1. ►►► The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ►►►
  2. ►►► Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ►►►

Aggressives Verhalten von Hunden bei hohen Temperaturen

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von kingbangkaew, 15. April 2019 um 05:04 Uhr.

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
  1. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    Bei uns haben gestern in den Nachrichten die Behörden für Seuchen-Kontrolle zum ersten mal seit 21 Jahren wo ich nun hier Lebe eine Warnung Raus gegeben, das man mit Vorsicht mit Hunden umgehen soll.

    Der Grund sei das Extrem heiße Wetter, das kann ich Bestätigen denn es war in meiner Zeit noch nie so Heiß wie dieses Jahr, klar war es in den Vergangen Jahren um die Zeit auch immer so um die 33 - 35 C, nur dieses Jahr sind 40 und mehr C keine Seltenheit und das geht schon 2 Monate so.

    Da ist es also kein wunder das Mensch und Tier da Verrückt werden können und auf Kleinigkeiten dann eben aggressiv Reagieren, Hunde Beißen dann eben schneller und Katzen kratzen, Bisse oder Kratzer können dadurch zum Tod führen, wenn das Tier mit gefährlichen Krankheiten wie Tollwut infiziert ist. Denn zwischen Januar und März, diesen Jahr wurden 80.000 Menschen von Hunden in ganz Thailand gebissen, und 4% der Opfer sind daran Gestorben, laut Behörten angaben gibt es fast 11 Millionen streunende Hunde in Thailand und in 39 von 76 Provinzen wurden dieses Jahr schon 156 tollwütige Hunde gefunden trotz Angaben aus Regierungskreisen, das die Tollwut unter Kontrolle ist, das aber nur so am Rande.

    Mir geht es in der Hauptsache nur darum, da Hunde ja nicht so Schwitzen wie Menschen, wieso werden Sie dann bei heißen Wetter aggressiver wie Normal, denn bei meinen kann ich das gar nicht Feststellen die sind so wie immer, bei Straßenhunden z.B. ist mir das in letzter Zeit ganz Extrem schon Aufgefallen das die häufiger in Beißereien verwickelt sind als das sonst der Fall ist, aber ich habe das auch nie so Richtig mit dem heißen Temperaturen in Verbindung gebracht, klar es Leuchtet schon ein, wenn einem alles zu viel wird das man da auch anders Reagiert wie Normal aber ich würde doch meinen Hund z.B. nicht Ausschimpfen oder gar schlagen wenn der an mir hoch springt nur weil es mir zu Warm ist.

    Klar bei Hunden ist das was anderes die Beißen dann eben weil Sie sich ja anderes nicht Wehren können, aber das machen ja auch nicht alle, denn wie schon geschrieben meine sind bei dem warmen Wetter genau so wie sonst auch.

    Am Wasser kann es bei den Straßenhunden auch nicht liegen, denn gerade bei mir in der Nähe gibt es Wasser im Überfluss wo Sie ihren Durst stillen können.

    Also was ist nun der Grund für ihr Aggressives verhalten wenn es Heißer als Normal ist?
     
  2. XEinhornX

    XEinhornX Stammuser

    Beiträge:
    700
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Luna/SpitzMix + (16)
    Zweiter Hund:
    Paco/Malinois + (13)
    Dritter Hund:
    Charlie / DS-RR (2)
    Vierter Hund:
    Keko / Mix (1)
    Ich denke, dass es wie bei den Menschen ist. Ist es zu heiss sind wir schneller gestresst. Alles ist anstrengend und es wird viel rumgenörgelt und gemeckert.
    Hunde würden bei heissen Temperature am liebsten den ganzen Tag im Schatten liegen und dösen. Wenn sie dann gestört werden kann das schon mal aggressives Verhalten auslösen.
    So könnte ich mir das vorstellen.
     
    Limbo, RosAli und Karojaro gefällt das.
  3. Impertinence

    Impertinence Stammuser

    Beiträge:
    165
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Westi 15J. verstorb.
    Zweiter Hund:
    Rémy/Barbet (Welpe)
    Ich gebe XEinhornX recht und würde noch hinzufügen, das wie so oft auch der Halter zu der Stimmung des Hundes beiträgt. Hund muss ja stets und ständig überall dabei sein,viele überfordern ihren Vierbeiner,anstatt ihm lieber im Sommer mehr Ruhe zu gönnen. Ich seh oft noch Radfahrer mit hechelnden Hund daneben,obwohl es schon 28-30 Grad hat. Oder im Urlaub am Hundestrand in der prallen Mittagssonne. Wäre der Hund allein,würde er wohl gern ein Loch buddeln,sich hineinlegen,versuchen viel zu dösen und sich runter zu kühlen. Nur leider gönnen einige ihm das nicht. Dann ist der Asphalt aufgeheizt und es muss trotzdem mit ihm am Nachmittag gejoggt werden. Dann sitzt Familie bei 33 Grad beim Cafe draußen,Hund hechelnd daneben während die Kinder schreiend und spielend um den Hund rennen. Das Hunde durch Rücksichtslosigkeit dann irgendwann mal so sehr genervt und gestresst sind,ist für mich verständlich. Und ich erlebe solche Szenen jeden Sommer und habe mir schon oft gedacht, "der arme Hund...." Im Hochsommer,oder wie letztes Jahr als es so trocken und heiß war,ist es doch kein Wunder wenn Mensch und Tier davon genervt sind.Nur der Hund kann eben nicht sagen,das man ihn doch endlich mal in Ruhe lassen soll. Dann kommt es zum schnappen /beißen und der Hund ist wie immer schuld. Dabei müsste man einfach mehr auf den Hund achten,es werden ja auch immer noch Hunde im Auto zurück gelassen im warmen Frühjahr und Sommer. Es spricht ja nichts dagegen den Hund im Sommer mitzunehmen, nur sollte man seine Aktivitäten bzw. das Pensum den äußeren Gegebenheiten anpassen.
     
    Limbo, Karojaro, SweetFrenchy und 3 anderen gefällt das.
  4. T S
    kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    @Impertinence es sollte eigentlich für jeden HH klar sein wenn es zu Warm für ihn ist, dann ist es auch zu Warm für seinen Hund.

    Aber du solltest das hier mal sehen, bei 33 C und mehr braucht Hund auch seine Kleidung was mich immer Aufregt wenn ich so einen Halter mit seinem Hund sehe, ich hatte mal einen Gefragt wieso Er das seinem Hund antut darauf hat der mir nur Geantwortet das ist wegen der Sonne und dazu ist mir gar nichts mehr Eingefallen.

    Und genau die sind das dann auch die sich wundern wenn Sie dann noch bei warmen Wetter mit ihren Hund rum Kaspern, das der auf einmal Knappt oder Beißt, genau so wenig Verstehe ich die HH die ihre Hunde mit zum Einkaufen nehmen wenn es so Warm ist, und da ja Bekanntlich der Hund nicht mit ins Einkaufscenter gehen kann bleibt der dann noch Stunden lang im Auto weil Halter Karl oder Trute X noch einen Arbeitskollegen getroffen hat, und da bleibt man ja auch noch ein Stündchen stehen oder geht mit dem in ein Kaffee um da was zu Trinken und über andere Arbeitskollegen her zuziehen, alles ist dann wichtiger nur der Hund im Auto nicht.

    Ich muss ja zugeben das ich auch immer mal Hunde mit zum Einkaufen nehme aber da müssen eben auch die Temperaturen danach sein, ich würde z.B. nie auf die Idee kommen Mittags zum Einkaufen zu Fahren und da auch noch Hunde mitzunehmen und Überhaupt wenn meine mit zum Einkaufen fahren da hat das auch immer einen bestimmten Grund denn nur so aus Spaß nehme ich keinen mit, denn daheim haben Sie es doch besser.

    Auch würde ich nie auf die Idee kommen mit meinen bei den Temperaturen die wir eben jetzt haben mit denen Rum zu Spaßen, denn A wäre mir das schon zu viel, und B den Hunden ist das ja auch zu viel.

    Das meine bei den jetzigen Temperaturen genau so sind wie sonst auch hat vielleicht den Grund das ich Sie ganz in ihren Freiläufen in Ruhe lasse, die können sich da unter Bäume und Sträuchern in den Schatten legen oder eben Sie bevorzugen Wind dann legen Sie sich in ihre Zwinger die alle mit Ventilatoren bestückt sind die jetzt bei ca.38 C Rund um die Uhr laufen, denn sonst laufen die nur in der Nacht und da Sie ja gerne ins Wasser gehen sorgt eben auch noch eine Sprinkleranlage die über einen Sensor gesteuert wird für eine Dusche wenn sie durch die Lichtschranke laufen, die habe ich mal vor Jahren nach dem ich mich immer über Dreck im Hunde-Pool geärgert habe, den ich dann kurzerhand weg gehauen hatte selber zusammen Gebaut und damit Erspare ich mir auch gleich einen Großteil vom Rasen Giesen.:D

    Aber gleich Vorweg die Ventilatoren habe ich nicht in die Zwinger angebracht weil ich zu viel Geld habe denn da Läuft keiner unter 2000 Watt also bei 9 Hunden sind das 18,000 Watt und das merke ich schon an meiner Monatlichen Stromrechnung wenn die 24 Stunden voll Durchlaufen, das ist wie bei euch eben die Heizung im Winter.

    Aber das ist die eine Sache für die Sie gut sind, aber das Wichtigste von allen ist, der Wind hält mir das Ungeziefer z.B. die Brand Gefährlichen Moskito arten von den Hunden weg, denn die übertragen z.B. Herzwürmer, das ist der eigentlich Grund wieso ich da nicht beim Kauf der Ventilatoren und das Betreiben auf das Geld gucke.

    Und das alles zusammen genommen ist vielleicht der Grund das es meinen dann doch nicht so Warm ist weil Sie sich selber ja Ausreichend ab Kühlung verschaffen können und Ruhe haben wenn immer sie wollen und deshalb so wie immer sind.

    Wir haben es jetzt 9,30 Uhr und das Quecksilber zeigt auf meiner Terrasse schon 36 C an bis auf meinen Jo und eine Hündin ist keiner im Freilauf, die liegen wie Erschossen alle in ihren Zwingern und da bleiben Sie auch in der Regel bei dem Wetter, denn es kommt erst wieder Leben so gegen 16 / 17 Uhr rein denn das ist die Zeit wo ich mit ihnen an den See gehe, da ist nicht nur Baden bzw. Schwimmen angesagt, da wird auch der Jagdtrieb ausgelebt, denn da gibt es immer Fische die nicht schnell genug in tieferes Wasser kommen oder eben Warane die dann auch nicht schnell genug ins Wasser kommen und die Fallen meinen dann eben zum Opfer.:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2019 um 04:58 Uhr
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com