Hundeforum.com - Das kostenlose Hundeforum für Herrchen und Frauchen
Anzeigen
Hundeliebhaber.de - Die neue Online Hunde Dating Community -
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
        Gast
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    6
    Benutzer108 ist offline

    Frage wenn Hunde sich beißen wollen...was tun

    Anzeigen
    Hallo,
    da hab ich mir doch, vor der Hundeanschaffung, Bücher gekauft und auch gelesen , aber trotzdem bin ich ab u. zu doch überfordert.
    Dachte mir, jetzt melde dich hier mal an und schrei um : HILFE !!!

    Meine Frage an euch, was macht man in so einer Situation:
    Ich gehe mit meinem Hund (Zwergpinscher, Rüde) Gassi, an der Leine und da kommt mir eine Frau entgegen mit so einem größeren Hund (Rüde) ...mind. 3 mal so gewichtig und größer wie mein Hund und der Hund nicht angeleint.

    Mein Sammy macht sich flacher und bleibt stehen und fixiert den anderen Hund. Ich hab die Leine kurz genommen und hab versucht meinen Hund abzulenken...hat nicht funktioniert.
    Mein Hund konnte mir jedenfalls nicht von der Seite weichen.

    Der andere Hund lief dann direkt (Angriffstellung) auf meinen Hund zu und (das Frauchen machte nix) und dann ging der Kampf los.
    Während ich versuchte wegzugehen...mit meinen knurrenden u. bellenden Hund an der Leine und "Aus" rief, stürmte der andere Hund (immer noch unangeleint) ständig hinter uns her und ständig auf meinen kleinen Sam drauf.

    Das blöde (sorry) Frauchen kriegte ihren Hund kaum im Griff und schaffte es kaum ihn anzuleinen, während ich immer weiter weg ging, aber der andere Hund immer wieder auf uns bzw. meinen Hund losstürmte
    ...und beide wollten sich natürlich beißen!

    Ich hab weiter versucht meinen Hund aus der Schußlinie zu bekommen und hatte echt den Eindruck, dass der andere Hund nicht nur gleich meinen Hund in den Po beißt, sondern auch mich gleich irgendwie zwischen die Zähne bekommt.

    Endlich schaffte das Frauchen ihren Hund anzuleinen und konnte so ihren Hund wegziehen.

    Es ist aber nichts passiert, außer das mein Sam ganz überdreht war und sich erst mal beruhigen musste.
    Von der Leine lassen konnte ich meinen Hund ja da auch nicht...das war direkt an einer befahrenen Straße.

    Bei uns ist auch Leinenpflicht...ich kenne einige Hundebesitzer, die ihren Hund sehr gut im Griff haben und die hund oft unangeleint rumlaufen lassen...aber diese Frau hatte weder die Kraft ihren Hund richtig zu halten und hatte ihn wohl auch nicht im Griff.
    Gesagt hat die die ganze Zeit über nichts zu ihrem Hund, sondern versuchte ihn nur "stumm" anzuleinen.

    So, denke, ich hab die Situation so gut es ging beschrieben. Hoffe Ihr erfahrenen Hundebesitzer könnt mir nun einen Rat geben.


  2. #2
        Gast
    Registriert seit
    12.02.2011
    Beiträge
    2.495
    Benutzer314 ist offline

    Standard

    Lass Deinen Hund sich auf ein Handzeichen und/oder Geräusch hin hinlegen und er solle liegen bleiben, dann stellst Du Dich zwischen Hund und Deinem Hund. So gibst Du Deinem etwas mehr Sicherheit, da sie dich nicht mehr direkt gegenüber stehen. Sag dem Besitzer er solle ihn anleinen, da Du Pfefferspray mit dabei hast - in der Hand, nicht der Handtasche irgendwo.
    Das, jaja, darfst Du auch nutzen, falls der Hund Deinen angreift. Notwehr, Abwendung von Schaden im Bezug auf Deinen Besitz und so.

    Deinen Hund kurz nehmen, auf ihn einreden und Trara machen, macht die Sache nur schlimmer, da Dein Hund so merkt, dass Du die Situation nicht unter Kontrolle hast - "Energieübertragung" is das Stichwort.
    Das Wichtigste ist, dass Du Dich unter Kontrolle hast und nicht groß unterschiedlich zu dem, wie Du sonst mit ihm bist. Du musst Deinem Hund Sicherheit vorleben.

  3. #3
        Stammuser/in Avatar von FrauGrimm
    Registriert seit
    27.03.2010
    Ort
    Kiel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.963
       
    Meine Hunde:
    Missy / Terrier-Dackel-Mix
    FrauGrimm ist offline

    Standard

    Mit Pfefferspray wäre ich vorsichtig... gerade in aufregenden Situationen kann das Zeug auch mal den falschen treffen. Ich höre seit Jahren die nur auf Partys lustig klingende Geschichte einer Freundin... *Augenroll*

    Ansonsten würd ich vorschlagen, dass du deinen Hund, wenn er angeleint ist und euch an unangeleinter Hund entgegen kommt, hinter dich verfrachtest und den Halter rufend bittest, seinen Hund anzuleinen.

    Meist sind die Menschen doch nett und freundlich und ein einfaches "Würden Sie Ihren Hund bitte an die Leine nehmen?!" reicht völlig aus.

    Ferner hab ich auch etwas den Eindruck, das kann natürlich täuschen, da ich nur das geschriebene Wort zur Verfügung habe, dass du noch sehr unsicher bist im Umgang mit Hunden. Kann das sein?

    Hat dein Hund regelmäßig Sozialkontakt? Beobachtest du die Körpersprache der Hunde?
    Weißt du, wann Hunde wirklich eine Beschädigungsabsicht haben und wann sie einfach nur "spielen" oder pöbeln?
    Es hört doch jeder nur, was er versteht
    Johann Wolfgang von Goethe
    Konsequentes Hinterherrennen ist auch Konsequenz

  4. #4
        Gast
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    6
    Benutzer108 ist offline

    Threadersteller

    Standard

    Zitat Zitat von FrauGrimm Beitrag anzeigen
    Meist sind die Menschen doch nett und freundlich und ein einfaches "Würden Sie Ihren Hund bitte an die Leine nehmen?!" reicht völlig aus.

    ...., dass du noch sehr unsicher bist im Umgang mit Hunden. Kann das sein?

    Hat dein Hund regelmäßig Sozialkontakt? Beobachtest du die Körpersprache der Hunde?
    Weißt du, wann Hunde wirklich eine Beschädigungsabsicht haben und wann sie einfach nur "spielen" oder pöbeln?
    Hallo, danke für Deine Antwort !

    Ich hatte, bei dieser Begegnung, nicht den Eindruck, dass diese Frau die Absicht hatte selbst aktiv zu werden.

    Unsicher bin ich noch, weiß aber schon mit meinem Hund umzugehen.
    Sammy ist mein erster Hund u. wir haben ihn noch nicht so lange.

    Mein Hund hat sich geduckt und ganz "steif gemacht"...und dann drauf los gebellt.
    Der andere Hund ging direkt auf meinen Hund zu, mit knurren und gefletschten Zähnen und stürzte sich dann auf meinen und ich hab alles versucht, mich und meinen Hund, aus der "Schußlinie zu bekommen d.h. ich habe mich zwischen den Hunden gestellt u bin weg gegangen, aber der andere Hund rannte uns hinterher und stürzte sich weiter auf meinen Hund.
    Die Frau hat eigentlich kaum reagiert u. ich war alleine aktiv.
    Diese Frau hatte die Ruhe weg....so als wenn das nicht hr Hund wäre!

    Mit balgen und bißchen pöbeln hatte das nix mehr zu tun, wenn Hunde mit gefletschten Zähnen und knurren und bellen und versuchen sich zu beißen aufeinander los gehen, so dass ich schon die Befürchtung hatte, selbst von dem "großen" gebissen zu werden, weil ich versucht habe mich zwischen den Hunden zu stellen.

    Sozialkontakte, zu anderen Hunden und Menschen haben wir.
    In unserer Nachbarschaft gibt es vele Hunde mit denen mein Sammy auch herum balgt...egal welche Rasse und/oder Größe.
    Auch der Retriver Hund meiner Nachbarin (Rüde) kebbelt mit Sam herum.
    In meiner Familie haben auch einge Hunde und Katzen...und Sam spielt auch mit den Katzen.

    Bei einer Hundeschule waren wir nicht, die Hundeschulen liegen oft ausserhalb u ich habe weder Führerschein u. Auto...also mmit dem Bus fahren und dass gibt eine schöne lange Rundfahrt mit umsteigen & co, eine Trainingszeit ist sonntags, aber Sonntags fahren bei uns keine Busse dorthin...und mit dem Taxi...nee zu teuer!
    Zeitweise kann ich diese Trainingszeiten gar nicht mit meiner Arbeitszeit verenbaren oder mit der Betreuung meines Sohnes z.B. wenn er aus der Schule kommt oder zum Fußball muss.
    Ist schon alles blöd.
    Aber ich habe jetzt eine Hundetrainerin kennen gelernt und mit ihr schon gesprochen über Trainng mit unserem Sammy.
    Sie könnte Sammy (und mich) auch abholen und bringen, hat sie gesagt.
    Vielleicht wird das ja was.

    liebe Grüße

Ähnliche Themen

  1. Hunde würden länger leben, wenn ... Schwarzbuch Tierarzt - sollte sich jeder kaufen
    Von MoscowWatchdog im Forum Hundebücher & Hunde im TV / Kino
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 12:42
  2. Hilfe Mein Hund legt sich hin, wenn er andere Hunde sieht!!!!!!
    Von Lucky1105 im Forum Hundeverhalten & Erziehung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 20:03
  3. Hündin legt sich auf den Boden wenn andere Hunde kommen
    Von Benutzer264 im Forum Hundeverhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 13:03
  4. Was stellen Eure Hunde an wenn sie ein besonderes Leckerlie haben wollen
    Von Initcha im Forum Hundeverhalten & Erziehung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 15:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 21:02
Hundeforum.com - Partnerseiten : Taschengeld | Hunde Dating Community | Tierliebe Singles