Abgabe von ungeimpften Welpen bei einem VDH-Züchter

Torsten

Administrator
Teammitglied
Beweise für die Theorie?

Ich habe schon Welpen an Staupe sterben sehen. Die sind elend verreckt.

Aber klar, the fittest survive. Die sind dann wahrscheinlich auch gesund und langlebig.

Eine Grundimmunisierung halte ich für Pflicht. Und solche Fragen, wo man einen ungeimpften Welpen bekommt, sollten sich garnicht stellen.

Sorry, das ich Deinen Hinweis "keine Diskussion" mißachte, aber manche Deiner Theorien sind einfach haarsträubend.
Sofern du an einer ernsthaften Diskussion wirklich interessiert bist, sei doch bitte so nett und erstelle dafür ein eigenes Thema,. Ich stehe dir da gerne für Rede und Antwort zur Verfügung.

Ich danke dir.

Torsten
 
"RosAli, post: 1076431, member: 16083"]


Ich habe schon Welpen an Staupe sterben sehen. Die sind elend verreckt.
Ja, habe ich leider auch.



Eine Grundimmunisierung halte ich für Pflicht. Und solche Fragen, wo man einen ungeimpften Welpen bekommt, sollten sich garnicht stellen.
Ist es auch in jedem Zuchtverein, nicht nur in Vereinen des VDH. Für Vermehrer/Schwarzzüchter stellt sich diese Frage oft überhaupt nicht. Aber, über Vermehrer haben wir hier schon andere Themen im Forum. Wie man sich hinter geplanter /gezielter Schwarzzucht / Vermehrerei (denn weiter ist dass hier nichts) verstecken kann erschließt sich mir auch nicht. Deshalb bin ich jetzt auch hier raus.
 
Erster Hund
Groenendael (4)
Zweiter Hund
Groenendael (2)
Dritter Hund
Malinois/Husky (1)
Vierter Hund
Malinois (12)
Ich bin auch im VDH und foxymaus hat mit ihren Beiträgen recht. In unserem VDH - untergeordnetem Verein läuft die Abnahme durch den ZW auch nur bei geimpften/gechippten Welpen.

Bin zwar nur Deckrüdenbesitzerin, aber:

Die Welpen haben begrenzte maternale Antikörper über die Muttermilch erhalten. Die Immunantwort verschwindet irgendwann, sprich der Titer sinkt - dennoch wurde der Welpe quasi "angeimpft".

Will man ein völlig ungeimpftes Tier, muss man eben zum Vermehrer gehen. Wo eben auch die Elterntiere völlig unbehandelt sind.

Für mich ist das Ganze nicht besonders sicher und seriös. Die ganzen Welpenkrankheiten tummeln sich überall... :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Tibbers / ZP (3)
Zweiter Hund
Phineas / ZP (1)
Dank einem Hund hier Zuhause mit Impfschaden seh ich die ganze Impferei ja eher kritisch. Inzwischen würde ich auch einen ungeimpften Welpen mit 8/9 Wochen nehmen um ihm dann EINMALIG im richtigen Alter impfen zu lassen...

@Torsten kann dir mal empfehlen die Zwergpinscher von Steinwitz anzuschauen bzw. die Seite und ihre Berichte drum rum. Deren Lösung finde ich persönlich klasse, muss aber nicht jedem gefallen. Würde auch niemals auf die Idee kommen die als Vermehren zu bezeichnen, nur weil sie aufgrund eigener, teils extremer Erfahrungen gewissen Dingen kritisch gegenüber stehen...

Nachtrag: ich finde auch die persönlich initiierte Langzeitstudie interessant,würde mich interessieren wie viele Züchter sowas eigentlich machen? Hab mich darüber noch nicht schlau gemacht...
 
Erster Hund
Thai Bangkaew
Zweiter Hund
Thai Bangkaew
Dritter Hund
Thai Bangkaew
Vierter Hund
Thai Bangkaew
Es it ein Absoluter Schwachsinn einen Welpen zu Entwurmen wenn er gar keine hat und meine hatten Nie und haben bis heute keine Würmer, das ist doch Komisch oder?

Und was das Impfen an geht, das habe ich auch immer selber Bestimmt und das obwohl unsere Verband das auch Vorschreibt, aber Papier ist Bekanntlich auch Geduldig, denn wollte ich gesehen haben der mir Vorschreibt wann meine Welpen Geimpft werden und wann nicht und außerdem, wird bei uns erst ein Welpe 6 Monaten Gechipt, also ist da auch Reichlich-zeit wenn sie älter sind und dann erst Geimpft werden.
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
Ich bin auch im VDH und foxymaus hat mit ihren Beiträgen recht. In unserem VDH - untergeordnetem Verein läuft die Abnahme durch den ZW auch nur bei geimpften/gechippten Welpen.
Welche Impfungen sind denn bei euch zwingend vorgeschrieben und wo kann man dies nachlesen?

Welche Konsequenzen hätte es bei euch, wenn ein Züchter einen ungeimpften Welpen abgibt?

Torsten
 
Erster Hund
Penny / FCR (2012)
Zweiter Hund
Baghira/FCR (2016)
Dritter Hund
Feline / FCR (2019)
Vierter Hund
Cody+Bosse+Rocky FCR
Wie kommst du zu der Annahme, dass es in jedem Zuchtverein Pflicht ist?

Hast du da vielleicht einen Link für mich, wo man dies nachlesen kann?

Torsten
Alle seriösen Zuchtvereine schreiben dass vor. Auch außerhalb des VDH. Das einzige was man halt machen kann, ist zumindest nicht die volle SHPPI Impfung zu geben, sondern die SHP.
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
Alle seriösen Zuchtvereine schreiben dass vor. Auch außerhalb des VDH. Das einzige was man halt machen kann, ist zumindest nicht die volle SHPPI Impfung zu geben, sondern die SHP.
Das mag sein. Mich würde halt nur Interessieren, wo man dies genau nachlesen kann und welche Konsequenzen es für einen Züchter hat, wenn er dies nicht tut oder nicht alles impft? Das ist doch bestimmt irgendwo geregelt bzw. gab es doch bestimmt schon Fälle in der Vergangenheit anhand derer man aufzeigen könnte, wie in den Vereinen dies generell gehandhabt wird.

Torsten
 

Torsten

Administrator
Teammitglied
P.S.: Bitte keine Diskussion über Impfen, Wurmkuren etc. Dafür gibt es bereits unzählige Threads hier.
Die letzten Beiträge wurden hierhin verschoben:


Torsten
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben