ABAM - "Abstauber bekommen alles Mögliche" - was haben Eure Hunde heute "abgestaubt"?

Tiffany

Stammuser
Wie haltet Ihr es mit den Futtermengen? Paßt Ihr dann das eigentliche Hundefutter an, wenn es mal mehr nebenher gab, stellt Ihr gar Berechnungen an, oder macht Ihr das "pi mal Daumen" und füttert einfach weiter das Gewöhnte plus die zusätzlichen Goodies?


Fressen Eure Hunde alles oder gibt es da solche, die Ungewohntes ablehnen, bei Neuem vielleicht sogar Magen-Darm-Probleme bekommen, oder habt Ihr echt "Müllschlucker", die alles verstoffwechseln können, ohne Unwohlsein, DF oder gar Gewichtszunahme?


Kocht Ihr für Eure Hunde extra was mit? (weniger Gewürze, weniger scharf) was dann nicht nur auf den Tellern der Menschen, sondern auch des Wauzis landet?


Welche Essensreste dürfen und vertragen Eure Hunde problemlos? Welche Happen (außer Hundefutter) bekommen sie regelmäßig?
Milchprodukte? Wenn ja, welche?



Meine Hündin scheint jetzt eine sehr robuste Gesundheit entwickelt zu haben, was nach ihrer Vergiftung natürlich erst mal nicht der Fall war, aber mittlerweile scheint sie wieder alles zu vertragen.
Egal was es ist. 😅
Quer durch die Bank: Pizzaränder bzw. Käsepizza, Kefir, Reste von Nudeln, Reis, Kartoffeln, auch überbacken, gekochtes Gemüse, Fleisch ja sowieso, Ränder von süßen Teilchen(!) usw.

Heute gab es Currywurst mit Pommes 😋

Hoffentlich verträgt sie es...... aber auf jeden Fall fand sie es LEGGAAA 😇 und war in Null-Komma-Nix vertilgt.




Wir probieren uns so durch. Wie haltet Ihr das?
 

RosAli

Stammuser
Erster Hund
Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Ali/AmStaff
Ich hatte noch nie einen mäkligen Hund. Sogar der, der mir vom TH mit dem Kommentar "beim Futter ist er etwas eigen, der mag vieles nicht" übergeben wurde, fraß erstaunlicherweise bei uns alles. Von Anfang an.

Ich bezeichne meine Hunde gern mal als Biotonne auf 4 Beinen. "Wandelnder Mülleimer" triffts auch.😠

Die fressen alles, und ihnen bekommt auch alles. Bis auf wenige Ausnahmen, das sind dann meist Sachen, die sie draußen vor mir sichten und unerlaubterweise hinterschlingen. Das ist auch das, was ich erzieherisch nie wirklich in den Griff bekommen habe.

Sie kriegen aber auch mal Reste von unserem Essen, Soße, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Wurstbrot (auch gern Wurst ohne Brot 😄), Kuchenrand, Pizzarand, Käse, Joghurt usw. Was sie nicht bekommen, ist wirklich scharf gewürztes wie Chili oder Steaks.
Extra für die Hunde kochen tun wir aber im allgemeinen nicht. Vor allem mein Mann teilt aber gern.😋

Je nachdem, wieviel sie "abstauben" ziehe ich das von der normalen Portion ab oder eben auch nicht. Ich rechne aber nicht, sondern schätze das so Pi mal Daumen.
Sollte ein Hund anfangen, doch etwas rundlicher auszusehen, werden die Kalorien etwas eingeschränkt. Kommt aber selten vor. Wir bekommen das ganz gut hin.
 

Wirbelwind

Stammuser
Erster Hund
Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
Zweiter Hund
Freki Shih Tzu * 02.06.2016
Bei Grizu hab ich immernoch Schiss, obwohl er schon eeewig keine Verdauungsprobleme mehr hatte.
Er ist ein Waschechter Allesfresser, was ich ihm hinhalte verschwindet auch im Hund! Bisher beschränke ich mich aber auf ungewürztes, also nix vom Tisch, aber an Obst, Gemüse geht mittlerweile alles, und rohe Nudeln sind so beliebt das sie als Leckerlie dienen 😅
Freki ist bis auf die heißgeliebten Nudeln und ab und an ein Stückchen Banane oder Möhre reiner Fleischfresser, der spuckt alles wieder aus 🤪
Bedarf decke ich über Fleischmahlzeit, alles nebenher rechne ich nicht an.
 

Baileybub

Stammuser
Erster Hund
Bailey/ Labrador (8)
Zweiter Hund
Motte /Mischling (6)
Bailey verträgt alles, ausser Rind, Reis und Mais. Bekommt auch Essensreste, ich würze nicht stark. Motte hat einen Straköma ( Straßenkötermagen) und staubt alles ab was möglich ist. Beide vertragen das problemlos. Wenn einer zunimmt reguliere ich das, aber momentan sind beide Top in Form.
 

wuf-wuf

Stammuser
Erster Hund
Jolly:Pointer (3)
Zweiter Hund
Pierrot,Pointer (6)
Heute haben die Pointer noch nicht viel abgestaubt.Nur zwei Stückchen Naturdarm und jeder eine Kelle Fleischbrühe übers Fressen.Bei denen muss ich nichts anrechnen, die rennen sich das wieder ab. Sie mögen und dürfen auch alles. Bevor ich Essen wegwerfe kriegen es die Hunde.
 

Bananenhamster

Stammuser
Grundsätzlich wird Nala gebarft aber wenn Reste sind, am Wochenende zb die Rheinische Kartoffelsuppe, zu Schade zum wegschmeißen, zuwenig als das ein Mensch davon satt würde, bekommt Nala solche Sachen. In dem Fall statt Abendessen.
Heute gab's keine Menschenessen Reste.
 

XEinhornX

Stammuser
Erster Hund
Luna/SpitzMix + (16)
Zweiter Hund
Paco/Malinois + (13)
Dritter Hund
Charlie/Bracke (2)
Vierter Hund
Keko / Mix (1)
Bei uns gabs auch zum extra gekochten Futter immer Mal Essensreste. Mal übergebliebene Kartoffeln oder Nudeln, auch mal ein bisschen Bolognese drüber, oder Soße mit beliebigem Gemüse. Ein Stückchen Pizzarand oder ein Häppchen vom Brötchen (gerne wirds auch mit Marmelade gegessen) jegliche Art Obst. Wurst, die für uns nicht mehr so toll aussieht finden die Jungs auch super. Eisreste oder Pudding- und Joghurtreste sind immer der Hit.
Keko frisst und verträgt einfach alles, Charlie fängt nun, nach fast 2 Jahren in Deutschland, an ein wenig mäkliger.
Ich habe diesmal beim Hundefutterkochen die Hälfte der Innereien durch stückige ersetzt. Keko findet es klasse, Charlie frisst drumrum *ggggg.
Da die Jungs allerdings gut "im Futter" sind und das Futter immer abgewogen für 2 Tage eingefroren ist werden die vom-Tisch-Rationen jetzt erstmal ausgelassen.
 

Crime

Stammuser
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Uhhh ich glaub den Thread mag ich sobald hier angefangen wird das hinzuschreiben was der Threadtitel vorgibt.

Ich würd ja den Anfang machen aber Luke hat gestern tatsächlich (meines Wissens) nichts abgestaubt. Passiert bei uns irgendwie auch gar nicht so oft (vom Gefühl her).

Am Sonntag gabs Waffeln und da hat er natürlich das Apfelmusglas ausschlecken dürfen und auch seine 2 Herzchen bekommen.
 

Shnarph

Stammuser
Erster Hund
Kritzel(8) & Keks(5)
Zweiter Hund
Paul(2)
Dritter Hund
Schorsch ♱ / Sepp ♱
Vierter Hund
Henry ♱ / Fritz ♱
Die Mädels stauben täglich ab. Ich esse vormittags/mittags das erste Mal und sie bekommen dann ein belegtes Brot. Natürlich gerecht geteilt, Keks wiegt fast das Doppelte, also bekommt sie 2/3 und Kritzel 1/3. Meistens ist Käse drauf, weil ich nur selten Wurst kaufe, aber sie nehmen auch Gemüseaufstriche gerne an.
Wenn ich nachmittags snacke, bekommen sie einen Löffel voll Quark oder Skyr ab. Abends kriegen sie dann das, was so anfällt, z.B. den restlichen Thunfisch, ein Stück Käse oder so. Wenn ich +/- einmal die Woche Fleisch beim Metzger hole, wird gleich mehr gekauft und je nachdem bekommen sie dann eine komplette Mahlzeit mit Kartoffeln dazu ersetzt, oder eben ein besonderes Schmankerl dazu.
Wird Pizza bestellt, bekommen sie immer die Ränder. Gibt es Sushi, bekommen sie auch was ab, allerdings muss ich bei Kritzel den Fisch rausholen, weil sie den Reis nicht mag, den kriegt Keks dann extra.
Geeignete Essensreste gibt es zwischendurch mit zum Futter. Aufpassen muss ich bei ihnen wenig, sie bekommen täglich gut Bewegung und wenn es doch mal mehr extra gibt, wird die Futtermenge nach unten reguliert.
 

SweetFrenchy

Stammuser
Erster Hund
Jacques/FB R.I.P
Zweiter Hund
Hannibal (*10/11)
Dritter Hund
Amy / FB (*17.08.14)
Hannibal hat einen Kuhmagen und verträgt so quasi alles. Da der Kastrat aber zu Übergewicht neigt, passe ich auf die Menge auf. Heißt, wenn er viel nebenher bekommt wird das von den Hauptmahlzeiten abgezogen. Ich wiege sein Futter tatsächlich immer ab. Als tägliches Goodie gibt es den Quarkbecher, auch mal ein Puddingbecher zum ausschlecken, Käse- oder Wurststücke... Gerne fällt auch meinem Freund schonmal was "runter" während des Essens 😇 Pizzarand, Brötchen, Brot, Zwieback, Reiswaffeln, Tucks - findet er prima. Er mag aber noch lange nicht alles. Banane, Apfel, Erdbeere, Gurke, Tomate findet er überflüssig, Karotte und Paprika (nur sehr wenig) liebt er dagegen.

Bei Amy dagegen bin ich sehr vorsichtig. Habe sie ja mit Allergie übernommen und wir testen noch aus. Hierzu mehr unter dem Spoiler, da OT...

Das Apoquel ist abgesetzt, mit meiner TA habe ich besprochen, erstmal auf Cytopoint zu wechseln, damit sie während der Futterumstellung nicht allzu sehr leiden muss. Ich weiß, dass dieses Medikament erst seit 3- 4 Jahren auf dem Markt ist und noch keine Langzeitstudien vorliegen. Allerdings ist der Vorteil ggü. Apoquel erstmal, dass es rein biologisch ist und von vorne herein weniger Nebenwirkungen hat. Ihr ursprüngliches Trockenfutter wurde gegen getreidefreies Trockenfutter Marke Pferd ausgetauscht, als Leckereien gibt es für sie momentan nur Pferdelunge und meine selbstgebackenen Kekse. Sie darf ebenfalls den Quarkbecker ausschlecken und bekommt mal ein Stück Käse. Die letzte Cytopoint-Spritze ist nun 6 Wochen her, die erste hat ca. 4 Wochen gewirkt, bevor sie anfing sich zu kratzen und knallrote Ohren bekam. Jetzt sind die Ohren gar nicht gerötet, lediglich das Kinn ist leicht rot. Wenn wir ganz viel Glück haben, haben wir die Ursache für ihre Allergie bereits gefunden. Was ein Traum wäre. Aber mal abwarten, so eine Umstellung dauert ja mind. 8 Wochen. Und sie scheint auf Hühnchen zu reagieren. Zumindest produziert sie nach dem Genuss eines Hühnerhalses extreme Abgase 🥴
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben