendwie alles was andere hier füttern kacke ist. Nein ist es nicht, so lange die Hunde es vertragen, mögen und versorgt sind. Unglaublich was sich immer noch in den Köpfen so hält. Und welches schlechte Gewissen du den HH hier machst.

Und ja das Aldifutter ist immer noch besser, als das was sie sonst angeboten haben!

Ich glaube du hattest anscheinden noch nie einen Hund der gesundheitlich spezielles Futter braucht. Selbst wenn er es nicht braucht, gibt es genügend Trofus die gut bis sehr gut sind. Genauso wie es Nafus gibt. Und wer sich was leisten kann, dass belass doch bitte dem User.

edit: Ich hab mich lange mit Futter beschäftigt, also "dumm" bin ich dahingegend nicht. Nur zur Info. Aber eine Wissenschaft muss man daraus nicht machen. Es ist nach wie vor der Hund, der einem zeigt, ob es gut ist oder nicht.
 
Erster Hund
Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
Zweiter Hund
Freki Shih Tzu * 02.06.2016
Ich habe einen hochgradigen Allergiker, in "besten Zeiten" wog er trotz dreifacher Menger der Fertigfutterempfehlung nur knapp 5kg, heute sind es gesunde fast 6,5kg.
Erreicht habe ich das indem ich rigoros umgestellt habe und mir als Vorbild das genommen habe was auch für den Menschen gilt: Frisch, ausgewogen und so wenig künstliche Zusatzstoffe wie möglich!
Es kann doch nicht sein das man todgekochte, getrocknete Pampe die künstlich auf Bedarf gepeppt werden muss gesund nennen muss damit man niemandem auf die Füße tritt, ist es eben nicht!
Genau so wenig wie in Dosen eingekochter Getreidebrei der nur mit künstlichen Zusatzstoffen auf Nahrhaft getrimmt werden muss.
Je natürlicher und Artgerechter, auf um so mehr chemischen Kram kann verzichtet werden, eigentlich ganz einfach.
Und noch einfacher da dann genau an den genauen Bedarf individuell anzupassen, das schafft kein Fertigfutter.
Zumal sowieso mittlerweile die meisten Allergien gegen die unendlich zugefügten künstlichen Inhaltsstoffe bestehen und nicht auf die natürlichen Zutaten.

Mein Jung hat lange Zeit nur Fleisch vertragen, nicht mal was pflanzliches, und kann jetzt, nach über 2 Jahren, pflanzliches in Maßen und sogar Nudeln vertragen, das kann ich Dank selbst zusammen gestelltem Futter täglich genau anpassen.
 
@Bubuka wow... hoher Fleischanteil. schon mal davon gehört, dass es viele Hunde gibt die eben damit ein Problem haben (Gerade bei BTs muss man darauf achten)?
Das halte ich für ein Gerücht, dass viele Hunde mit Fleisch ein Problem haben.
Warum sollten Border Terrier kein Fleisch vertragen?
Der Hund ist von Natur aus ein Beutefresser. Sein gesamter Verdauungstrakt ist auf Beutetiere ausgelegt.
Das Futter sollte zu 80 % aus tierischen Anteilen bestehen und zu 20 % aus pflanzlichen Anteilen.

Trockenfutter kommt nicht mal auf 50 % tierischen Anteil, meistens liegt es bei den teuren Sorten bei 30 %.
Das teure Wolfsblut-Futter hat einen Fleischanteil von ca. 26,5 %.

Und 9,5 % (Aldi-Futter) führt zur Mangelernährung.

Das Getreide nichts schlimmes ist?
Ich habe nicht behauptet, dass Getreide grundsätzlich schlimm ist.
Das Problem für Hunde ist die hohe Menge an Kohlenhydraten im Trockenfutter.
Darauf ist der Hund nicht ausgelegt, Kohlenhydrate sind für ihn schwer verdaulich in solchen Mengen.

Die Proteine bekommt er beim Trockenfutter überwiegend aus Pflanzen (Kartoffeln, Erbsen usw.) - auch schlecht verwertbar für den Hund.

Und generell hab ich den Eindruck das irgendwie alles was andere hier füttern kacke ist.
Wenn nach Meinungen gefragt wird, schreibe ich meine Meinung.
Es ist ja nicht schwer, sich die Inhaltsangaben anzuschauen.

Nein ist es nicht, so lange die Hunde es vertragen, mögen und versorgt sind.
Nur weil Hunde ein Futter fressen und nicht gleich offensichtlich krank werden, bedeutet das nicht, dass das Futter gesund ist.
Die Ernährung ist ein wichtiger Baustein um Hunde gesund zu erhalten.

Und welches schlechte Gewissen du den HH hier machst.
Du musst dir den Schuh ja nicht anziehen.

Und wer sich was leisten kann, dass belass doch bitte dem User.
Ich schreibe niemandem etwas vor, sondern nur meine Meinung.
Billiges Futter spart kein Geld, weil man das an Tierarztkosten wieder drauf zahlt.
 
Was der Hund frisst ist noch lange nicht das was ihm auf lange Sicht gut tut.
Wie gesagt, meine Hündin würde sich ohne zu zögern von Müll ernähren und zwar inklusive Dinge die eigentlich nicht so fressbar sind. Servietten mit Essenresten, Muffinpapier an dem noch Küchenkrümel kleben o.ä.
Wie gesagt, bloß weil der Hund es frisst heißt das nicht dass es für den Hund gut ist.

Nala hat zu Beginn Platinum Chicken bekommen. Sie hat gefurzt wie sonst was, aus dem Maul gestunken, Wahnsinns Output gehabt und war heftig übergewichtig.
Aber Hey......gefressen hat sie es mit Begeisterung. Dann muss es ja gut für sie sein!

Ich habe mal gehört das es durchaus Unterschiede in dem gibt was verschiedene Rassen gut vertragen. Je nachdem was für eine Ernährung im Ursprungsland möglich war. Da fallen mir jetzt zb Windhunde vom orientalischen Typ ein oder vllt Schlittenhunde u.ä. aus sehr kalten, nordischen Gebieten.
Ob da was dran ist weiß ich nicht. Hab ich nur mal so aufgeschnappt.
 
Thread Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
andmat2 Schinkenknochen vom Aldi Hundefutter 3
G Wer kennt das Hundefutter von Aldi - Baldor ?? Hundefutter 5
H Aldi Trockenfutter Hundefutter 9
P Hochwertiges Hundefutter Hundefutter 20
Ähnliche Themen







Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben